Äthiopien 2018 - Besuch der Waisenkinder von Lalibela

Reisezeit: April / Mai 2018  |  von Ines Buchholz

03.05.18 - Rückfahrt von Awash nach Addis

Heute liegen 210km bis Addis vor uns. Mesfin ist ein wirklich guter Fahrer und so können wir uns wieder ganz entspannt ins Auto setzen und die Fahrt geniessen, während er Schlaglöchern, Schafe, Kühe, Ziegen und Menschen stets geschickt ausweicht. Auf der Rückfahrt von Harar bis Addis werden wir von Happys Nichte und ihrer kleinen Tochter Efrat begleitet. Sie will nach Lalibela zu ihrer Familie. Da passte es sich gut bei uns mit zufahren.

Die Kleine war unglaublich lieb und zufrieden. Sie hat während der vielen Stunden Fahrt nicht ein einziges Mal gequängelt.

Die Kleine war unglaublich lieb und zufrieden. Sie hat während der vielen Stunden Fahrt nicht ein einziges Mal gequängelt.

Natürlich fangen wir auch heute noch einige Landschaftsbilder ein. Zunächst geht es wieder durch Buschland. Da es auch in der vergangenen Nacht wieder geregnet hat, ist alles schön grün. Happy hat uns erzählt, das die Regenzeit dieses Jahr früher begonnen hat. Für dieses sonst so trockene Land ist der Regen ein Segen.

Dann sehen wir wieder große Flächen Ackerbau die mit unzähligen Ochsengespannen und Holzpflug beackert werden. In dieser Gegend haben wir keine Traktoren gesehen. Nicht selten werden die Ochsen von einem Kind geführt und ein erwachsener betätigt den Pflug. Wirklich körperlich harte Arbeit.

Wir nähern uns Addis und den vielen Baustellen.  Überall entstehen solche Wohngebiete und Industrieparks. Addis hat ca. 3,3 Millionen Einwohner und es werden neben Jobs auch Wohnraum benötigt.
Die Stadt wurde erst 1886 gegründet.  Addis Abeba heißt "neue Blume".

Wir nähern uns Addis und den vielen Baustellen. Überall entstehen solche Wohngebiete und Industrieparks. Addis hat ca. 3,3 Millionen Einwohner und es werden neben Jobs auch Wohnraum benötigt.
Die Stadt wurde erst 1886 gegründet. Addis Abeba heißt "neue Blume".

Ein nicht seltener Anblick. Die Luft ist insbesondere in den großen Städten sehr schlecht. Wir spüren wie die Abgase in den Atemwegen beißen. Hier sind wir die letzten ca. 50km auf der Autobahn unterwegs. Sie ist Moutpflichtig und es kostet 50birr.

Ein nicht seltener Anblick. Die Luft ist insbesondere in den großen Städten sehr schlecht. Wir spüren wie die Abgase in den Atemwegen beißen. Hier sind wir die letzten ca. 50km auf der Autobahn unterwegs. Sie ist Moutpflichtig und es kostet 50birr.

Durch dicht gedrängten Verkehr geht es zunächst wieder zu dem bereits bekannten MM Guesthouse.

Durch dicht gedrängten Verkehr geht es zunächst wieder zu dem bereits bekannten MM Guesthouse.

Nach abwägen aller Möglichkeiten beschliessen wir unser nächstes Ziel per Flugzeug zu erreichen. Mit dem lokalen Bus würde es 2 Tage dauern, mit einem Auto ca. 12 Stunden. Der Flug nach Lalibela soll 1 Stunde dauern. Fliegen ist zwar die teuerste Variante (367 $ für 3 Personen), aber nachdem wir die letzten Tage viel im Auto gesessen haben, ist die Entscheidung schnell gemacht.

Äthiopien Airlines hat hier mitten der vielen noblen Hotels sein Büro. Matthias sucht gleich noch einen Bankautomaten auf. Er holt zweimal 4000Birr, mehr bekommt man nicht auf einmal. Dafür hat er dann mehrere Zentimeter Geld in der Hand. Für 1 Euro bekommen wir 33 Birr.

Äthiopien Airlines hat hier mitten der vielen noblen Hotels sein Büro. Matthias sucht gleich noch einen Bankautomaten auf. Er holt zweimal 4000Birr, mehr bekommt man nicht auf einmal. Dafür hat er dann mehrere Zentimeter Geld in der Hand. Für 1 Euro bekommen wir 33 Birr.

Hier verabschieden wir uns von unserem Fahrer Mesfin. Wir können diesen freundlichen und umsichtigen Fahrer nur empfehlen.

Hier seine Kontaktdaten: Mesfin Tesfakiros
www.ethiopia-tours.info
Oben sein Telefonkontakt.

Hier seine Kontaktdaten: Mesfin Tesfakiros
www.ethiopia-tours.info
Oben sein Telefonkontakt.

Nachdem der Flug gebucht ist, gehen wir entspannt einen traditionellen Kaffee trinken. Draussen regnet es gerade wieder.

Nachdem der Flug gebucht ist, gehen wir entspannt einen traditionellen Kaffee trinken. Draussen regnet es gerade wieder.

Wir freuen uns auf Lalibela und lassen beim Schreiben dieser Berichte alles bisher gesehene und erlebte noch mal Revue passieren. In den vergangenen Tagen hatten wir nur schwaches bis gar kein Internet. Auch das ist dem Ausnahmezustand im Land zuzuschreiben.

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien 03.05.18 - Rückfahrt von Awash nach Addis
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich mache mich zum zweiten mal auf den Weg in dieses vielfältige und wunderschöne Land . Begleitet werde ich in diesem Jahr von Matthias, meinem Lebenspartner. Im Mittelpunkt der Tour steht der Besuch des Waisenhauses in Lalibela, das ich bereits 2017 kennenlernte. Wir freuen uns auf Happy, der das kleine Waisenhaus leitet und der uns auf dieser Reise begleiten wird.
Details:
Aufbruch: 27.04.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.05.2018
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors