Äthiopien 2018 - Besuch der Waisenkinder von Lalibela

Reisezeit: April / Mai 2018  |  von Ines Buchholz

11.05.18 - Axum und Adwa

Besichtigungstour in Axum Teil 2

Heute Vormittag steht die Besichtigung verschiedener Kirchen, Museum und der Steinbruch für die Herstellung der Stelen auf dem Programm.
Ich kann leider nicht mit, denn heute Nacht haben mich Darmprobleme heimgesucht
Darum macht sich Matthias mit Happy und dem lokalen Guide allein auf den Weg.

In diesem Cafe haben sich Matthias und Happy zunächst mit einem Frühstück gestärkt.

In diesem Cafe haben sich Matthias und Happy zunächst mit einem Frühstück gestärkt.

Dann machen Sie sich auf den Weg. In Axum sind viele Straßen aufwendig gepflastert. Die gesamte Stadt wirkt wohlhabender als andere. Als ich Happy schon bei unserer Ankunft in Axum darauf anspreche, erklärt er es mir so: Es läge daran, das der letzte Premierminister ein Tigray gewesen sei und daher hauptsächlich für seine Herkunftsregion gesorgt habe. Das hat für viel Unmut in der restlichen Bevölkerung gesorgt. Nun hoffen viele das sich die Situation bessert. Der neue Premierminister ist halb Omo und Amharik und versteht sich als Äthiopier und somit für alle gleichermassen zuständig.

Dann machen Sie sich auf den Weg. In Axum sind viele Straßen aufwendig gepflastert. Die gesamte Stadt wirkt wohlhabender als andere. Als ich Happy schon bei unserer Ankunft in Axum darauf anspreche, erklärt er es mir so: Es läge daran, das der letzte Premierminister ein Tigray gewesen sei und daher hauptsächlich für seine Herkunftsregion gesorgt habe. Das hat für viel Unmut in der restlichen Bevölkerung gesorgt. Nun hoffen viele das sich die Situation bessert. Der neue Premierminister ist halb Omo und Amharik und versteht sich als Äthiopier und somit für alle gleichermassen zuständig.

In diesem unscheinbaren Gebäude, direckt neben den alten Fundamenten der ersten christlichen Kirche, befindet sich das Kirchenmuseum der Stadt. Hier werden kostbare Kronen, Kreuze, Bücher und Gewänder der letzten Jahrhunderte aufbewahrt und gezeigt. Das Fotografieren ist leider verboten. Alle Besucher wurden am Eingang mit Metalldektoren gescannt. Dann kam jedoch ein großes Entsetzen über die Art der Aufbewahrung und Darbietung der Kostbarkeiten. Alles lag in staubigen Vitrinen und sah ziemlich verdreckt und verstaubt aus, sehr schade. Diese Kostbarkeiten hätten einen anderen Rahmen verdient.

In diesem unscheinbaren Gebäude, direckt neben den alten Fundamenten der ersten christlichen Kirche, befindet sich das Kirchenmuseum der Stadt. Hier werden kostbare Kronen, Kreuze, Bücher und Gewänder der letzten Jahrhunderte aufbewahrt und gezeigt. Das Fotografieren ist leider verboten. Alle Besucher wurden am Eingang mit Metalldektoren gescannt. Dann kam jedoch ein großes Entsetzen über die Art der Aufbewahrung und Darbietung der Kostbarkeiten. Alles lag in staubigen Vitrinen und sah ziemlich verdreckt und verstaubt aus, sehr schade. Diese Kostbarkeiten hätten einen anderen Rahmen verdient.

Dann führte der Weg in die neue Kirche. Diese wurde 1965 eingeweiht. Zur Eröffnung war Queen Elizabeth die Zweite dort und stiftete einen Kronenleuchter für die Kirche.

Dann führte der Weg in die neue Kirche. Diese wurde 1965 eingeweiht. Zur Eröffnung war Queen Elizabeth die Zweite dort und stiftete einen Kronenleuchter für die Kirche.

Innenansicht

Innenansicht

Aus diesem Buch hat ein Mönch etwas vorgelesen.

Aus diesem Buch hat ein Mönch etwas vorgelesen.

Weiter ging es in die alte Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert die reichlich mit bunten Stoffen geschmückt ist. Für Frauen ist der Zutritt verboten

Weiter ging es in die alte Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert die reichlich mit bunten Stoffen geschmückt ist. Für Frauen ist der Zutritt verboten

Die vielen Gemälde sind durch die Vorhänge geschützt. Ein Prister schiebt sie beiseite um den Blick darauf freizugeben.

Die vielen Gemälde sind durch die Vorhänge geschützt. Ein Prister schiebt sie beiseite um den Blick darauf freizugeben.

In diesem Gebäude wird das wohl grösste Heiligtum der Äthiopischen Kirche aufbewahrt, die Bundeslade mit den Tafeln der 10 Gebote. Ein einzelner  Mönch bewacht diese bis an sein Lebensende und benennt auf dem Sterbebett seinen Nachfolger. Niemand außer dem Bewacher darf diese Kostbarkein zu Gesicht bekommen, in der Vergangenheit njcht einmal der Kaiser. Ausländern so wie wir ist es nicht einmal erlaubt sich in die Nähe der Einzäunung zu begeben.

In diesem Gebäude wird das wohl grösste Heiligtum der Äthiopischen Kirche aufbewahrt, die Bundeslade mit den Tafeln der 10 Gebote. Ein einzelner Mönch bewacht diese bis an sein Lebensende und benennt auf dem Sterbebett seinen Nachfolger. Niemand außer dem Bewacher darf diese Kostbarkein zu Gesicht bekommen, in der Vergangenheit njcht einmal der Kaiser. Ausländern so wie wir ist es nicht einmal erlaubt sich in die Nähe der Einzäunung zu begeben.

Ausserhalb de Stadt

Mit dem Auto ging es anschliessend Stadtauswärts um weitere Altertümer zu besichtigen.

Die Fundamente und Grundmauern des Dongur Palst aus dem 6./7. Jahrhundert.

Die Fundamente und Grundmauern des Dongur Palst aus dem 6./7. Jahrhundert.

Auf einem Acker direkt gegenüber des Dongur Palst befinden sich noch viele weitere Stelen, die Bauern finden hier immer wieder Münzen und Grabbeigaben, von daher wird es noch einige Gräber in diesem Bereich geben aber bislang wurden keine Ausgrabungen unternommen.

Auf einem Acker direkt gegenüber des Dongur Palst befinden sich noch viele weitere Stelen, die Bauern finden hier immer wieder Münzen und Grabbeigaben, von daher wird es noch einige Gräber in diesem Bereich geben aber bislang wurden keine Ausgrabungen unternommen.

Der Stelen Seinbruch

Mit den Auto ging es weiter Stadtauswärts zu riesigen Granitfelsen aus denen die Stelen hergestellt wurden.

Ein Blick auf die gewaltigen Granitfelsen.

Ein Blick auf die gewaltigen Granitfelsen.

Weiter oben am Hang befindet sich dieser bearbeitete Felsen welcher schon die Form einer Stele hat.

Weiter oben am Hang befindet sich dieser bearbeitete Felsen welcher schon die Form einer Stele hat.

Nach einem kurzen Fusmarsch erreichen wir den Löwen von Godebra, ein ca 5m grosses Relief auf einem gewaltigen Granitblock, das Alter und die Bedeutung sind unbekannt. Das ebenfalls in den Stein gemeisselt Kreuz stammt aus einer jüngeren Zeit.

Nach einem kurzen Fusmarsch erreichen wir den Löwen von Godebra, ein ca 5m grosses Relief auf einem gewaltigen Granitblock, das Alter und die Bedeutung sind unbekannt. Das ebenfalls in den Stein gemeisselt Kreuz stammt aus einer jüngeren Zeit.

Der Blick in die Weite.......

Der Blick in die Weite.......

Auf dem Weg zurück zum Auto fängt Mtthias noch ein paar für diese Gegens typische Gehöfte im Bild ein.

Auf dem Weg zurück zum Auto fängt Mtthias noch ein paar für diese Gegens typische Gehöfte im Bild ein.

Auch hier mühsame Feldbearbeitung .

Auch hier mühsame Feldbearbeitung .

Für den Vormittag ist die Besichtigungstour zu Ende.  Zum Mittag gibt es, wie so oft Injera.

Für den Vormittag ist die Besichtigungstour zu Ende. Zum Mittag gibt es, wie so oft Injera.

Ausflug nach Adwa

Nach einer Mittagsruhe fahren wir nach Adwa. Dank Tabletten, Eletrolyt und Ruhe bin ich nun auch wieder fit genug, um mitfahren zu können
Adwa liegt etwa 20 km entfernt. In und um Adwa gibt es auch Industrieanlagen. Nach Aussagen der Literatur, ist dies ebenfalls dem heimatverbundenen letzten Premierminister zu verdanken.
Wir fahren aber wegen der schönen Berge dorthin.

Aber zunächst geht es in Axum stadtauswärts. Am Rande der Stadt wird sehr viel gebaut.

Aber zunächst geht es in Axum stadtauswärts. Am Rande der Stadt wird sehr viel gebaut.

Dann ist alles enorm trocken. In der Ferne sind die Berge zu erkennen.

Dann ist alles enorm trocken. In der Ferne sind die Berge zu erkennen.

Doch leider ist es sehr diesig

Doch leider ist es sehr diesig

Plötzlich erscheinen saftig grüne Wiesen. Wir sind erstaunt. Das ist einer Bewässerunsanlage zu verdanken.

Plötzlich erscheinen saftig grüne Wiesen. Wir sind erstaunt. Das ist einer Bewässerunsanlage zu verdanken.

Am Stadtrand von Adwa gibt es neben den Industieanlagen auch neue Wohnanlagen. Die Berge sind nur schemenhaft im Dunst zu erkennen.

Am Stadtrand von Adwa gibt es neben den Industieanlagen auch neue Wohnanlagen. Die Berge sind nur schemenhaft im Dunst zu erkennen.

Adwa

Adwa

Schulschluss

Schulschluss

Wir staunen nicht schlecht

Wir staunen nicht schlecht

Aber auch in Adwa gibt es diese schönen Straßenbilder.

Aber auch in Adwa gibt es diese schönen Straßenbilder.

Ich liebe den Anblick dieser wunderschönen Bäume.

Ich liebe den Anblick dieser wunderschönen Bäume.

Ehe wir uns auf den Rückweg machen, gibt es noch einen entspannten Kaffee.

Ehe wir uns auf den Rückweg machen, gibt es noch einen entspannten Kaffee.

Wieder in Axum , verabschieden wir uns von dem lokalen Guide. Er hat uns die letzten zwei Tage durch Axum und Umgebung geführt. Zur Information für alle, die ebenfalls einmal nach Axum reisen möchten, die Kosten betrugen 100$.
Wir bereiten uns dann auf die Rückkehr in Richtung Lalibela vor. Wir wollen es wie die Einheimischen tun und mit Tuc Tuc, Auto und Bussen unterwegs sein. Fussmärsche ersparen wir uns. Morgen früh um 5.30Uhr soll los gehen.

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien 11.05.18 - Axum und Adwa
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich mache mich zum zweiten mal auf den Weg in dieses vielfältige und wunderschöne Land . Begleitet werde ich in diesem Jahr von Matthias, meinem Lebenspartner. Im Mittelpunkt der Tour steht der Besuch des Waisenhauses in Lalibela, das ich bereits 2017 kennenlernte. Wir freuen uns auf Happy, der das kleine Waisenhaus leitet und der uns auf dieser Reise begleiten wird.
Details:
Aufbruch: 27.04.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.05.2018
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors