Finnland - Der Traum wird wahr!

Reisezeit: Januar - Juni 2007  |  von Catharina Schulze

Unterwegs in Lappland (22. - 28.02.): Kaamanen

Chronologisch gesehen würde nach Rovaniemi eigentlich Norwegen folgen, aber hier habe ich zwecks Übersicht die geografische Reihenfolge gewählt.
Auf dem Weg nach Norwegen hat der Bus an dem einzigen Haus in Kaamanen gehalten. Es war im absoluten Nichts, ideal für mich, denn ich wollte immer schon mal mitten in Lappland stehen. Ich bin also direkt mal ausgestiegen und habe die Frau in dem Haus (Minirestaurant) gefragt, ob man hier auch übernachten könne. Ja, das könnte man. Sehr schön! Genau hier möchte ich die für Lappland typische absolute Ruhe erleben! Sie schrieb mir zwei Telefonnummern auf (2 km südlich war ein zweites und letztes Haus), ich stieg wieder in den Bus, fuhr nach Norwegen und auf dem Rückweg stieg ich genau hier: in der totalen Pampa Lapplands, in Kaamanen wieder aus.
Ich war der einzige Gast und wohnte bei einer Frau im Haus. Morgens kam ich an. Ich lud meine Plünden ab und machte mich sofort auf die Socken. Gespannt lief ich in Richtung "Nichts". Ich konnte mein Glück gar nicht fassen, denn genau davon hatte ich seit ca. 13 Jahren geträumt: Mitten im verschneiten Lappland zu stehen! Auf einem zugefrorenen und zugeschneiten Fluss lief ich ca. 4 Stunden umher. Die Sonne schien bei frostigen -25°C. Zwischenzeitlich war meine Wasserflasche mal wieder komplett eingefroren. Aber das war mir alles egal! Juhuu!! Ich stehe über dem Polarkreis in Lappland! Während ich so auf dem Fluß umher wanderte (was gar nicht so einfach war, denn der Schnee reichte mir bis zum Knie), sah ich eine Person (im Übrigen war das die einzige Person, die ich an dem Tag draußen gesehen habe...), die ganz plötzlich am zugefrorenen Ufer verschwunden war. Hm, mysterös... Die Kommissarin machte sich also drauf zu ergründen was dort am Flussufer los ist. Als ich ankam sah ich einen Weg, der durch den hohen Schnee führte. "Wo dieser Weg wohl hinführt? Nix wie hin!" Und schon stand ich in einem traumhaft verschneiten Wäldchen. So viel Schnee hatte ich in meinem Leben noch nicht gesehen! Die ganzen Tage in Lappland und Norwegen habe ich nicht wirklich viel gesprochen (weil 1. dort oben weniger Menschen leben und 2. sich um diese Jahreszeit keine Touristen dort verirren...), deshalb war ich fast ein bisschen von mir selbst schockiert, denn ich redete plötzlich mit mir selbst als wenige Meter vor mir zwei Rentiere über den Weg huschten. Sofort zückte ich meine Kamera um ein kleines Video von diesem einschneidenden Augenblick zu drehen (das mit Kommentaren versehen ist wie: "Ich werd verrückt, dahinten steht ein Elch! Nee, Rentiere! Sogar zwei! Ich fass es nicht, ich steh in Lappland im Wald und sehe Rentiere!).

Gegen 16.30 Uhr setzte die Dämmerung ein und prompt sanken die Temperaturen auf -34°C. Ich sah zu, dass ich nach Hause kam, denn das wir wirklich etwas kühl um die Lenden. Mittlerweile war nicht nur die Wasserflasche eingefroren, sondern in meinen Wimpern und Augenbrauen hatten sich kleine Eiskristalle gebildet und ein paar Haarsträhnen, die unter der Mütze hervorguckten, waren komplett eingefroren (Foto siehe unten).
In meiner Hütte war die Besitzerin gerade am Backen. Als ich in das Haus trat, kam mir der Geruch schon irgendwie bekannt vor. Aber als ich dann sah, was sie backte flippte ich vollkommen aus! Karjalanpiirakka! Mein finnisches Lieblingsessen! Die nächsten Stunde verbrachte ich also mit der Frau in ihrer Küche und lernte, wie man diese Reispiroggen herstellt. Nach einiger Zeit dachte ich dann, dass ich mich ja mal vom Acker machen und die Frau in Ruhe arbeiten lassen könnte. Ich wollte gerade auf mein Zimmer gehen da sagte sie: "Bleib doch ruhig! Ich finde es schön mich mit dir zu unterhalten. Ich fühle mich hier manchmal etwas einsam, deshalb finde ich es schön, wenn jemand da ist!" Ja, und so blieb ich dann noch ein paar Stunden bei ihr im Wohnzimmer, sie zeigte mir die für Lappland typische Kleidung, Familienfotos, finnische Kochrezepte etc... Ein echter finnische Abend in Lappland! Toll! Die ganze Zeit lief ich alle halbe Stunde heraus um zu checken ob ein Nordlicht zu sehen ist. Aber leider hatte ich kein Glück... Aber als ich jedoch ins Bett ging sah ich einen leichten grünlichen Schimmer und dachte: "Nix wie raus!!! Das ist bestimmt ein Nordlicht!!!" Und tatsächlich! In aller Eile stand ich mit nicht zugeschnürten Schuhen, offener Jacke und ohne Handschuhe (bei mittlerweile -36!C) mitten auf der Straße (der einzigen Straße weit und breit) in Lappland und starrte in den Himmel. Traumhaft! Abwechselnd leuchtete der Himmel grell hellgrün, gelb und rot! Mein 1. Nordlicht! Somit sind heute drei meiner langjährigen Träume in Erfüllung gegangen:

1. Ich bin ich Lappland und erlebe einen echten Winter
2. Ich lerne wie Karjalanpiirakka hergestellt werden
3. Ich sehe ein Nordlicht!!!

Hier ein paar Fotos!

Ich hinterlasse meine Spuren (in dem Haus im Hintergrund habe ich gewohnt)...

Ich hinterlasse meine Spuren (in dem Haus im Hintergrund habe ich gewohnt)...

Auf einem zugefrorenen Fluss: Außer mir ist hier niemand unterwegs...

Auf einem zugefrorenen Fluss: Außer mir ist hier niemand unterwegs...

Schnee fasziniert mich. Hier eine unverbindliche Nahaufnahme...

Schnee fasziniert mich. Hier eine unverbindliche Nahaufnahme...

Ich fasse es nicht, ich stehe tatsächlich allein mitten in Lappland. Nichts als Schnee, Bäume und Rentiere!

Ich fasse es nicht, ich stehe tatsächlich allein mitten in Lappland. Nichts als Schnee, Bäume und Rentiere!

Es hat mich wieder überkommen (wie immer wenn ich im Schnee stehe)... Der Sprung in den Schnee musste sein...

Es hat mich wieder überkommen (wie immer wenn ich im Schnee stehe)... Der Sprung in den Schnee musste sein...

no comment

no comment

Schnee und Wald

Schnee und Wald

Schnee, Wald und Mond

Schnee, Wald und Mond

Schnee, Wald und Rentiere

Schnee, Wald und Rentiere

Schnee!!!

Schnee!!!

Schnee, Schnee, Schnee!

Schnee, Schnee, Schnee!

Abendstimmung in Lappland...

Abendstimmung in Lappland...

... meine Haare und Wimpern frieren bei -34°C ein (meine Wasserflasche ist schon längst eingefroren)

... meine Haare und Wimpern frieren bei -34°C ein (meine Wasserflasche ist schon längst eingefroren)

Die Sonne ist hinter dem Fluss untergegangen...

Die Sonne ist hinter dem Fluss untergegangen...

... und es wird immer kälter... schnell nach Hause (das im Hintergrund zu sehen ist)!

... und es wird immer kälter... schnell nach Hause (das im Hintergrund zu sehen ist)!

Karjalanpiirakka: Erst einen dünnen Boden ausrollen...

Karjalanpiirakka: Erst einen dünnen Boden ausrollen...

... das ganze mit Reis füllen...

... das ganze mit Reis füllen...

... die Ränder zusammendrücken...

... die Ränder zusammendrücken...

... und ab in den Ofen!

... und ab in den Ofen!

In Butter schwenken und fertig

In Butter schwenken und fertig

Das für Lappland typische Schuhwerk (für die Dame)

Das für Lappland typische Schuhwerk (für die Dame)

und für den Herren - hier die City-Variante. Und wo ist die Stadt in Lappland?

und für den Herren - hier die City-Variante. Und wo ist die Stadt in Lappland?

Du bist hier : Startseite Europa Finnland Kaamanen
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das neue (Bond) Jahr (2)007 hat begonnen und wieder wurde ein neuer Lebensabschnitt angebrochen. Nach der im Dezember beendeten halben Weltreise geht es nun für ein halbes Jahr nach Finnland. Dort unterrichte ich an einer Schwedischen Schule...
Details:
Aufbruch: 03.01.2007
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 15.06.2007
Reiseziele: Finnland
Norwegen
Russland / Russische Föderation
Schweden
Der Autor
 
Catharina Schulze berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors