Toskana Rundreise

Reisezeit: September / Oktober 2013  |  von Hansjörg Stampfli

Milano

Montag 14. Okt. 2013
Bewölkt, am Nachmittag ein paar Sonnenstrahlen.

Heute ist die Stadt Milano auf dem Programm, ohne Auto, wir erkundigen uns an der Rezeption über den öffentlichen Verkehr. Den gezeichneten Plan bis zur Busstation ist ungenau, wir müssen uns durchfragen. Der Name der Umsteigestation in die Metro steht auf dem Blatt vom Campingplatz. Alles ist etwas dürftig angeschrieben. Nach dem Aussteigen aus dem Bus kein Schild das Richtung Metro zeigt, wir laufen den aussteigenden Menschen nach und siehe da, das Metro-Schild kommt in Sichtweite. Nach sieben Stationen steigen wir aus und wir befinden uns direkt vor dem Dom in Mailand, ein überwältigender Anblick. Seit der Renovierung strahlt er in ganz hellem Schein. Der Besuch im Innern des Doms lohnt sich allemal, wir staunen über die wunderbaren grossen bunten Fenster der Kirche. Als nächstes durchschreiten wir die Galleria Vittorio Emanuele II mit ihren teuren Geschäften. In den Läden hat es vorwiegend Asiaten und Araber die hier Geld ausgeben. Nach einem Cappuccino bummeln wir eine weitere Einkaufsstrasse hinunter bis zum Castello Sforzesco. Wir durchqueren das Schloss und gelangen in den Park. Am Ende des Parks steht ein Triupfbogen, die Figuren oben haben Ähnlichkeiten mit dem Brandenburger Tor. Auf dem Rückweg genehmigen wir uns noch ein Eis, inzwischen hat die Sonne ein paar Strahlen für Milano freigegeben. Der Dom sieht jetzt noch schöner aus mit Sonne. Ja und dann gehen wir wieder mit Metro und Bus zurück zum Camping und erholen uns von der Stadt.

Aufsteigend aus der Metro dieser wunderbare Blick auf den Dom von Milano

Aufsteigend aus der Metro dieser wunderbare Blick auf den Dom von Milano

Hauptplatz von Milano

Hauptplatz von Milano

Innenansicht vom Dom

Innenansicht vom Dom

Innenansicht vom Dom

Innenansicht vom Dom

Piazza del Duome Milano

Piazza del Duome Milano

Altes Tram und unebene Pflästerung sind überall anzutreffen

Altes Tram und unebene Pflästerung sind überall anzutreffen

Galleria Vittorio Emanuel II

Galleria Vittorio Emanuel II

Galleria Vittorio Emanuel II mit den teuren Einkaufsgeschäften

Galleria Vittorio Emanuel II mit den teuren Einkaufsgeschäften

Eine der Einkaufsstrassen

Eine der Einkaufsstrassen

Castello Sforzesco

Castello Sforzesco

Innenhof Castello Sforzesco

Innenhof Castello Sforzesco

Innenhof Castello Sforzesco

Innenhof Castello Sforzesco

Fast Berlin,  steht aber in Milano!

Fast Berlin, steht aber in Milano!

Du bist hier : Startseite Europa Italien Milano
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit unseren Freunden die schon eine Woche im Tessin an einem Camping-Rallye teilnahmen, hatten wir uns verabredet auf einem Autobahnparkplatz um gemeinsam die Toskana zu bereisen. Erste Station war der Gardasee, dann schauten wir uns um im Raum Florenz. Danach waren wir einige Tage im Raum Pisa. Die letzte Station bildete Milano.
Details:
Aufbruch: 29.09.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 16.10.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Hansjörg Stampfli berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors