Kurztrips nach China von Hong Kong

Reisezeit: Februar 2009 - Dezember 2010  |  von Andreas J.

Guilin, Yangshuo, Ping'an (Oktober 2009): Tag 4: Fahrt nach Longsheng/Ping'an

Blick ueber das Dorf Ping'an.

Blick ueber das Dorf Ping'an.

Die Bauern in China muessen wirklich unglaublich hart arbeiten. Das beeindruckt mich auf jeder Reise!!

Die Bauern in China muessen wirklich unglaublich hart arbeiten. Das beeindruckt mich auf jeder Reise!!

Mit Tragerucksack kein Problem.

Mit Tragerucksack kein Problem.

Diese netten Damen liessen erst von uns als wir pro person 20RMB bezahlten und Fotos mit und von Ihnen machten. Etwas nervig...

Diese netten Damen liessen erst von uns als wir pro person 20RMB bezahlten und Fotos mit und von Ihnen machten. Etwas nervig...

Reisfelden am spaeteren Nachmittag

Reisfelden am spaeteren Nachmittag

Ping'an: Trotz Touristen-Massen immer noch schoen! Besonders am Abend.

Ping'an: Trotz Touristen-Massen immer noch schoen! Besonders am Abend.

Noch gibt es viel Urspruenglichkeit!

Noch gibt es viel Urspruenglichkeit!

Terrasse des Longji One Hotel! Toller Blick ueber das Tal!

Terrasse des Longji One Hotel! Toller Blick ueber das Tal!

Kulturen treffen aufeinander.

Kulturen treffen aufeinander.

Das ist DAS Nahrungsmittel: Bamboo gefuellt. Lecker!
Gefuellt mit einer Mischung aus Chicken/Pig und...

Das ist DAS Nahrungsmittel: Bamboo gefuellt. Lecker!
Gefuellt mit einer Mischung aus Chicken/Pig und...

.... Reis... (hier ausgelegt zum Trocknen)

.... Reis... (hier ausgelegt zum Trocknen)

... Pepperoni... (auch ausgelegt zum Trocknen)

... Pepperoni... (auch ausgelegt zum Trocknen)

... und Mais (aufgehaengt an jedem Haus zum Trocknen).

... und Mais (aufgehaengt an jedem Haus zum Trocknen).

Wie geschrieben haben wir einen Fahrer nach Longsheng/Ping'an gebucht. Die Fahrt ist recht lang teils ueber neue Autobahn. Ich meine es waren so rd. 4h. Das alles fuer 600 RMB! Mit Bus etc. ist es natuerlich superbillig, aber ganz ehrlich fuer Familien nicht akzeptabel. Und rd. 70 EUR fuer diese lange Tour ist aus europaeischer Sicht ein Schnapper. Das "Taxi" war auch ein moderner Van mit entsprechender Sicherheit (Airbag, Gurt, ...).

Vorbei zunaechst an vielen Reisfeldern und Huegeln war die Fahrt sehr kurzweilig. Dann gings in die Berge. Kleine Bergdoerfer, sehr kurvig, viel Verkehr.

Ich habe diverse Berichte in diesem Forum ueber Ping'an gelesen, die Teils im 2007 oder eher geschrieben wurden. Es sei allen gesagt: Das Dorf Ping'an hat tagsueber wenig mit Romatik zu tun, da sich MASSEN an Touristen durch die Reisfelder und Gassen quaelen. Die lokale Regierung tut auch einiges mehr die tolle Landschaft sukzsessibe zu zerstoeren. Das muss auch einfach gesagt werden. Sicherlich - auch ich bin einer der Touris, aber trotzdem...

So, dass war das Negative: Aber es ist immer noch vor allem wenn man in einem der unzaehligen kleinen Hotels uebernachtet und frueh am Morgen bzw. spaeter am Nachmittag/Abend im Dorf unterwegs ist toll. Die Masse der Touris quaelt sich (teils von Traegern den Berg hoch getragen (!!)) ab 10:00 den Berg hoch, nimmt die 5 Super-Highlights mit und geht dann spaetestens wieder gegen 17:00 zum Bus. Wandert man die kleineren Wege ab und ist nicht zur Rush-Hour unterwegs kann man was von der Urspruenglichkeit nachwievor erleben!!!

Am ersten Tag also haben wir den Ort und die Umgebung ein wenig bei wunderschoenen Wetter erkundet. Uebernachtet hatten wir im "Longji One Hotel". Tolle Zimmer mit tollem Blick, gastfreundschaftlich und die Chefin spricht perfekt Englisch!!

© Andreas J., 2010
Du bist hier : Startseite Asien China Tag 4: Fahrt nach Longsheng/Ping'an
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich lebe als "Expat" mit meiner Familie (Frau und Kind) seit Februar 2009 in Hong Kong. Von hier aus ist es ein leichtes sich gen China mal ueber ein langes Wochenende aufzumachen. Gesagt getan, Guangzhou, Xi'an, Guilin, Peking, Lijiang, Macao, Shaoguan und Shanghai sind die bisherigen Reiseziele gewesen.
Details:
Aufbruch: Februar 2009
Dauer: 22 Monate
Heimkehr: Dezember 2010
Reiseziele: China
Macau
Der Autor
 
Andreas J. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.