Durch das Herz von Frankreich

Reisezeit: September 2012  |  von Hansjörg Stampfli

16. Sept.

Am Morgen kühle 10°, am Nachmittag schön 29°
Strecke: Millau - Chaos de Montbellier le Vieux - Rozier - Gorges du Tarn - St. Enimie - Col de Coperlac - Gorges de la Jonte - Millau

Es geht steil aufwärts ins Gebirge in den Naturpark Chaos de Montpelier. Es wird Eintritt zum Naturpark verlangt, (6 Euro pro Erwachsene Person). Es ist eine traumhafte, wilde zerklüftete Felsenlandschaft mit viel Grün, sehr schön. Man ist richtig in einer anderen Welt. Bizarre Felsvormen in denen Tiere oder Gesichter zu erkennen sind. Wanderungen im grössten europäischen Felslabyrinth. Riesige ruinenhafte Stätte mit ihren vom Wasser Wind und Zeit geformten Felsen. Verschiedene markierte Routen bis zu 3 Stunden können erwandert werden. Für Senioren, Familien und alle die es mit weniger Mühe besichtigen möchten steht ein kleiner Zug (3.85 Euro)bereit. Kommentierte Besichtigung (45 min.),stündliche Abfahrt.

Es geht wieder steil hinunter in den Gorges du Tarn nach La Malene. Ein schöner kleiner Ort mit alter Brücke über den Tarn. Ueber die Brücke geht eine steile Bergstrasse nach oben, ein kleines Eldorado für Motorradfahrer.

Der nächste Stopp erfolgte in St. Enimie, ein kleiner mittelalterlicher Ort. Mit einem Eis eine Abkühlung genossen. Danach fahren wir hier über die schöne alte Bogenbrücke auf eine steile Bergstrecke auf den Pass Col de Coperlac auf das Hochplateau. Anschliessend geht die Fahrt weiter hinunter zum Gorges de la Jonte.
Ja dann zurück zum Camping und etwas ausruhen, bevor wieder ein gutes Nachtessen mit Rotwein an der Reihe war. Auch das Rummy Spiel hatte wieder seinen Stammplatz nach dem Essen eingenommen.

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Sehr gross ist der Naturpark Chaos de Montpelier

Sehr gross ist der Naturpark Chaos de Montpelier

Mit dem Train touristic durch den Naturpark Chaos de Montpelier

Mit dem Train touristic durch den Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Lieblings-Monument im Naturpark Chaos de Montpelier

Lieblings-Monument im Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Naturpark Chaos de Montpelier

Angabe der verschiedenen Wanderrouten, sogar in deutsch

Angabe der verschiedenen Wanderrouten, sogar in deutsch

La Malene mit der schönen Brücke über den Tarn

La Malene mit der schönen Brücke über den Tarn

La Malene

La Malene

La Malene

La Malene

Die Tarn Brücke von St. Enimie

Die Tarn Brücke von St. Enimie

St. Enimie

St. Enimie

Enge Gasse in St. Enimie

Enge Gasse in St. Enimie

Du bist hier : Startseite Europa Frankreich 16. Sept.
Die Reise
 
Worum geht's?:
Auvergne – Dordogne – Languedoc/Roussillon – Aveyron Schon letztes Jahr war diese 3-Wöchige Reise mit unseren Freunden geplant. Kurz vor dem Start erkrankte jedoch der Kollege und die Reise wurde um ein Jahr verschoben. Mit viel Vorfreunde und der neuen ACSI Karte 2012 gings nun doch los.
Details:
Aufbruch: 02.09.2012
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 21.09.2012
Reiseziele: Frankreich
Der Autor
 
Hansjörg Stampfli berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors