searching for a better summer

Reisezeit: September 2014 - September 2015  |  von Alexander K

Sumatra: Pulau Weh

Hola! Mitllerweile sind wir schon fuenf tage hier in Iboih auf Pulau Weh und der Ort hier gehoert wohl zweifelsohne zu den entspanntesten wo wir bisher waren. Gleichzeitig haben wir hier, was den Ausblick angeht, mit 150.000 Rphs einen der besten Bungalows bei "Erics Green House" bekommen, wo viele seiner Besucher haengenbleiben und ihren Aufenthalt mal eben kurzerhand um n paar Wochen oder sogar Monate verlaengern. Wir koennen hier von unserem Balkon aus Fische im kristalklaren Wasser unter uns beobachten. Eric, dem die Bungalows gehoeren ist um die 50 und urspruenglich aus Bandung, Westjava, lebt aber seit 20 Jahren auf Pulau Weh und ist ziemlich laessig drauf. Da hier jeder zum Tauchen herkommt und abends dementsprechend fertig ist , geht hier zu spaeter Stunde auch nicht mehr allzu viel und die meisten Restaurants schliessen auch schon gegen 21.00 Uhr.
Am zweiten Tag haben wir uns bei einer der Tauchschulen fuer einen Refresh Dive angemeldet, da unser letzter Tauchgang mit X und Lia auf Bali nun doch schon wieder 3 Jahre her gewesen ist. Witzig ist auch, dass die meisten der momentanen Tauchlehrer alles Traveller sind, die ebenfalls bei Eric wohnen und wir diese von daher schon kannten. Noch witziger ist allerdings, dass die Tauchgaenge mit 15 Euro extrem billig sind, weswegen wir heute gleich zwei gemacht haben und morgen auch noch einmal einer ansteht. Wenn wir morgen rechtzeitig aus dem Bett kommen, wollen wir uns vormittags noch einmal Roller leihen und mit dem Rest der Crew, der schon wieder seit heute morgen auf Erics Terasse abhaengt, zu irgend nem Viewingpoint oder vielleicht auch nem Wasserfall fahren. Wir lassen uns ueberraschen und geniessen unsere letzten Tage auf Pulau Weh, bevor wir noch eine Nacht in Banda Aceh verbringen werden und es dann anschliessend n paar tausend Kilometer weiter nordwestlich nach Nepal geht, in ein hoffentlich nicht weniger entspanntes und ebenso beeindruckendes Land, nach sechs megageilen Wochen in Indonesien. Wir sind auf jeden Fall motiviert und freuen uns auf was Neues, auch wenn mein gebrochener Zeh und meine staendig laedierten Baender nicht gerade foerderlich sind, hinsichlich des oder der vor uns liegenden Treks in Nepal. Anyway, bis dahin u beste Gruesse aus der Haengematte!

die mittlere Huette ist unsere

die mittlere Huette ist unsere

auch hier wieder dreiste Aeffchen

auch hier wieder dreiste Aeffchen

Eric (links) auf seiner Dachterasse

Eric (links) auf seiner Dachterasse

Ausblick vom Balkon bei Nacht

Ausblick vom Balkon bei Nacht

another photoshooting in banda aceh

another photoshooting in banda aceh

eines der boote, die vom tsunami in die stadt gepuehlt worden sind

eines der boote, die vom tsunami in die stadt gepuehlt worden sind

© Alexander K, 2015
Du bist hier : Startseite Asien Indonesien Pulau Weh
Die Reise
 
Worum geht's?:
Vier Jahre nachdem wir nun von unserer ersten einjährigen Weltreise zurück sind, konnten wir dem Fernweh nicht mehr Stand halten und haben uns noch einmal dazu entschieden, für 12 Monate loszugehen. Dieses Mal steht folgende Route an: Istanbul - Kuala Lumpur - Sumatra - Nepal - Indien - Kuba - Ecuador - Peru - Bolivien - Argentinien - Urucuay - Brasilien
Details:
Aufbruch: 01.09.2014
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 10.09.2015
Reiseziele: Türkei
Indonesien
Nepal
Indien
Kuba
Ecuador
Peru
Bolivien
Brasilien
Der Autor
 
Alexander K berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors