...let the sun shine...

Reisezeit: Juni 2005 - Juni 2006  |  von Sonja Stoisser

Australien: Australien II

24 mal im leben hatte ich familien-weihnachten und einmal is es jetzt anders - sorry, da is es mit mir einfach durchgegangen. i hab auch ne ruege abbekommen und werd meinen bericht jetzt wirklich kuerzer halten

25.12. nachdem wir alles gepackt haben starten wir! einie richtige erfrischung erwartet uns am eli creek! saukaltes wasser entspringt in mitten der insel und fuehrt in einem kleinen baechlein bis an den strand ins meer. um keinen hitzeschlag absukriegen, erfrischen wir uns im kuehlen nass bevor wir unsren naechsten stopp am schiffswrack ansteuern. nach einigen pics geht's dann auch weiter und i sitz zum zweiten mal am steuer - i hab mi natuerlich total ins jeep-fahren verliebt und es geht hinweg ueber den sandstrand richtung indian head! so richtig anstrengend sind die letzten 7 km durch den weichen sand. in indian head angekommen, blasst uns der wind nur so um die ohren, der sand fuehlt sich wie kleine nadelstiche an. wir gucken den hanegengeblieben jeep zu wie er rausgekarrt wird und hoffen nur, dass uns des net passiert ! wir kraxln rauf bis an die spitze und blicken die kueste entlang. tuerkises wasser, schaeumendes meer und endloser strand... die hitze macht uns doch zu schaffen und wir beschliessen, doch noch das kuehle nass vorzuziehn. am lake wabby angekommen, muessen wir unser brot erst mal verdienen! 2,3 km fussweg stehn noch zwischen uns und dem kuehlen nass! tief tauchen wir in den gruenen lake wabby ein - der sich hinter sanduenen und baeumen versteckt. wir "bezingen" die sandduenen und laufen schnurstrax runter ins wasser. die wenigen leute machen es den jugns nach und laufen die sandduenen mit hellem geschrei runter und springen ins kuehle nass! sonnenschein und lachende gesichter - fraser in allen facetten! leider gibt es nicht nur schoene momente, sondern auch schreckensminuten...die einem wieder mehr zum nachdenken bringen... ein chilene aus einer ganz andren gruppe von hervey bay hat sich beim reinspringen in den see verletzt und schnelles handeln is gefordert. nachdem keine handys funktionieren, srpinten 2 von unsren hollaendern zurueck zum auto - 2,3 km im vollsprint, zur polizei und wieder zurueck. die nacht bricht schon herein und wir beschliessen, dass die maedls ein camp aufbauen und i die jungs dann wieder abhol. alles geht dann schnell und doch langsam. die ambulanz braucht auch ihre zeit, es kann kein flieger starten weil ein gewitter heranzieht. wir fahren mit ner andren rainbow gruppe zu ihrem camp (das wir nach 40 minuten suche !!??? dunkelheit und wege sind tuekisch) finden. i setz die maedls ab und dues dann mittlerweile in totaler finsternis zurueck an den eingang zum lake wabby. erst nach einer weiteren stunde, kommt die gruppe aus dem wald. die jungs komplett erschoepft, da sie die trage mit dem rettungstypen getragen haben. dem jungen geht's schon "besser" und er kann sich mittlerweile auch a bisserle bewegen, und wir sind aller guter hoffnung! - 1 minute spaeter schuettet es nur so runter und i fahr im schneckentempo durch den schauer am strand zurueck zum camp, die maedls haben inzwischen tolle arbeit im camp geleistet und alles fuer die heutige nacht vorbereitet - die jungs haun sich gleich aufs ohr und wir maedls sitzen noch zusammen und tratschen ueber den ereignisreichen tag mit nem gluecklichen ende!

26.12. nach dem gestrigen tag lassen wir es heute gemuetlich angehn und wir beschliessen, dass wir zurueck an den lake mc. kenzie fahren und uns einen schoenen tag machen. kurzer zwischenstopp und wieder mal wasser auffuellen und ein eiskaufen und dann sind wir schon auf dem weg. wie geniessen die sonne am lake mc kenzie, schwimmen, schlemmen unsren reste und geniessen einfach den tag. fast haetten wir die zeit uebersehn, oder doch und wir muessen uns auf den weg zurueck machen aufs festland. high-tide hat mittlerweile eingesetzt und wir duesen ueber den strand und geniessen die letzten minuten ... um 16.30 uhr schaffen wir die vorletzte faehre und blicken zurueck auf fraser island und die letzten tage... mit a "bissele verspaetung" kommen wir um 17 uhr zurueck nach rainbow beach ins dingos backpackers. natuerlich sind wir die letzte gruppe die ankommt, weil wir es doch zu gemuetlich genommen haben (3-4 stunden verspaetung??). mit gutem zureden und erklaerungen entkommen wir einer "strafzahlung" - das glueck bleibt auf unserer seite.
nachdem wir noch alles schoen aufgeraeumt haben geht's ab zum essen, noch was trinken und karin und i fallen tod ins bett. kein wunder!>?
es war ein andres weihnachten, was kein weihnachten war, alles anders in ein paar tagen - das regt zum nachdenken an......

27.12. - 30.12.
wenn i so weiter mach, schreib i noch ein paar stunden!!??, aber bei mir brodelt es nur so raus!? heute verabschieden wir uns von unsrer fraser gruppe und karin und i sitzen im greyhound bus richtung noosa, wo wir unser auto abholen und dann weiter richtung sueden aufbrechen. karin und i lassen die letzten paar tage im bus noch revue-passieren und lachen ohne ende. karin hat schon alles ganz toll vorbereitet und wir holen mal zuerst unsren tollen sportlichen flitzer - nen toyota - ab und gehn gleich auf an gscheiten cafe - den haben wir uns echt schon verdient! wir duesen in das hinterland in richtung glashouse mountain. wir bestauenen die landschaft und die schoenen "berge", die "alm" und die "kuehe" - is doch fast wie bei uns zu haus - oder?? das hab i ja schon ewig nimma mehr gsehn !! einfach herrlich geniessen wir die landschaft und die ruhe und die glashouse mountains! mit hilfe einer netten ladie aus nem motel duesen wir doch noch an die sunshine coast nach caludnra und goennen uns noch einen drink im pub bevor es ins betterl geht!

28.12. nach dem motto - schlafen koennen wir zu hause auch, geht's frueh morgens wieder weiter! was waere australien ohne steve crocodile hunter - cricket!!?? kennt man nicht, das kann nicht sein. heute steht der australian zoo am programm, wir kuessen und knutschen die suessen koalas, diese stinker... - unglaublich, die kanguruhs haben's uns auch angetan - ob in braun, rot oder in weiss. ein halloechen noch an den schlafenden wambat, die wilden dingos und tasmanien devils und die galapagos schildkroeten bis es dann ins crocodom!!?? zur crocodile-show mit steve hunter geht! das riesen-croco kann uns zwein keine angst einfloessen und wir sitzen fast in der ersten reihe und schauen dem riesenmonster auf die finger ... genug von den tieren geht's richtung surfers paradise. einfach nah ja - anders, einfach nix fuer mich!! ein riesenstrand und dahinter - riesenkomplexe, hochhaeuser ohne ende - kaum zu glauben und da soll man urlaub machen!!?? anscheinend tun's viele, aber nach nem burger, der so richtig zu diesem urlaubsdomizil passt, sind wir auf dem weg nach byron bay. mit viel glueck und mit karin's charme finden wir doch noch ein plaetzchen zum schlafen - das auto war ja auch schon im gespraech, aber mussten wir dann doch net in anspruch nehmen ! 29.12. heute goennen wir uns einen schoenen ausgedehnten spaziergang an das kap von byron bay! herrlich, der weisse leuchtturm, die gruenen baeume und die straende, die wir von hier oben geniessen koennen. wir sind hier am oestlichsten punkt von australien (mainland)! wir streuen herum und lassen es uns im anschluss so richtig gut gehn, bei einer schoenen chai-latte! geniesser unter sich !!! hier koennten wir es laenger aushalten, das is uns beiden klar, sehr relaxt und einfach kein vergleich mit surfers paradise!!! wir ziehen wieder weiter, mit zwischenstopp in coff's harbour, ein spaziergang durch den hafen war auch noch drinnen, fahren wir den rest des tages runter bis nach port st. stephans!! grad kurz nach 22 uhr schaffen wir es doch noch zum versteckten yha. ein so nettes suesss plaetzchen, dass zum verweilen einladet! nachdem wir noch voll mit energie stecken, suchen wir noch die ortlichen gegebenheiten ab um doch noch was leckeres zum essen und zum trinken zu finden. ein bottle shop is auch ueberall und wir decken uns noch fuer den heutigen abend mit bier und pizza ein, die wir dann bei einem langen gespreach vor unsrer huette im yha geniessen!

30.12. zeit zum ausruhn bleibt uns net - und am liebsten waeren wir aus dem bett net rausgekrochen! aber wir haben fuer heute noch viel vor. zuerst geht's ab in den sand!! nix neues oder?? quad-fahren is angesagt - rauf auf die boecke und vollgas - karin und i fetzten ueber die sandduenen mit vollspeed - naja, so viel halt der quad hergibt, haett ja wirklich fuer uns a bisserle schneller gehn koennen, aber ein erlebnis war es auf jeden fall. kurz in die dusche und wir sind dann auch schon unterwegs ins hunter valley! na laeuten da ein paar glocken!?? hunter valley is eines der weinanbaugebiete in australien, wo man sich verwoehnen lassen kann. das supernette und nagelneue yha in hunter valley hat fuer uns schon die weintour gebucht! wir duesen also los, mit nem bus und ohne auto versteht sich, und klappern die winzer der gegend ab. nicht nur abklappern, natuerlich probieren wir dort und da mal ein glaeschen. ne ueberraschung fuer mich war, das sie hier mehr weisswein haben, als i gedacht hab, aber trotzdem schlaegt mein gaumen nur bei den guten ausgezeichneten roten an! ein shiraz gefaellig oder wie waer's mal mit nem portwein (der jetzt auch zu meinen favorits gehoert!!). lecker, karin laesst sich's nicht nehmen und schlaegt gleich mal zu, damit es dann zu haus in sydney auch ein paar edle tropflein zu verkosten gibt!!! den heutigen abend geniessen wir so richtig in ruhe - einfach herrlich. der yha-besitzer is super nett und macht fuer uns ein richtiges aussie barie mit wuerstln, lammsteaks und gutem salaterl! seit i in australien bin, hab i wieder gemerkt, das i aus europa bin und mein fleisch einfach brauch!!

31.12.2005
heut is soweit, der letzte tag im jahr und wo bin i dieses jahr?? jedes jahr gibt's ja immer die diskussionen wo und wie man am besten ins neue jahr reinrutschen kann!?? in diesem jahr war schon lange alles klar - einmal im leben muss man sich das feuerwerk von sydney goennen!!
somit sind karin und i schon auf dem weg nach sydney, wir kaufen noch a bisserle ein bevor wir noch freunde abholen. freunde??? ja ja, is ne lange geschichte aber doch kurz erklaert. pretti und kusche haben es sich nicht nehmen lassen und kurz nach unsrem gemeinsamen bali-urlaub, haben sie mir die freudige nachricht ueberbracht! es gibt ein wiedersehn noch in diesem jahr und das in sydney! die libanesische unterkunft war wohl nix??? - und karin hat die huette mit uns jetzt so richtig voll! die 2 jungs stehn mit ihren backpacks ganz frisch auf ihrer reise (5monate) am cremore point und geniessen die sonnenstrahlen bis wir um die ecke kurven!! eingepackt und gleich zum einkaufen - damit fuer heute am abend alles klaro is und wir gemuetlich ins neue jahr eintauchen koennen! karin und i bringen das auto wieder heil zurueck zu hertz und fahren mit benike zurueck in karin's wohnung. das muss i ah no schnell anfuehren - es is einfach herrlich in einer wohnung zu sein! einfach unbeschreiblich ... gemuetlich!! wir traschen und haben viel zu bereden, dazwischen wird noch schnell die waesch gwaschen und die is ja auch innerhalb kuerzester zeit trocken - nicht vergessen, i bin in australien und hier is es einfach hochsommer!! in t-shirst und shorts sitzen wir bei karin am balkon und geniessen das runterherum und quatschen ueber was weiss i, einfach alles. die gemuetlichkeit und die gelassenheit kommt jetzt durch, die letzten tage waren doch sehr "kompakt" und jetzt heisst es geniessen. wir schaun noch bei shelly der nachbarin vorbei, die gemuetlich mit 2 freundinnen und niel, nem andren nachbar auf dem balkon ihren wein und ihre kaesplatte schlemmen. die jungs und i, und i glaub ah die karin, werden dann scho nervoes, weil es bald mitternacht wird und wir die "anser" position haben wollen um uns das feuerwerk ueber der harbour bridge und mit blick auf die oper goennen wollen. wir ziehen dann mit glaeser und sekt los runter zum cremore point - einfach ein geheimtipp haett i gsagt!! heute zmittag haben die leut unten schon campiert um den besten spot zu haben, aber so eng war's dann sicherlich nicht wie im botanischen garten!! niel fuehrt uns zum richtigen spot - wir schlengeln uns gemueltich durch und platzieren uns um 23.40 am nummero uno-platz in ganz sydney - also uns is es zumindest so vorkommen - und es timmt ah!!! direkt auf dem felsen, erste reihe fussfrei - so wie man sich das ertraeumt. die harbour bridge gerade aus und direkter blick auch auf die oper...gespannt warten wir auf den jahreswechsel mit nem glaser sekt ... zeit zum nachdenken bleibt nicht, zu haus is grad mal 14 uhr und wir rutschen schon ins neue jahr - wir zaehlen runter und das feuerwerk beginnt mit den roten herzen und dem atemberaubenden feuerwerk - staunen und gluehende augen... wir rutschen ins neue jahr... ohne worte

ein herzliches willkommen im jahr 2006!!!!!!!!!!!!!!!!!!....
15 minuten bestaunen wir das feuerwerk und lassen es auf uns wirken, danach bleiben wir noch ne weile sitzen und blicken ueber das wasser hinweg. der restliche abend, wird mit sekt, wein und noch a bisserle vodka begossen...

01.01.2006
45 grad in sydney - der heisseste tag seit 1939 und da soll man so richtig lust haben zum aufstehn?? nien danke! pretti hat die beste beschreibung gefunden, es is so als ob man im bett oder im koma liegt und dann mit am haarfoen angeblasen wird und man nur die heisse luft ueberall spuehrt! bis am abend geht mal gar nix - fruehstuecken is grad mal drinn so gegen 15 uhr oder so. i hab mich heut mit katrin verabredet, der cafe is ah schon lange ausstaendig. i bin scho ueber ein halbes jahr weg vom wiener tourismus verband, aber denken tu i scho no oefter drann! und heut treff i katrin (eine kollegin vom wtv, die auch auf reisen ging) - einfach schoen sie zu sehn und mal so richtig zu tratschen. es gibt viel zu erzaehln und zu bereden ob die frima oder die bereisten plaetzchen, die zeit vergeht wie im fluge und es heisst schon wieder abschied nehmen - bis bald in neuseeland! i bin ja totaler sydney-neuling aber i hab den dreh glei draussen gehabt, mit der faehre rein und mit dem bus wieder retour wo scho a leckeres barbie auf mich wartet. die jungs sind heute die grillmeister und karin und i lassen uns verwoehnen!!!

02.01. - 06.01.
sydney - ich komme!!!! als kleines maedl hab i schon immer mal getraeumt die oper von sydney zu sehn und einmal im leben davor zu stehn! schon gestern hab i mi in die stadt verliebt und i krieg sie ja von der besten seite praesentiert, mit karin als "local" an der seite is das ueberhaupt kein problem. wir spazieren heute den halben tag durch die stadt, von karin zu haus geht's zu fuss ueber die harbour brigde ueber den circular quai die george street rauf durchs victoria building bis zur town hall und wieder zurueck in the rocks zur kangoroo & duck pizza und a bisserl pub crowl! auch die naechsten tage lassen wir ganz ganz gemuetlich angehn. karin is wieder bei der arbeit und i mach mi mit den jungs auf um wohl einen der beruehmtesten straende zu besuchen - ab nach bondi beach! wo wir uns zwischen den "massen" aalen und zum abschluss noch in den rsl-club gehn! leider hab i keinen der "lustigen" rettungsschweimmer mit den rot-gelben kapperln gsehn, die waren alle in so nem blauen jackerl unterwegs - vielleicht hab i beim naechsten mal glueck ! auch heute haben wir es wieder nicht geschafft, die harbour cruise haben wir schon wieder verpennt, aber morgen is auch noch ein tag. somit steht heute der darling harbour, chinese garden und food court (speziell fuer die jungs) wieder am programm!! am abend geht's ins kino, der viel is nicht jeders geschmack oder - narnia: the lion, the witch and the wardrobe!! endlich geschafft, heute geht's ab zur harbour cruise und wir shippern ne stunde im inneren hafen von sydney herum, danach steht wieder kultur am programm und wir besuchen das museum of sydney mit ner spezialausstellung ueber bondi. danach wollen wir noch weiter fleissig unser hirn mit kulturellen bissen begluecken, aber was soll i sagen, der restliche nachmittag wird bei cafe und bier genossen !! + DVD relaxier-abend! wohnen is einfach so herrlich - hab i das schon gsagt?? die zeit vergeht und heut is scho freitag und somit der letzte tag in sydney. i hab heut mein ticket umgebucht, dann hab i mich allein auf den weg durch den botanischen garten gemacht und mir die orchideen angeguckt. ich schlendre herum bis i dann bei der oper ankomm - das kann i mir einfach nicht nehmen lassen !! i hab zwar jeden tag die oper vor mir gehabt, jeden tag mit der faehre von cremeore point rein zum circular quai, aber i muss einfahc ganz ganz rann um sie "angreifen" zu goennen! komm ma mal wieder vor wie a klans kind - einfach herrlich!!

07.01. - 08.01.
das wochenende steht vor uns - raus aufs land, haett der staedter gsagt, so hab i mi ja fast nach a paar tag in sydney scho gefuehlt - da sind viele erinnerung an wien hochgekommen - stadtflair. die jungs, karin und i sind dann ah schon mit unsrem neuen gefaehrt unterwegs - der akzent ist fuer die naechsten tage ein treuer begleiter. wir duesen richtung blue mountain. das wetter is neblig und truebt ein wenig unsre sicht, aber trotzdem fahren wir mitten rein ins gebuesch, um uns ne aborigini "hand"hoehle anzugucken - echt interessant und ohne worte. karin und i spazieren durch den wald um unsre alten knochen mal zu bewegen und haben uns nicht mal verlaufen, dichter rainforest und nasse blaetter ueberall und treffen dann auf der strasse wieder auf die jungs. wir haben fuer heute genug gearbeitet. jetzt sind die jungs drann . im tomah botanic garden, dem kuehlsten garten von australien, streunen wir durch den nebel und hueten uns vor dem regen, immer kann die sonne anscheinend nicht scheinen, aber tortzdem wurde jeder lookout angesteuert . am abend kommen wir dann in kaikoura in den blue mountains an. beim franzosen wird geschmaust und unter den dicken decken, die ich mir bis zur nasenspitze gezogen hab wird geschlummert. wir hatten so richtig glueck und hatten so richtiges sonntagswetter und starten frueh morgens. die scenic world wartet auf uns. zuerst geht's mal mit so nem teil, sieht aus wie'n zug runter den berg - erste reihe natuerlich! wir spazieren durch den regenwald, ich hab mich so richtig in diese "schaelbaeume" verliebt und karin glaub i auch. sie hat auf jeden fall ein paar mehr pix gemacht als ich. der nackte baum und dann der baum mit der rinde, die sich nur halb so runtergeschaelt hat??!! wir weichen den japsen aus und marschieren richtung giant steps. i hab net mitgezaehlt, aber die meisten leut sind ja von oben kommen und wir haben uns einfach gedacht, das wir ne challenge brauchen und somit die stufen rauflatschen, was vielleicht fuer einige anstrengender is als einfach nur runter - jedem das seine! wir sind dann um die 900!! stufen rauf bis wir zu der bekannten felsformation "three sister" gelangt sind! ein klax fuer uns oesi - dort wimmelt es dann auch scho von andren ausflueglern und wir machen uns glei auf den weg mit der skyway zurueck zur scenic world. wir alle sind ganz zufrieden, ein paar stunden wandern hat einfach gut getan, a bisserle bewegung muss doch sein, sonst rosten die alten knochen noch ein! karin muss wieder zurueck nach sydeny, die arbeit wartet bereits wieder, und fuer uns geht's weiter auf unsrem weg.

09.01. - 13.01.
auf richtung - wohin denn?? am vormittag gucken wir uns noch die jenolan hoelen an, millionen jahre braucht es um so eine tropfsteinhoele entstehen zu lassen und wir begeben uns mit unsrem park ranger auf den orient track. danach duesen wir richtung canberra - was wir dort tun?? keine ahnung und um ehrlich zu sein, man hat auch nix verpasst! kusche wollte ja net hoeren hauptsache der whirpool und die rooftop-terasse waren vom feinsten! wieder steht uns ein tag bevor wo wir so richtig meter machen muessen, das heisst so richtig meter machen und wir fahren den ganzen tag durch die gegend - richtung bendigo. schon mal gehoert, i ah net, aber es war der perfekte zwischenstopp in der gegend der alten goldgraeber! auch heute stehen noch einige meter vor uns, aber einfach ein klax fuer uns, wenn ma net eine ehrenrunde drehen muessten. der mt. elephant hat es uns einfach angetan, im wahrsten sinne des wortes und er wird vor allem mir in erinnerung bleiben! aber das is ne andre geschichte - die bilder sind einfach, na ja - ohne worte ! in apollo bay spazieren wir gemeinsam raus auf die griffith island, ein ausgedehnter spaziergang bis zum leuchtturm raus und als die sonne unterging und wir schon a bisserle gewartet haben, ziehen tausende!! mutton birds rein und finden ihr nest. aus dem nichts aufgetaucht, still und heimlich ohne grossem gebrause, was den jungs dann gefehlt hat, fand i das geschehn echt total interessant - die natur und ihre kraefte haben mich schon so oft auf meiner reise in staunen versetzt und ich werd nicht muede um noch mehr der wunder der natur zu bestaunen!!! warum dieses ganze rumgeduese aus welchem zweck?? heute gehts von richtung westen nach osten entlang der great ocean road!! faszinierend - und die natur zeigt sich jetzt von einer ihrer scheonsten seiten!! jeder lookout wird angefahren, wir gucken uns die london bridge an, eine wunderschoene steinformation vor den cliffs, dass das meer ueber millionen von jahren geformt hat!!! loch ard gorge und dann die 12 aposteln, die wohl die bekannteste formation an der great ocean road ist, wo uns noch so ein netter ranger ein bisserl ueber den hergang und der bildung der 12 apostel erzaehlt hat und erst vor einem halben jahr is einfach einer der brocken in sich zusammengebrochen, ohne dass es jemand erwartet hat, die natur hat doch noch immer ihre eigenen gesetze!!! am abend nesten wir uns in apollo bay an, ein nettes kleines feinse oertchen, dass zum bleiben (vor allem wegen dem brandneuen yha) zu bleiben einlaedt und wird uns einen tag ruhe goennen wollen. am abend kochen wir drei helden wieder gross auf!!! wir sind so richtige feinschmecker, a flascherl wein steht fast jeden tag am tisch (wenn net wein, dann sicherlich bier und zur not trinkt man auch an cider???) und ein paar oliven dort und getrockente tomaten dort hhmmm - nix geht ueber a leckeres abendessen!! wir plaudern wie die letzten abende ueber alles moegliche und muessen ueber uns selbst lachen, wenn wir ueber das gerede und vorsaetze vom vorabend reden, die wir schon am naechsten tag gebrochen haben - wann werden wir eigentlich erwachsen??? am naechsten tag in apollo bay geht mal gar nix. ausser nix tun - nix tun. was macht ma so im normalen urlaub - i hab's fast vergessen. aufstehn - fruehstuecken - in die sonne haun und a gutes buch lesen - wieder essen, wein trinken und froehlich ins bett gehn!!! genau das war unser plan fuer heute, der voll aufgangen is!!

14.01. - 15.01.
heute gehts wieder richtung stadt. wir fahren entlang der great ocean road, mittlerweile an der surf coast!!!! und geniessen die ausblicke. kusche is der man fuer die harten faelle, neben ihm ross brown im schlafzustand und heute arbeitslos, weil kusche sich net verfahren und somit eh nix falsch machen kann und hinten in der 2. reihe, ja da bin i im halbschlafzustand. die augen sind gross und werden immer groesser! wir legen nen zwischenstopp in tourquay ein, bells beach is glei ums eck, wo sich kelly slater die hand gibt und sich jedes jahr mal in die fluten haut um die sicherlich 6m hohen wellen zu bezwingen! nix fuer mi - zuschaun is afocher! nachdem gestern abend meine absoluten lieblingsschuhe ihren geist aufgebn haben, trauer breitet sich aus!!! 3 monate lang hab i tag taeglich meine flip-flopps tragen und jetzt is soweit - neue muessen her. mal schaun ob die an die alten rannkommen, das is echt ne herausforderung, weil an den flips bin i echt gehaengt und die haben mit mir einiges durchgemacht! komisch oder, aber vielleicht bin i so an meinen schucherln gehaengt, weil sie mein staendiger begleiter waren auf meiner reise. das heisst, wenn man alleine reist, sucht man sich einfach was andres an was man haengt und eine beziehung aufbaut???!! ... hab anscheind "life of pi" beim lesen zu ernst gnommen?? am naschmittag streuen wir schon durch die strassen von melbourne! zuerst victoria market, dann rein in die stadt ueber die elisabeth street runter zum neuen flinders squaer oder wie immer der heisst. wollt i net noch was einkaufen, da war doch was ganz wichtiges auf meiner liste?? ach ja, das hab i dann auch erledigt, ohne dem waer i net weitergfahrn!? wir streunen den fluss entlang bis hin zur arena - welche arena?? na ja, 3 mal raten, was waeren maenner ohne ihren sport?? die australien open stehen vor der tuer!!!! auch i komm zum genuss und lauf drinnen rum und guck mir ein paar center courts an, es sind zwar heut nur qualifikationsspiele, aber die 2 oesi-spieler haben wir dann auch beim trainiern gsehn. besser gsagt die jungs, weil i haett natuerlich keine ahnung wie der melzer oder so ausschaut!?? heut is auch samstag, also weggeh-tag und der vorletzte abend mit den jungs, das nehmen wir uns zu herzen und lassen es uns so richtig gut gehn in der la la land-bar! sonntag: ausschalfen, waesche waschen und dann wieder zum victoria markt, die jungs sind fleissig in ner ausstellung und i endlich mal im internet !!!!! muss mich heute noch a bisserle organisieren, sachen packen und mich mal a bisserle vorbereiten. morgen geht's fuer mich nach neuseeland!

© Sonja Stoisser, 2005
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Australien II
Die Reise
 
Worum geht's?:
eine reise von tausend meilen beginnt mit einem einzigen schritt. ich weiss nicht mehr genau wann ich den ersten schritt getan hab, aber in ein paar tagen werden träume wahr und meine weltreise beginnt.
Details:
Aufbruch: 26.06.2005
Dauer: 12 Monate
Heimkehr: 12.06.2006
Reiseziele: Thailand
Malaysia
Indonesien
Singapur
Laos
Kambodscha
Vietnam
Australien
Neuseeland
Fidschi
Vereinigte Staaten
Guatemala
Honduras
Der Autor
 
Sonja Stoisser berichtet seit 16 Jahren auf umdiewelt.