Herbstreise durch Deutschland mit Wohnwagen

Reisezeit: September 2016  |  von Hansjörg Stampfli

Spreewald

Die Reise geht weiter in den Spreewald auf den 4-Sterne Platz Spreewaldtor nach Gross/Leuthen. Wir starten Richtung Berlin, leider führt das Navi nicht auf direktem Weg auf die Umfahrungsautobahn sondern durch Dresden hindurch. Erstaunlich gut rollt der Verkehr zum Bahnhof und dann auf die nördliche Autobahn Richtung Berlin.
Die Fahrt hierher war auch wieder problemlos. Schon bei der Anfahrt des Campings sind wir begeistert. Die Anmeldung erfolgte freundlich und rasch. Wir konnten den Stellplatz frei wählen. Der Platz war nur sehr wenig belegt, vermutlich nur dadurch dass er etwas abgelegen ist und das die selbstfahrenden Camper abhält. Die Sanitäranlagen waren grosszügig vom Platz her und sauber. Sogar Grünpflanzen waren in den Sanitäranlagen. Mit ein paar Schritten zum Camping raus kommt man an einen See in dem auch gebadet werden kann. Für uns stimmte auf diesem Platz Alles.
Wir erkundeten uns an der Rezeption nach einer Kanalfahrt auf der Spree in der Umgebung. Uns wurde empfohlen die Kanalfahrt in Schlepzig zu machen, dies sei schöner als in den Touristenorten Lübbenau oder Lübben. Deshalb wählten wir diesen kleinen Ort aus und fuhren gleich hin. Das Schlepzig ist ein schönes Dorf, durchzogen von Kanälen. Bei der Wahl der Kanalfahrt hatten wir ein glückliches Händchen. Eine ca. 60-jährige Frau in der Spreewaldtracht fuhr mit uns in einem vierer Boot los. Sie wusste sehr viel von dieser Gegend zu erzählen, Flora und Fauna kannte sie perfekt und unsere Fahrt am Spätnachmittag zauberte ein einmaliges Licht durch die Bäume und spiegelte sich auf dem Wasser. 2 ganze Stunden stachelte diese Frau uns durch traumhaft schöne Landschaft und in einem Korb hatte sie Getränke dabei zum selber bedienen. Ja und noch die Preise, für 2 Personen 30 Euro für 2 Stunden und 1 Euro pro Getränk! Ein super Ausflug, sogar ein Highlight auf unserer Reise.
Wir kaufen noch von den Spreewaldgurken ein und machen uns auf den Rückweg zum Campingplatz. Nach dem Nachtessen wurde wieder gespielt wie jeden Abend.

Einfahrt Spreewaldtor Gross/Leuthen

Einfahrt Spreewaldtor Gross/Leuthen

Sanitärgebäude Camping Spreewaldtor Gross/Leuthen

Sanitärgebäude Camping Spreewaldtor Gross/Leuthen

Unsere Stellplätze auf dem Camping Spreewaldtor Gross/Leuthen

Unsere Stellplätze auf dem Camping Spreewaldtor Gross/Leuthen

Hier die bekannten Spreewald Gurken in Schlepzig eingekauft

Hier die bekannten Spreewald Gurken in Schlepzig eingekauft

Anlegestelle von unserem Bootsausflug

Anlegestelle von unserem Bootsausflug

Stimmung auf dem Kanal

Stimmung auf dem Kanal

Kanal durch Schlepzig

Kanal durch Schlepzig

Dorfbild Schlepzig

Dorfbild Schlepzig

Zum Durstlöschen im Innenhof in Schlepzig

Zum Durstlöschen im Innenhof in Schlepzig

Hochzeit auf dem Kanal in Schlepzig

Hochzeit auf dem Kanal in Schlepzig

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Lichtstimmung auf der Kanalfahrt

Du bist hier : Startseite Europa Deutschland Spreewald
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schon mehrere Jahre sprachen wir mit unseren Freunden über eine Deutschland-Reise aber immer gab es Gründe zu einer Verschiebung. Die Langzeit-Wetterprognosen machten nicht besonders Mut in den Norden zu fahren. Also werkelte ich bereits an einer südlichen Frankreich-Tour herum. Und siehe da ein paar Tage vor der Abreise waren die Wetterprognosen für Deutschland gar nicht mehr so schlecht, der Entschluss nun doch in den Norden zu reisen war schnell gefallen.
Details:
Aufbruch: 06.09.2016
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 29.09.2016
Reiseziele: Deutschland
Der Autor
 
Hansjörg Stampfli berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors