Toskana Rundreise

Reisezeit: September / Oktober 2013  |  von Hansjörg Stampfli

Verona / Riva del Garda

Mittwoch 2. Okt. 2013
Bis zum Mittag bewölkt, am Nachmittag zeitweise sonnig.

Das berühmte Verona ist nur ca. 30 km vom Campingplatz entfernt und deshalb einen Ausflug wert. Das berühmte Amphitheater oder wie es heute genannt wird, die Arena wollte ich unbedingt einmal ansehen. Schon von aussen sehr beeindruckend und erst innen von der höchsten Stelle ist der Blick unbeschreiblich. Auch schön ist der Ausblick auf den Stadtplatz vor der Arena und über die Umgebung. Im Innern laufen die Aufbauarbeiten zu einem Konzert. Laufend kommen und gehen Reisebusse und werden zu Führungen in und um das Theater gebracht. Dem Treiben schauen wir in einem Strassenkaffee bei einem Cappuccino eine Weile zu. Auf dem Platz hat es Strassenkünstler die ihre Vorstellungen geben. Via Autobahn fahren wir ganz nach oben am Gardasee nach Riva del Garda. Die Sonne scheint und wir bummeln durch das hübsche Städtchen und gönnen uns in einem sonnigen Strassenkaffee erneut einen Cappuccino. Der Ort ist ein beliebter Treffpunkt bei Surfern, Ketterer und Velofahrer. Auch die Promenade und die Parks können sich sehen lassen. Zurück nach Lazise fahren wir alles dem Seeufer entlang mit wunderschönen Aussichten.
Den Abend verbringen wir nochmals im Platzeigenen Restaurant. Mmmmm die Spaghetti con Ragu sind ein Gedicht, vom Wein und vom Salat habe ich schon berichtet beim letzten Besuch.

Arena Verona

Arena Verona

Innenansicht Arena Verona

Innenansicht Arena Verona

Innenansicht Arena Verona

Innenansicht Arena Verona

Seitliche Ansicht Arena Verona

Seitliche Ansicht Arena Verona

Verona

Verona

Von oben auf der Arena auf den vorliegenden Platz

Von oben auf der Arena auf den vorliegenden Platz

Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda

Riva del Garda

Schöne Fassade in Riva del Garda

Schöne Fassade in Riva del Garda

Du bist hier : Startseite Europa Italien Verona / Riva del Garda
Die Reise
 
Worum geht's?:
Mit unseren Freunden die schon eine Woche im Tessin an einem Camping-Rallye teilnahmen, hatten wir uns verabredet auf einem Autobahnparkplatz um gemeinsam die Toskana zu bereisen. Erste Station war der Gardasee, dann schauten wir uns um im Raum Florenz. Danach waren wir einige Tage im Raum Pisa. Die letzte Station bildete Milano.
Details:
Aufbruch: 29.09.2013
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 16.10.2013
Reiseziele: Italien
Der Autor
 
Hansjörg Stampfli berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors