Man kann nie genug von der Welt bekommen

Reisezeit: Dezember 2013 - April 2014  |  von Manuela E.

Creel

Das kleine Dorf Creel befindet sich in der prachtvollen westlichen Sierra Madre auf 2345 m.ü.M wo es auch oft schneit, brrr. Mutter Natur hat diesen Ort mit gigantischen Felsformationen, romantischen Seen, unendlichen Wäldern und faszinierenden Wasserfällen gesegnet. .

Um besser in die örtliche Geschichte, Bräuche und Traditionen der Tarahumara (oder auch Raramuri genannt) eintauchen zu können besuche ich die Museum rund um den Hauptplatz. Ein sehr interessantes Volk das leider vom Aussterben bedroht ist.
Die Tarahumara tragen außergewöhnliche Kleidung. Die Frauen schmücken sich mit voluminösen Faltenröcken und Blusen aus großgemusterten, farbenfrohen Stoffen. Ebensolche Blusen tragen die Männer unifarben, kombiniert mit weiten Lendenhosen. Die traditionellen Sandalen aus Lederbändern tragen beide Geschlechter. Missionsversuche katholischer Jesuiten blieben weitgehend erfolglos.
Die wichtigsten kunstgewerblichen Gegenstände der Rarámuri sind aus gewobenen Palmwedeln hergestellte Körbe.

Die Musiker des Dorfplatzes

Die Musiker des Dorfplatzes

Die Kirchen um den Dorfplatz wo sich die Tarahumaras treffen um ihre Sachen zu verkaufen und zu flechten.

Die Kirchen um den Dorfplatz wo sich die Tarahumaras treffen um ihre Sachen zu verkaufen und zu flechten.

Eine Tarahumarafrau in ihrer traditionellen Kleidung.

Eine Tarahumarafrau in ihrer traditionellen Kleidung.

In solchen Höhlen wohnen oder besser gesagt kochen sie

In solchen Höhlen wohnen oder besser gesagt kochen sie

So wohnen die Tarahumaras

So wohnen die Tarahumaras

Am besten kann man die Umgebung mit dem Fahrrad erkunden und so mach ich mich auf den Weg.Einige Kilometer südwestlich von Creel , stoße ich auf San Ignacio Arareko, Heim der Tarahumara-Bewohner wo sie noch in traditionellen Unterkünften wohnen. Ein wenig weiter entfernt ist die Landschaft bekannt durch ihre grandiosen und mystischen Felsformationen, ein wahrer Augenschmaus. Eine magische Gegend die mich voll in ihren Bann zieht.

Einige der bizarren Felsformationen

Einige der bizarren Felsformationen

© Manuela E., 2014
Du bist hier : Startseite Die Amerikas USA Creel
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach einer kurzen Verschnaufspause in der schoenen Schweiz geht es weiter mit meiner Entdeckungsreise. Ja ich kann es einfach noch nicht sein lassen denn es gibt noch viel zu sehen auf dieser Welt. Dieses mal geht es wider nach Zentralamerika ich freu mich auf neue Abenteuer jupiiii.
Details:
Aufbruch: Dezember 2013
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: April 2014
Reiseziele: Kuba
Guatemala
Mexiko
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
Manuela E. berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.