Kurztrips nach China von Hong Kong

Reisezeit: Februar 2009 - Dezember 2010  |  von Andreas J.

Peking, China (Oktober 2009): Tag 4: Behai Park etc.

Blick auf den Huegel hinter dem Kaiserpalast

Blick auf den Huegel hinter dem Kaiserpalast

Blick ueber den Kaiserpalast und die verbotene Stadt

Blick ueber den Kaiserpalast und die verbotene Stadt

Blick in die andere Richtung (Norden der Stadt)

Blick in die andere Richtung (Norden der Stadt)

Behai Park

Behai Park

Das ist China: Spontane Theaterauffuehrungen im Behai Park

Das ist China: Spontane Theaterauffuehrungen im Behai Park

Auch das ist Peking. Hutongs nur rd. 500m-1km Luftlinie entfernt vom Kaiserpalast. Das Stadtbild muss frueher schon erstaunlich gewesen sein. Man kann es sich kaum vorstellen, wenn man so mit Berlin, New York, London, Paris... vergleicht. Und das sind ja alles Kleinstaedte gegenueber Peking.

Auch das ist Peking. Hutongs nur rd. 500m-1km Luftlinie entfernt vom Kaiserpalast. Das Stadtbild muss frueher schon erstaunlich gewesen sein. Man kann es sich kaum vorstellen, wenn man so mit Berlin, New York, London, Paris... vergleicht. Und das sind ja alles Kleinstaedte gegenueber Peking.

Was ist Statue was ist Hund

Was ist Statue was ist Hund

Alles im Griff... wo ist nun der Nachtmarkt mit all den Heuschrecken und Zeugs, das es da geben soll?

Alles im Griff... wo ist nun der Nachtmarkt mit all den Heuschrecken und Zeugs, das es da geben soll?

Mahlzeit

Mahlzeit

Na, das ist ja schon wieder harmlos...

Na, das ist ja schon wieder harmlos...

Was suesses zum Abschluss....

Was suesses zum Abschluss....

... oder ein leckeres Spiesschen gefaellig  ??

... oder ein leckeres Spiesschen gefaellig ??

Wie zum Tag 3 ausgangs geschrieben, war der Start in Tag 4 kein guter. Das Essen am Vortag hatte mich niedergestreckt und so ging es es erst spaet am Vormittag los.
Fuer mich war es der letzte Tag (meine Frau und meine Tochter blieben noch 2 Naechte). Also los gehts... der Morgen war sonnig, aber kuehl mit etwas fiesem Wind-Chill Faktor.

Ab auf den Huegel der sich den Kaiserpalast (ich meine) im Norden anschliesst. Der Blick von da war phantastisch auf den Palast und ueber die ganze Stadt.

Danach in den Behai Park mit nettem See und einem privat organisiertem Theaterschauspiel. Das ist ohnehin toll in China. Ueberall Auffuehrungen, Tanzen, Tai Chi Uebungen in den Parks!

Von da aus schliessen sich wieder Hutongs an. Diese sind aber touristisch aufgepeppt und nicht so zerfallen wie auf der anderen Seite. Leider ging es mir nicht gut, so dass wir dann ohne zum Trommelturm zu kommen wieder zurueck zum Hotel sind. Wer will kann mit den Fahrradrikschas mitfahren. Meines Erachtens mehr abzocke als schoen. Wir haben die "per pedes" Variante daher gewaehlt.

Ich bin dann mit dem Taxi zum Flughafen und (wie immer) mit 1.5h Stunden Verspaetung wieder Richtung Shenzhen.

Der Rest der Family hat sich mal wieder mit dem Thema "Leckel oder nicht leckel" auf einem der Nachtmaerkte in Peking auseinandergesetzt. Wobei mir versichert wurde, dass sie nichts gegessen haben und trotzdem ging es auch den beiden am naechsten Tag weniger gut....

Einer der Ecktuerme am Kaiserpalast (von aussen)

Einer der Ecktuerme am Kaiserpalast (von aussen)

© Andreas J., 2010
Du bist hier : Startseite Asien China Tag 4: Behai Park etc.
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich lebe als "Expat" mit meiner Familie (Frau und Kind) seit Februar 2009 in Hong Kong. Von hier aus ist es ein leichtes sich gen China mal ueber ein langes Wochenende aufzumachen. Gesagt getan, Guangzhou, Xi'an, Guilin, Peking, Lijiang, Macao, Shaoguan und Shanghai sind die bisherigen Reiseziele gewesen.
Details:
Aufbruch: Februar 2009
Dauer: 22 Monate
Heimkehr: Dezember 2010
Reiseziele: China
Macau
Der Autor
 
Andreas J. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.