...let the sun shine...

Reisezeit: Juni 2005 - Juni 2006  |  von Sonja Stoisser

Australien

13.12.
bin in oz gelandet!
...sunshine...

a bisserle angeknackst bin i jetzt in australien gelandet. es geht mir grad alles a bisserle zu schnell!!! 9 stunden nach sydney, dann am flughafen 3 stunden herumlungern und mich a bisserle an die westliche welt gewoehnen! dann sitz ich auch schon am flieger nach tokyo. was tokyo - mit zwischenstopp in cairns, ok die haben mich doch auf den richtigen flieger gepackt und mir kam da schon alles ganz spanisch vor???!! in cairns angekommen geht's gleich zur ersten unterkunft, aber vorher muss ich mal all die ganzen sicherheitskontrollen durchqueren. der typ bei der immigration hat wohl einen narren an mir gefressen!! fragt mich doch glatt 100tausend fragen, grad das er mich nicht fragt ob ich ihn heiraten will . die fragen hab ich ohne probleme ueberstanden, aber vielleicht haben die mich nur so ausgequetschet weil ich von thailand gekommen bin??!! mein rucksack is dann auf dem gepaeckband aufgetaucht und dann kommt so ein lustiger aussie daher mit seinen shorts und seinem schnueffelndem freund, der mal alle handgepaeckstuecke beschnuppert! einfach herrlich! in asien hat sich kein mensch um irgendwas gekuemmert! einfach anders und dieser satz verfolgt mich die ersten paar tage hier in australien!!
aus der traum mit doppelzimmer, schoenen bamboo-huetten und privacy. in australien sieht's ganz anders aus. herzlich willkommen in den backpacker-buden und dorm-rooms mit bis zu 10 leuten in einem raum. ich wusst ja, ich hab was vergessen, zimmerteilen mehr als nur einer person. an alles kann man sich schnell gewoehnen, aber fuer ein paar sachen, brauch ich dann doch noch a bisserle!!!!??? die unterkuenfte sind kein problem und jetzt geht's mal in den supermarkt um mal westliches futter zu kaufen. meine augen waren mal wieder groesser als mein hunger - aber es gibt kaese und joghurt und noch vieles mehr - einfach lecker!! ich mach dann noch nen spaziergang durch cairns, ein nettes oertchen an der ostkueste, wirklich das urlaubsparadies fuer australier und das merkt man auch. ich glaub an der ganzen ostkueste dreht sich auch nur alles um den tourismus!

14.12. - 16.12.
ich brauch mal grad meine ruhe und deshalb mach ich mich gleich auf den weg nach mission beach um dort auszuspannen. cairns is mir dann doch zu "gross". in mission beach resort knall ich mich an den pool und mach nen langen spaziergang auf dem einsamen strand, der sich ueber den horizont hinwegzieht. einfach wahnsinn, sand, strand und meer und keine menschenseele. die ruhe hier ist einfach herrlich und anders das is mir in cairns auch schon aufgefallen. die vogelgeraeusche sind hier einfach ein wahnsinn! die papageie sind ganz bunt und kreischen den ganzen tag vor sich hin. einen tag muss i aber aktiv sein und somit geht's raus zum outer great barrier reef zum schnorcheln und natuerlich zum tauchen! korallen in huelle und fuelle, riesenmuscheln, diesmal einfach riesig!! einfach ein perfekter tag! das great barrier reef hat sicherlich noch mehr zu bieten, aber mein budget laesst das leider net zu - einfach das naechste mal, da steht das schiffswrack naehe townsville auf dem programm !!

17.12. - 20.12.
mit dem greyhound-bus bin ich auf dem weg nach airlie beach um eine 3tages schiffstour zu den whitsunday islands zu starten. airlie beach is auch so ein kleiner netter strandort an der ostkueste und der hop-off point fuer die whitsundays. was allgemeines is mir auch grad eingefallen: wie sich so herausgestellt hat, wimmelt es hier in australien nur so von deutschsprachigen leuten, dass kann i gar net glauben. es is ja fast schwerer einen englischsprachigen kennenzulernen als einen deutschsprachigen !!??
mein boot is bereits gebucht und dann geht's auch schon ab ins paradies. auf dem catmaran is fuer uns 24 ausreichend platz, blue der skipper hat alles im griff, ryan is fuer unser leibliches wohl zustaendig und james kuemmert sich ums boot und somit kann nix mehr schief gehn !! die 3 tage waren einfach herrlich!! die gruppe hat perfekt zueinander gepasst aus allen meoglichen laendern der welt. die buchten sind traumhaft und das meer einfach herrlich!! einen kleinen dorn im auge hat es schon gegeben, nachdem ich hier in tropischen gewaessern bin und es jetzt so richtig heiss wird, gibt es ein paar nicht so nette zeitgenossen, die sich jelly-fish bzw. stinger nennen. die verdammten kleinen dinger koennen so richtig gefaehrlich werden und somit muss man sich a bisserle verkleiden bevor man ins wasser geht! ich seh aus wie ein pinguin - aaahhhh!! die stinger-suits sind echt net der renner, also auf keinen fall sexy aber wenns schuetzt, was solls !! das hat der sache nix abgetan und wir sind auch schon munter und lustig ins wasser gehuepft. der skipper gibt so richtig gas und wir huepfen und springen hinten auf dem tube - so ne richtige "arsch"massage - lachen ohne ende! die naechte verbringen wir nicht auf dem schiff sondern auf long island im croc resort - so ne richtige luxusbude mit poolbar und natuerlich dormrooms fuer die boot-leute ! ach ja, haett i fast vergessen. australien is ja so richtig bekannt fuer 2 tierarten. einerseits kuschelig, die koala und andrerseits gibt's die knuddeligen kaenguruhs - ich hab's sie gesehn - die sind echt!!! es waren zwar nur die kleineren wallabies, aber das hat mir schon mal gereicht und ich hab mich gfreut wie a kleines kind!! suess, die sehen so lustig aus!! hoff ich werd noch die grossen brueder der wallabies sehn. geduld!!! das highlight von den whitsundays stand am zweiten tag auf dem programm. whiteheaven beach ...... so was sieht man nicht so oft in seinem leben, davon bin ich ueberzeugt!!! dieser strand zaehlt zu den top 10 der welt - ganz sicher. der strand is weisser als weiss und das wasser blauer als blau und schimmert nur so dahin!!! der sand is aber das unglaublichste hier, wie gesagt weisser als weiss und einfach puder - so ganz ganz fein! muss so schnell als moeglich ein bild rauf laden, damit ihr mir das glaubt!! die maedls haben sich mal an den strand geknotzt und wir haben alle unsre piercings oder schmuck poliert und mit dem sand wieder zum glaenzen gebracht. der strand laedt echt zum verweilen ein hhhmmmm.

21.12. - 23.12.
der nachtbus bringt mich von airlie beach nach hervey bay und dann noch nach rainbow beach. reisenacht und somit komplett hinueber!! in rainbow beach angekommen, geniess ich die gemuetliche atmosphere at dingos. versuch mich mal so richtig auf weihnachten einzustellen, aber das gelingt mir hier nicht so ganz. keine weihnachtsbaeume, kaum weihnachtsmusik, keine girlanden, kein gar nix !! dann muss ich mir halt mein eigenes weihnachten zaubern, hab in vietnam noch a bisserle weihnachtskrimskrams gekauft, den ich hier gut brauchen kann. denk ganz viel an zu haus und vermiss euch natuerlich - familie und freunde! weit weg aber im herzen ganz nah !!!!!!! das gehoert einfach mal dazu! ich kann mich aber troesten, morgen kommt karin (ne bekannte aus dem oesi-land, die in sydney fuer die oew arbeitet) - da gfrei i mi scho drauf!! und gemeinsam geht's dann ab nach fraser island, auf die groesste sandinsel der welt!! wenn schon kein schnee, dann tonnen von sand, es gibt dort mehr sand als in der sahara!!!! sand sand ... let the sun shine ... let it snow let it snow - nur wo??????? FROHE WEIHNACHTEN aus OZ!!!! unglaublich - 30 grad, sonnenschein, surfen und das meer!!
... am 22. war ich noch a bisserler fleissig. karin kommt in hervey bay an und es geht kein bus mehr nach rainbow - was tun! keine panic , das is alles kein problem. nachdem i 3 leut gfragt hab, hab i auch scho ne loesung bzw. meinen persoenlichen taxifahrer gehabt. sebastian (nl) bringt mich rauf zum flughafen, wir schnappen uns karin und duesen wieder runter - so einfach kann's gehn. ein bisserl fragen und i hab ein auto + fahrer gefunden. alleine wollte er mi dann doch net fahren lassen, dass kann i auch verstehn, warum eigentlich, bin doch die geborene rennfahrerin!! er is somit zum weihnachtsmann aufgestiegen und hat seine gute weihnachtstat vollbracht!

die welt is doch so klein oder?? hab heut auch noch ein paar oesis kennengelernt! nachbarn sozusagen, die leut waren doch glatt aus schwanberg, kaum zu glauben, oesterreich is a klanes land, aber dass dann wirklich jemand aus meiner "provinz" kommt, einfach witzig. und flo war dann ah noch 1 jahr unter mir in der handelsakademie. small world!!
heut is soweit, karin is scho auf dem weg von sydney nach queensland und i sitz mit sebastian im auto und duesen durch die pampa von oz . mit zipfelmuetzen und einem grossen willkommensschild holen wir karin am flughafen ab!! den ganzen tagen verbringen wir mit quatschen und tratschen und gemuetlich am abend beim nem jug bier! aber wir haben keine zeit zu verlieren, da wir morgen nach fraser island abreisen mit 9 andren "verloren seelen"! da hab i noch nicht gewusst was auf mich - auf uns zukommt!!

24.12. - 26.12.
mir fehlen die worte und i weiss gar net wo i genau anfangen soll - i werd's so kurz wie moeglich halten, dass versprech i, i hoff es gelingt!!!! besinnliche weihnachten, zeit um in sich zu gehn und ueber einiges nachzudenken! der winter is doch immer die zeit der ruhe und der stille und der besinnung und der wahrnehmung, aber dieses jahr is einfach alles anders!?
...weihnachten oder doch ein paar verrueckte auf einer insel???... weihnachten einfach mal anders! weihnachten???...
diese frage is einfach zu beantworten! nachdem keine vorweihnachtliche stimmung aufgekommen is, weder familie, freunde, schnee, weihnachtsbeleuchtung und - lieder, noch kaelte und punschstandl sind ein paar verrueckte "verlorene seelen" auf einer insel in australien gelandet! 6 autos mit je 11 leuten starten heute von rainbow beach mit sack und pack fuer ihren weihnachtstripp nach fraser island. um 10 uhr heisst es anpacken. wir schleppen unsre zelte, ja ja camping is angesagt und keine luxusbude, natur pur!, die kuehlkisten mit allen fresalien und getraenken - von cola bis zur vodkaflasche is alles dabei - schlafsaecke, liegematten, moskitokeulen, taschenlampen, klopapier, geschirr, gaskocher, besteck und all das zeug, was man eben zum campen braucht - und unser ganzer stolz, wo wir allen eine nasenlaenge voraus sind - unser eigener gruener weihnachtsbaum!!!!!!! die gruppe besteht aus den 5 hollaendern (incl. weihnachtsmann), 3 canaderinnen, 1 schwedin und wir 2 oesis. das is die bunte truppe, die es die naechsten 3 tage gemeinsam aushalten muss! voll gepackt und startbereit geht's dann los. fast aber nur - es fehlen von allen 6 autos genau 4 leute - und es is eh klar, wir sind das erste auto zum wegfahren in der schlange und bei uns fehlen einfach die 4 leut - die ganze karavane muss einfach noch ein bisserl warten! aber nach 20 minuten und suchaktion geht's dann wirklich fuer alle los - mit einem ho ho ho von shane! bevor wir noch mit der faehre uebersetzen gibt's noch ne schnelle einschulung des allradantrieb-toyotas was auch immer - es muss auch gelernt sein den jeep auf dem nassen sand, auf den inlandtrecks und im tiefen sand zu steuern! wir duesen ab. ueber den high-tide access geht's auf die insel und nach einer zeit heisst es endlich raus auf den strand - jipiii!! weit und breit kein mensch zu sehn, nur wir in unsrem jeep und der goldglaenzende sand unter uns, das brausende meer und der glasklare himmel versuessen uns den tag! wir buegln ueber den sand und i seh nur strahlende und lachende gesichter mit weihnachtsmuetzen und unsren weihnachtsbaum!!!!! ein bisserle zu kanpp geht's am wasser entlang und das salzwasser schiesst ueber uns hinweg, die creeks bereiten uns auch keine probleme und wir haben eineige "hupferln" zu ueberwinden! unser erster stopp is central station wo wir noch einen kleinen spaziergang durch den regenwald machen und das glasklare wasser des baechlein bestaunen, aber dann kommen wir wirklichzu unsrem ersten stopp - lake mc kenzie - dafuer fehlen mir einfach nur die worte! vom strand fahren wir ca. 40 minuten ueber den inlandtreck durch den weichen sand und durch den regenwald bis wir unser ziel erreicht haben. ohne worte schau ich auf lake mc kenzie, der in all seinen farben schimmert. mitten auf fraser island und umgeben von wilden baeumen befindet sich dieser frischwassersee mit glasklarem erfrischendem wasser mit weissem sandstrand der sich in den see ergibt. wir stuerzen uns ins wasser und geniessen mit staunen - ein kleines paradies auf erden!!....

es wird dann aber zeit um wieder zurueck an den strand zu fahren und unser camp aufzubauen, es wird scho recht dunkel und es liegt noch viel arbeit vor uns! ein paar kilometer den strand entlang und wir treffen auf die ganze meute von rainbow beach. wie schon am vorabend abgeredet, finden sich alle gemeinsam zusammen um am strand das camp fuer die nacht aufzuschlagen und gemeinsam a bisserle weihnachten zu feiern. die nacht bricht rein und wir sind mal wieder di letzten, heute beim zeltaufbaun und beim kochen! es is weihnachtsabend (der von uns gefeiert wird und nicht erst der 25. wie bei den andren) und wir stehn in kurzen shorts, t-shirts und ueberseht von sand unter dem sternenhimmel und meeresrauschen!! musik droehnt aus dem auto und der weihnachtsbaum wird mitten im camp aufgebaut, weihnachtsmuetzen in shorts laufen noch ueber den strand... das heutige weihnachtsdinner is delekat - im wahrsten sinne des worte oder doch ohne worte - es gab soap-steaks, kleines missgeschick der koeche oder doch von den andren?? seifen-steaks hab i eh noch ni gehabt und wie waer's mit schaumsalat, frisch und knackig oder doch schaumig?? wie sieht's mit nem netten karoffel-mayo-sandwich fuer das heutige gala-dinner aus?? beim letztren schlag i einfach zu!!! wir feiern gemeinsam unsren weihnachtsabend, es gab sogar geschenke. karin und i haben's uns doch net nehmen lassen, doch a bisserle heimatliche weihnachtsstimmung
aufzubringen! geschenke!!!! und das im bikini! der rest des abends - was soll i sagen - es wurde einfach gefeiert! bei gutem wein, chips, tanzen, meer, strand und mit den netten wilden "dingos"!! ... ein weihnachtsabend der andren art!!!...
25.12. - heute faellt es schwer aufzustehn und doch regt sich das ganze lager schon ab 6 uhr frueh, wir muessen packen und die aergste hitze vermeiden! es hilft alles nix. zuerst wird mal so richtig aufgeraeumt, keine dingos in sicht, also wird das fruehstueck gekocht, baked beans on toast - hmmm, jammmi, genau was man sich an so nem tag wuenscht ! das geschirr wird im meer gewaschen und mit dem sand so richtig gerubbelt, sand is aller lieblingsspeisse!

© Sonja Stoisser, 2005
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien
Die Reise
 
Worum geht's?:
eine reise von tausend meilen beginnt mit einem einzigen schritt. ich weiss nicht mehr genau wann ich den ersten schritt getan hab, aber in ein paar tagen werden träume wahr und meine weltreise beginnt.
Details:
Aufbruch: 26.06.2005
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 12.06.2006
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Indonesien
Singapur
Laos
Kambodscha
Vietnam
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Guatemala
Honduras
Der Autor
 
Sonja Stoisser berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.