...let the sun shine...

Reisezeit: Juni 2005 - Juni 2006  |  von Sonja Stoisser

Malaysia

21.09. - 24.09.
fleissig wie ne biene hab ich in bali noch alles moegliche in den fruehen morgenstunden erledigt und kaum schau i mi um und sitz ah schon im flieger zurueck nach malaysien. KL, die grossstadt wartet schon auf mich . dort angekommen find ich mich wieder in chinatown und es zeigt sich mir ein bild wie in kuta, strassenstandln, futterhuetten ein einziges gewurle, dass hat ich lang genug auf bali und hab mir einfach nur ein leckeres chinesisches essen gegoennt und mich ins bett gehaut!
was gibt's alles in KL zu sehen?? verdammt viel einerseits und andrerseits doch net so viel. ein absolutes muss sind die petronas towers mit klcc-center und dann noch der KL tower mit absolut fantastischer sicht ueber die ganze stadt mit seinen vielen hochhaeusern und "autobahnen" mitten in der stadt! der ausflug hat sich gelohnt, aber trotzdem zieht's mich auch schon wieder weiter und hab kurzer hand entschlossen mich gleich heute auf den weg nach cameron highlands zu machen. natur pur! wenn man alleine reist, bleibt man auch lange nicht alleine. mit dan (UK) erkunde ich den kleinen ort im hochland von malaysien. ich glaub ich traeum, is verdammt kalt hier oben und dass mitten im sommer!!! brrrr, lange hosen und mei anziges westerl des i mithab, muss i da auspacken....
unterm tag lasst die sonne gruessen und wir begeben uns auf unsren ersten trail durch die wildniss der cameron highlands. alleine den weg zu finden, stellt sich schon als eine grosse herausforderung heraus!!?? aber wir sind die nautr gewohnt und kaempfen gegen sie an. mit absoluter gewissheit, dass es noch heute regnen wird, sind wir trotz allem natuerlich ohne regenjacke losgerannt. mitten durch die rosengaerten, erdbeerfarmen, englische cottages und teeplantagen. bis auf n tee habn wir gedacht wir sind in england - alles echt britisch!! und das wetter passt auch ideal und wie ich schon vorhergsagt hab, hat's dann auch schon angefangen zu regnen. wet t-shirt competition - einmal durch den regen und ich war der gewinner mit meinem weissen t-shirt - fun - !!! auf dem trail nr. 60, den wir neu erkundet haben, schleichen wir mti gelaechter zurueck zum guesthouse. am abend bekam ich noch ne einfuerhrung in die indische kueche - so lecker!! was man nicht alles so lernt wenn man unterwegs is!!??

ein tag voller vorbereitungen auf den jungel, der uns morgen erwarten wird und a bisserle telefonieren steht heut auch noch am programm!

25.09. - 27.09.
reisetag ohne besondre vorkomnisee - welch wunder
am abend erkunden wir schon mal die umgebung mitten im jungel - taman negara. geistig bereiten wir uns schon auf morgen vor, wenn es fuer eine nacht mitten in den jungel gejht. wir haben noch nen schweizer aufgefischt um uns durch den jungel zu dritt zu kaempfen die vorraete sind aufgesatockt und dann kann's auch schon los gehn.
mit sack und pack, alles was man halt so braucht um 2 tage im jungel zu verbringen. essen und was zum anziehn und noch huntertausend sachen, die dan in seinem rucksack so mit sich herumschleppt rauf runter, mitten durch den dschungel mit all seinen geraeuschen schreiten wir dahin. grosse und kleine tiere kreuzen unsren weg und der schweiss rinnt uns schon nach 10 min runter. luftfeuchtigkeit is a hammer und echt angenehm nach 6 stunden erreichen wir unser ziel nachdem wir auch den reissenden fluss natuerlich ohne bruecke bezwungen haben - ein hochstand mitten im jungel und wir drei helden bis auf die unterwaesch durchgschwitzt. mitten im nirgendwo - weitab von gut und boese - mitten im jungel! tolles gefuehl - ich weiss, is jetzt grad nicht so als waer ich mitten in der sahara oder am mount everest, aber is trotzdem genial!! jetzt wird genossen und den hunderten geraeuschen um uns gelauscht. bei unserem leckern chicken curry aus der dose (gaskocher ein traum) schlaegt das herz gleich hoeher und dann noch unser schatz - eine flasche rotwein, die wir durch den ganzen jungel hierher geschleppt haben - einfach ein traum!!!! stolz blicken wir auf den tag zurueck und diskutieren ueber den tigerfussabdruck der uns echt ins staunen gebracht hat. wir haben den tiger zwar nicht gesehn, aber der fussabdruck is auch a wahnsinn!!! wir haben unser chicken curry unter unsrem hochstand platziert und gehofft das noch was passiert - und dann, man glaubt es kaum, ne riesen schwarze katze hat sich das hendl gschnappt und is in die dunkelheit wieder verschwunden. es war ein panther! wau... haett fast vergessen das uns noch andre tierchen heimgesucht haben. die jungs haben schon ganz am anfang zwei suesse blutegel abbekommen - iiihh und ich war so froh, dass ich verschont geblieben bin. denkst'de und das teil sass auch schon auf meinem bauch und saugt mein blut....

gestaerkt nach nem richtigen englisch breakfast laufen wir wieder los. heute geht's zur sache, rauf und runter, rauf und runter bis wir nach einigen stunden und wasserfahrt den canopy walk erreichen. in 40 m hoehe befindet sich eine gebilde von haengebruecken die aufgrund von r&d vor jahren errichtet wurde. mtten in den baumwimpfeln kann man die wunderbare aussicht und die vielen voegelchen beobachten - einfach schoen! der rest des tages wird im fluss gebadet, es hiess zwar swimming area aber war mehr oder minder a fluss mit einer ganz eigenartigen farbe ! so richtig abgekuehlt und erholt sind wir stolz eine nacht in der "wildniss" verbracht zu haben!!

28.09. - 01.10.
naechstes ziel is tioman! nach ein paar tagen gruenem gefilde geht's mal wieder auf ne insel. mit einigen tricks gelang i auch noch am selben tag auf die insel. die busszeiten halten nicht immer was sie versprechen
weisser strand und der jungel im hintergrund blick ich raus aufs offene meer - hmm. das meer is mir mittlerweile echt ans herz gewachsen und das tauchen auch - aber noch einen tag warten und morgen geht's dann wieder "runter"!! den ganzen tag bin ich mit meinem buch beschaeftigt und geniesse die ruhe die hier auf diesem fleckchen herrscht, zwischendurch mal abkuehlen im meer und dann wieder zurueck! hmmm... mit ein paar leuten geht's dann noch auf ein biertschi in die bar!
heute tauch ich wieder ab in die unterwasserwelt! was soll ich da noch schreiben, sonst wiederhol ich mich staendig ... ohne worte muss reichen !!!
nachdem ich von netten tierchen auf der insel heimgesucht wurde geniesse ich noch eingen tag auf der insel mit meinen suessen sandfliegen, die ich mittlerweile lieb gewonnen habe neue freunde .. ca. 150!!???!!??
morgen geht's weiter und die tage in malaysien sind gezaehlt - singapore wartet!!

© Sonja Stoisser, 2005
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia
Die Reise
 
Worum geht's?:
eine reise von tausend meilen beginnt mit einem einzigen schritt. ich weiss nicht mehr genau wann ich den ersten schritt getan hab, aber in ein paar tagen werden träume wahr und meine weltreise beginnt.
Details:
Aufbruch: 26.06.2005
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 12.06.2006
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Indonesien
Singapur
Laos
Kambodscha
Vietnam
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Guatemala
Honduras
Der Autor
 
Sonja Stoisser berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.