Kurztrips nach China von Hong Kong

Reisezeit: Februar 2009 - Dezember 2010  |  von Andreas J.

Shaoguan, China (August 2010): Tag 1: Anreise und Hotelabenteuer

Florian kam aus Hong Kong und ich war mal wieder in unserem Werk in Dongguan. Treffpunkt: Zug Richtung Guangzhou. Alles hatte prima geklappt.

Meine Kollegen hatten uns das Zugticket von Guangzhou nach Shaoguan gebucht. Es konnte also fast nichts schiefgehen.

In Guangzhou (mit Verspaetung angekommen mussten wir durch den Bahnhof rennen. Der Bahnhof Guangzhou Dong (Ost) ist riesig und dummerweise gab es wegen Bautaetigkeit diverse Absperrungen. Am Ende kamen wir aber schweissgebadet (zur Zeit sind 30 Grad, 95% Luftfeuchtigkeit) rechtzeitig in unser Abteil. Das war SUPERVOLL und wie immer der typische chinesische Laermpegel.

2.5h Stunden spaeter erreichten wir Shaoguan. Unser Hotel mit dem phantastischen Namen "Surrounding Area Nationality Warm Mineral Spring Hotel" (ja, wirklich ) in Ruyuan Town rd. 30km von Shaoguan hatten wir vorher gebucht.

Also raus aus dem Zug und zum Taxistand: Leider sind meine Mandarinkenntnisse sehr beschraenkt, so dass ich nicht verstand was die 10 Taxifahrer wollten. Eine nette Studentin half uns und fuer 100 RMB gings ins Hotel.

Dort wieder das Problem: Keiner versteht Englisch, mein Mandarin und Cantonese (das wir verstanden) reichte nicht aus, um zu verstehen, warum wir mehr bezahlen sollten wie auf der Buchung stand. Wie ueblich hilft der Telefonjoker in solchen Sitationen: Meine chinesischen Kollegen!

Aber dieses Mal war das junge Maedchen an der Rezeption schneller. Ihr Telefonjoker hiess "Bruder" und so verstanden wir: 300 RMB/Zimmer sind Deposit! Unser Zimmer kostet jeweils 360 RMB/Nacht. Wunderbar, alles klar.

Die Geschichte ist noch laenger. Schlussendlich (ich suchte ja noch einen Fahrer fuer unsere Touren) bat sich der Bruder also Fuehrer an und der Vater als Fahrer fuer 500 RMB/Tag + Eintrittspreise in die Parks fuer die beiden. Hey, das war supergut und wir haben eingeschlagen.

© Andreas J., 2010
Du bist hier : Startseite Asien China Tag 1: Anreise und Hotelabenteuer
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich lebe als "Expat" mit meiner Familie (Frau und Kind) seit Februar 2009 in Hong Kong. Von hier aus ist es ein leichtes sich gen China mal ueber ein langes Wochenende aufzumachen. Gesagt getan, Guangzhou, Xi'an, Guilin, Peking, Lijiang, Macao, Shaoguan und Shanghai sind die bisherigen Reiseziele gewesen.
Details:
Aufbruch: Februar 2009
Dauer: 22 Monate
Heimkehr: Dezember 2010
Reiseziele: China
Macau
Der Autor
 
Andreas J. berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.