Man kann nie genug von der Welt bekommen

Reisezeit: Dezember 2013 - April 2014  |  von Manuela E.

Strandhopping an der Pazifikküste: Perto Escondido

Die Stadt hat ca. 50.000 Einwohner und wurde in den späten 1950er Jahren von Surfern entdeckt und erfuhr seitdem eine gemäßigte touristische Entwicklung. Puerto Escondido ist berühmt für die sogenannte Mex Pipe, einer Rohrwelle am Playa Zicatela, die zusammen mit einer ähnlichen Welle bei Hawaii zu den größten Wellen dieser Art in der Welt zählt. Sie erreicht im Herbst eine Höhe von bis zu zehn Metern.
Die Wellen sind hier gigantisch aber zum glück gibt es hier so viele verschiedene Strände das man auch einfach zu einem ruhigeren gehen kann.

© Manuela E., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Mexiko Perto Escondido
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einer kurzen Verschnaufspause in der schoenen Schweiz geht es weiter mit meiner Entdeckungsreise. Ja ich kann es einfach noch nicht sein lassen denn es gibt noch viel zu sehen auf dieser Welt. Dieses mal geht es wider nach Zentralamerika ich freu mich auf neue Abenteuer jupiiii.
Details:
Aufbruch: Dezember 2013
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2014
Reiseziele: Kuba
Guatemala
Mexiko
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Manuela E. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.