Finnland - Der Traum wird wahr!

Reisezeit: Januar - Juni 2007  |  von Catharina Schulze

Februar 2007: Februar in Vaasa

Am 05. Februar war Runebergstag. Johan Ludvig Runeberg (der Nationaldichter Finnlands) ist noch immer so wichtig für Finnland (literarische Werke, Liedtexte, Übersetzungen usw...), dass man ihm zu Ehren am 05.02. Runebergstörtchen isst (die u.a. aus von Weihnachten übrig gebliebenem Pfefferkuchen gebacken werden). Lecker. Außerdem wurde am Morgen des 05.02. dieser besondere Tag in der Schule gefeiert. Ein kleines Theaterstück wurde in Gedanken an Runeberg von einer Klasse aufgeführt und es wurden Lieder von ihm gesungen (und von mir am Klavier begleitet ).
Knapp eine Woche später stand mein Geburtstag auf dem Programm. Herrjee, schon wieder ein Jahr älter, aber was soll's, hat ja auch alles seine Vorteile... Spontan bekam ich von einem Freund aus London Besuch, somit wurde der Geburtstag in der Ferne, weit weg von Freunden und Familie, ein schöner Tag. Danke Suan Punkt 14 Uhr (wie von der Wettervorhersage angekündigt) gab es neuen Schneefall (danke Petrus, ein tolles Geburtstagsgeschenk!), das war super, denn so konnten wir nicht nur eine ausgiebige Schneewanderung über das zugefrorene Meer rund um das Archipel machen, sondern auch rodeln gehen wie die verrückten (einen Schlitten haben wir dabei vor Elan total zerschreddert und noch an Ort und Stelle entsorgen müssen, aber wir hatten zum Glück noch eine Art "Rodelteller" dabei, damit ist man sowieso schneller) und uns während des Saunagangs in den Schnee bei -17°C werfen (die Fotos stelle ich allerdings lieber nicht hierrein...). Ein richtiges finnisches Wochenende, toll

Hier könnt ihr euch ein kleines Bild von den Aktionen machen:

Runebergstörtchen

Runebergstörtchen

Raus aus meiner Straßen und einmal um die Ecke...

Raus aus meiner Straßen und einmal um die Ecke...

stehen nette finnische Häuschen

stehen nette finnische Häuschen

die längste Brücke Finnlands führt vom Festland in Vaasa zum Archipel (wo es mehr als 2500 kleine Inselchen gibt)

die längste Brücke Finnlands führt vom Festland in Vaasa zum Archipel (wo es mehr als 2500 kleine Inselchen gibt)

Wie freuen uns auf dem zugefrorenen Meer (im Hintergrund die besagte Brücke und einige Eis-Angler)

Wie freuen uns auf dem zugefrorenen Meer (im Hintergrund die besagte Brücke und einige Eis-Angler)

Schnee ist schon was Feines

Schnee ist schon was Feines

Ich prüfe, ob das Eis auf wirklich dick genug ist...

Ich prüfe, ob das Eis auf wirklich dick genug ist...

Idyllisch sieht es in den kleinen Orten auf dem Archipel aus

Idyllisch sieht es in den kleinen Orten auf dem Archipel aus

Und Suan bahnt sich den Weg durch den verschneiten Winterwald

Und Suan bahnt sich den Weg durch den verschneiten Winterwald

Nach einer Weile (und nach einigen Rodelabfahrten und leichten Verletzungen - das bleibt nunmal nicht aus -) waren wir eingeschneit und eingefroren

Nach einer Weile (und nach einigen Rodelabfahrten und leichten Verletzungen - das bleibt nunmal nicht aus -) waren wir eingeschneit und eingefroren

Um Mitternacht hieß es: Happy Birthday, Catha! Geschenke, Kerze, Kuchen und Ständchen. Freunde, ihr habt an alles gedacht! Danke

Um Mitternacht hieß es: Happy Birthday, Catha! Geschenke, Kerze, Kuchen und Ständchen. Freunde, ihr habt an alles gedacht! Danke

Du bist hier : Startseite Europa Finnland Februar in Vaasa
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das neue (Bond) Jahr (2)007 hat begonnen und wieder wurde ein neuer Lebensabschnitt angebrochen. Nach der im Dezember beendeten halben Weltreise geht es nun für ein halbes Jahr nach Finnland. Dort unterrichte ich an einer Schwedischen Schule...
Details:
Aufbruch: 03.01.2007
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 15.06.2007
Reiseziele: Finnland
Norwegen
Russland / Russische Föderation
Schweden
Der Autor
 
Catharina Schulze berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors