Finnland - Der Traum wird wahr!

Reisezeit: Januar - Juni 2007  |  von Catharina Schulze

Unterwegs in Lappland (22. - 28.02.)

In der Woche 9 gab es für die Schüler (zum Glück auch für die Lehrer ) eine Woche Sportferien. Ja, und wie das nun mal ist mit meinem Reisefieber: Es ist nicht zu stillen.
Während eine Konferenz aller assistant teacher, die zur Zeit in Finnland arbeiten, habe ich Celia aus Frankfreich kennen gelernt. Sie erzählte, dass sie in Woche 8 Ferien habe und plant mit ein paar Leuten und einem gemieteten Auto nach Lappland zu fahren. Glücklicherweise hatte sie noch einen Platz frei, den sie mir anbot.
Also ging es am 22.02. morgens um 5.40 Uhr ab Vaasa los in Richtung Polarkreis! Der Ort, an dem der Weihnachtsmann wohnt! Endlich, dort wollte ich schon immer hin!
Als erstes stand Kemi auf dem Programm...

Hier ist meine Route bis zum Nordkapp (dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlands) auf einer Karte zu sehen, auf der auch der Polarkreis (Arctic Circle) eingezeichnet ist. Dieser führt durch Rovaniemi.
Von Vaasa bis zum Nordkapp = ca. 1250 km
Ab Kemi in Richtung Norden leben pro Quadratkilometer 0-3 Menschen. Ich bin gespannt auf die Einsamkeit!

Hier ist meine Route bis zum Nordkapp (dem nördlichsten Punkt des europäischen Festlands) auf einer Karte zu sehen, auf der auch der Polarkreis (Arctic Circle) eingezeichnet ist. Dieser führt durch Rovaniemi.
Von Vaasa bis zum Nordkapp = ca. 1250 km
Ab Kemi in Richtung Norden leben pro Quadratkilometer 0-3 Menschen. Ich bin gespannt auf die Einsamkeit!

Du bist hier : Startseite Europa Finnland Unterwegs in Lappland (22. - 28.02.)
Die Reise
 
Worum geht's?:
Das neue (Bond) Jahr (2)007 hat begonnen und wieder wurde ein neuer Lebensabschnitt angebrochen. Nach der im Dezember beendeten halben Weltreise geht es nun für ein halbes Jahr nach Finnland. Dort unterrichte ich an einer Schwedischen Schule...
Details:
Aufbruch: 03.01.2007
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 15.06.2007
Reiseziele: Finnland
Norwegen
Russland / Russische Föderation
Schweden
Der Autor
 
Catharina Schulze berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors