Indien - Himmel oder Hölle?

Reisezeit: Dezember 2017 - Januar 2018  |  von Konstanze G.

Jodhpur-die blaue Stadt: Jaswanth Thada

Jaswant Thada ist das Grabmal des 1895 verstorbenen Maharadscha Jaswant Singh II. Das Grabmal sieht fast aus wie ein kleiner Taj Mahal, und die Sonne leuchtet durch den weissen indischen Marmor. Die verspielte Architektur ist der Hammer

so schön sind Inderinnen, drei wunderschöne Foto Modells, es muss bunt sein in Indien und soviel Bling Bling wie nur möglich

so schön sind Inderinnen, drei wunderschöne Foto Modells, es muss bunt sein in Indien und soviel Bling Bling wie nur möglich

die Fassade ist einfach so schön indisch verspielt

die Fassade ist einfach so schön indisch verspielt

sie putze den Marmor und liess sich sehr gerne fotographieren. Wer dort aufwendig Marmor putzt kann nicht viel verdienen und hat ein Trinkgeld verdient

sie putze den Marmor und liess sich sehr gerne fotographieren. Wer dort aufwendig Marmor putzt kann nicht viel verdienen und hat ein Trinkgeld verdient

Pavillion auf indisch, wieder so schön verspielt

Pavillion auf indisch, wieder so schön verspielt

© Konstanze G., 2018
Du bist hier : Startseite Asien Indien Jaswanth Thada
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ferne Welt ich komme
Details:
Aufbruch: 01.12.2017
Dauer: 5 Wochen
Heimkehr: 01.01.2018
Reiseziele: Indien
Der Autor
 
Konstanze G. berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors