@Home in Nairobi!

Reisezeit: Februar 2021 - Dezember 2030  |  von Manü *.

Bleiben Sie ruhig

...oder wie ich lerne/versuche, niemanden umzubringen!

So, ich hab lange nichts geschrieben und mich auch bei fast niemandem gemeldet, obwohl doch alle so neugierig sind und das Haus sehen wollen.
Tjaaaaa, das lag daran, dass ich seit Wochen darauf warte, dass das Chaos ein Ende hat und ich dann gut gelaunt mein Haus zeigen kann.

DAS wird noch etwas dauern. Die, die mich kennen, wissen, dass weder Geduld noch Diplomatie meine Steckenpferde sind. Also entweder bringt Kenia mich irgendwann dazu, viel mehr Dinge hinzunehmen oder ich brauche mir um meine Rente wirklich keine Sorgen machen, weil ich entweder frühzeitig wegen Bluthochdrucks abdanke oder demnächst im Knast lande.

Nach unzähligen Diskussionen mit der Immobilienverwalterin im Vorfeld, was Sie alles abzustellen hat, konnte ich dann endlich irgendwann einziehen.
Natürlich immer noch ohne jegliche Möbel, da ich ja kostentechnisch kaum etwas mitnehmen konnte.
Also wurden mit Hilfe fleißiger Hände einer Freundin, Europaletten abgeschliffen und zu einem Bett umfunktioniert. Da auch noch immer keine Matratze hier ist, noch schnell was nettes, kenianisches eingekauft. Ich schlafe nun auf 89x187.

Ich sage ja immer, es hat auch Vorteile so klein zu sein!

Mein kleines Provisorium

Mein kleines Provisorium

Mordgedanken

Wenn ich alle Details erzähle, was hier in den letzten Wochen abgegangen ist, wird es ein Roman. Ich versuche also mich kurz zu fassen.

Was treibt mich hier in den Wahnsinn: ELEKTRIKER und KLEMPNER!!

Fangen wir damit an, dass das Haus keinen Generator hat. Den benötigt man hier aber dringend, weil es (insbesondere in der Regenzeit) regelmäßig zu Stromausfällen kommt und wenn dann der Kühlschrank ausfällt und der Weißwein warm wird, ist das natürlich nicht zu ertragen!

Also Angebot für einen Generator eingeholt (schwankten zwischen 1.200 € und 10.000USD!!) und dann einen (vermeintlich) zuverlässigen (weil überteuerten) Elektriker engagiert, damit dann auch alles ordentlich läuft. HA HA HA
Nachdem dieser fertig war, hatte ich im Haus nur noch phasenweise Strom, mal halbe Stromstärke, mal ganze und mal gar nichts. Und beim Testen eines Ausfalls hat der Generator zwar lautstark und umweltschädlich losgeblasen, Strom hat er aber nicht ins Haus gebracht.
Dann musste er nochmal antanzen und hat es - wie könnte es anders sein - verschlimmbessert.
Dafür ist dann aber die Pumpe für den Wassertank ausgefallen (ob es einen Zusammenhang gibt oder nicht, weiß kein Mensch). Was natürlich bedeutet, dass ich nicht mehr nur keinen Strom, sondern auch kein Wasser mehr hatte.
Dafür aber gerne mal kleine Elektroschocks bei Berühren der Spüle oder der Spülmaschine. Kommentar des Elektrikers: "Ma'm, I think you are just nervous, there's nothing." Komisch, dass ich dann an meinem Finger ne (Mini)Verbrennung hatte und danach sowohl meine Freundin und er ebenfalls einen Schlag abbkommen haben. Pfff - nervous....
Wenigstens hat er es dann eingesehen und Schuld war dann am Ende (natürlich....) der Stromkasten draußen an der Straße, der rein zufällig am gleichen Tag seiner Installation auch einen Kurzschluss hatte)

Also kurzerhand unter großem Geschrei den Elektriker rausgeworfen (nach seinem DIRTTEN Besuch / Versuch) und einen weiteren beauftragt.
Nochmal ordentlich drauf bezahlt, aber immerhin sieht der Kasten außen nun ordentlich aus, ich hab Strom und bekomme auch keine mehr gewischt.

Kenianische Ordnung im Stromkasten

Kenianische Ordnung im Stromkasten

2.Kasten und aufgräumt

2.Kasten und aufgräumt

Keine Ahnung, wofür der gelb-rote Schalter ist, aber gut, dass ich ihn habe!

Keine Ahnung, wofür der gelb-rote Schalter ist, aber gut, dass ich ihn habe!

Klempner

Nun kommen wir zum wirklich ganz großen Highlight und warum jemand dann dringend den Fluchtwagen fahren muss, sollte diese Geschichte böse enden. (@Vanessa: Der Fluchtwagendeal, den wir haben, wird schwieriger in Kenia, kannst Du nen Hubschrauber organisieren?)

Jetzt weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich hatte erwähnt, dass an dem WE, an dem der Elektriker entschieden hat, mein Haus unter Strom zu setzen auch die Pumpe ausfiel. Daher kamen dann Samstag abend um 19:30 tatsächlich noch der "Notdienst", der zumindest mal eine Grundfunktion wieder hergestellt hat. Die führte dazu, dass ich, um Wasser zu haben aber nach draußen gehen musste, um einen Schalter zu drücken (nein, nicht der gelbe oben!). Nach dem Zähneputzen aber wieder direkt ausgeschaltet werden musste, sonst explodiert die Pumpe. Das macht Spaß!

Nach einigen Whatsapp mit der Immobiienverwalterin und dem Plumber, sagte er, dass er Montag kommt. Ok...
Kommen wir nun zu der Unzuverlässigkeit der Handwerker hier im Land. Ok, mir war schon klar, dass deutsche 08 Uhr nicht der kenianischen Zeitrechnung entsprechen. Aber schön, wenn man extra Urlaub nimmt und im leeren Haus rumsitzt, weil der Plumber ja zwischen 09 und 10:30 Kommen wollte. Um 11:30 hab ich dann mal nachgefragt, ob er gedenkt noch aufzutauchen. Daraufhin sagte er, er hätte leider kein Material und wartet. Um 15:30 ist er dann aufgetaucht - ohne Material, um genau NICHTS zu machen.
Seitdem waren unterschiedliche YoutubeHandwerker hier, mal um sich alles anzusehen, mal um irgendwo dran rumzuschrauben.
Der Gipfel dann diese Woche: (Spoiler Alarm: die nachfolgende Geschichte endet mit einem Totalausfall - es kann also nicht mehr schlimmer werden!)
In der Schule ist die Hölle los, weil die Ferien beginnen. Somit keine Chance, nochmal freizunehmen und leider müssen meine Freunde wieder herhalten. Zwischen tausend Terminen hin und her gehetzt, komme ich Donnerstag nach Hause und höre schon: Endlich bist Du da - hier ist überall Wasser!!

Und bevor ich es versuche zu beschreiben, folgt der kleinen Foto-Love-Story...

Moderne Wasserläufe an der Wand. Kommentar des Kenianers: "Not a problem, that's water. It will dry."

Moderne Wasserläufe an der Wand. Kommentar des Kenianers: "Not a problem, that's water. It will dry."

Die berühmte Pumpe. Man muss ein  bißchen hinschauen, um auf dem Bild das Wasser zu sehen, Glaubt mir - ich nicht, ich hab es plätschern gehört!!

Die berühmte Pumpe. Man muss ein bißchen hinschauen, um auf dem Bild das Wasser zu sehen, Glaubt mir - ich nicht, ich hab es plätschern gehört!!

Nein, hier geht es nicht um den überfluteten Boden... es kommt noch besser

Nein, hier geht es nicht um den überfluteten Boden... es kommt noch besser

Der Deckel des Tanks ist geplatzt. Somit nun gar keine Chance mehr, irgendwo Wasser laufen zu lassen, ohne dass alles überflutet wird.

Der Deckel des Tanks ist geplatzt. Somit nun gar keine Chance mehr, irgendwo Wasser laufen zu lassen, ohne dass alles überflutet wird.

Ein weitere Errungenschaft meiner Youtube Handwerker: Der Wassertank auf dem Dach ist leider auch "irgendwie" nicht mehr ganz dicht und hat die ganze Decke geflutet. Aber die kenianische Lösung ist ja ganz einfach: Ma'm, I have colour, no problem,I will paint.
Ich: "Paint will not solve this. You see that the ceiling is hanging which menas that  the whole ceiling is soaken with water."
ER: "No" 
ICH: "Ok, just go ahead watching youtube tutorials and fix it."

Ein weitere Errungenschaft meiner Youtube Handwerker: Der Wassertank auf dem Dach ist leider auch "irgendwie" nicht mehr ganz dicht und hat die ganze Decke geflutet. Aber die kenianische Lösung ist ja ganz einfach: Ma'm, I have colour, no problem,I will paint.
Ich: "Paint will not solve this. You see that the ceiling is hanging which menas that the whole ceiling is soaken with water."
ER: "No"
ICH: "Ok, just go ahead watching youtube tutorials and fix it."

Ende der Geschichte?

Alle leben noch. Ich sitze mal wieder am Wochenende im Haus und tue nichts als warten. Das einzig Gute: Es kann nicht schlimmer werden. Es ist bereits alles geplatzt, gerissen, explodiert und ausgelaufen, was ging. Ich glaube nicht daran, dass ich heute abend hier noch duschen kann. Aber gut, regelmäßige Körperpflege wird ja auch überbewertet.
Ich harre also der DInge und halte Euch auf dem Laufenden! (und versuche dabei, den Plumber nicht in meinem Tank zu ertränken)

© Manü *., 2021
Du bist hier : Startseite Afrika Kenia Bleiben Sie ruhig
Die Reise
 
Worum geht's?:
Doch schneller als gedacht und an manchen Tagen nicht schnell genug, steht das Abenteuer Umzug nach Afrika an! Da so Viele neugierig sind und wissen wollen, wie es mir in den ersten Wochen in der neuen Heimat so ergeht, hier also für Euch ein hoffentlich aufschlussreicher Bericht.
Details:
Aufbruch: Februar 2021
Dauer: 10 Jahre
Heimkehr: Dezember 2030
Reiseziele: Kenia
Live-Reisebericht:
Manü schreibt diesen Reisebericht live von unterwegs - reise mit!
Der Autor
 
Manü *. berichtet seit 10 Monaten auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/10):
Eva 1637832824000
Jambo Ma­nu
­
en­dlich mal wieder ein Up­da­te. Danke das du Zeit ge­fun­den hast einen Bericht zu schrei­ben. Finde es sehr span­nend was du aus deinem "Al­ltag" zu berich­ten hast.
Arek 1633418572000
Hi Manu, where's the latest up­da­te?­
Cheers!
Eva 1626247755000
OMG... Es tut mir sooo leid für dich. Aber für uns hat es Unter­hal­tun­gswert