Äthiopien 2018 - Besuch der Waisenkinder von Lalibela

Reisezeit: April / Mai 2018  |  von Ines Buchholz

01.05 Fahrt nach Babile und Stadtrundgang in Harar

Fahrt nach Babile

Nach Sonnenaufgang und einem guten Frühstück mit leckerem Mango Juice verlassen wir Harar in Richtung Babile. Babile liegt nur ca. 100 km von der somalischen Grenze entfernt.

Sonnenaufgang

Sonnenaufgang

Entlang der Strecke sehen wir wie hier mächtige Avocado Bäume. Es werden aber auch Mangos und Papaya geerntet.

Entlang der Strecke sehen wir wie hier mächtige Avocado Bäume. Es werden aber auch Mangos und Papaya geerntet.

Auch heute schweifen unsere Blicke immer wieder über eine wunderschöne Landschaft.

Auch heute schweifen unsere Blicke immer wieder über eine wunderschöne Landschaft.

Kaffeepause in Babile und es gibt wieder einiges zu erzählen. Wir tauschen uns viel über die kulturellen Unterschiede aus. Unser Fahrer Musfin ist schon mehrfach  in Deutschland gewesen und sehr offen in der Diskussion.

Kaffeepause in Babile und es gibt wieder einiges zu erzählen. Wir tauschen uns viel über die kulturellen Unterschiede aus. Unser Fahrer Musfin ist schon mehrfach in Deutschland gewesen und sehr offen in der Diskussion.

Rocks of Babile

Wir befinden uns nun im Somalieland. In dieser Region sehen wir immer wieder große Kamel Herden. Diese dienen dem Transport der verschiedenen Güter und gleichzeitig sind sie Fleisch- und Milchlieferant.

Während wir uns die Kamele ansehen, wartet unser Fahrer geduldig.

Während wir uns die Kamele ansehen, wartet unser Fahrer geduldig.

Dann sehen wir riesige Flüchtlingslager. Diese Menschen sind aus Somalia geflohen.

Dann sehen wir riesige Flüchtlingslager. Diese Menschen sind aus Somalia geflohen.

Diese Menschen leben in einfachsten Unterkünften.

Diese Menschen leben in einfachsten Unterkünften.

Auf dem Rückweg haben wir schon mal einen Blick auf die Stadt Harar.

Auf dem Rückweg haben wir schon mal einen Blick auf die Stadt Harar.

Harar ist für die äthiopischen Muslime die viert heiligste Stadt nach Mekka, Medina und Jerusalem. Daher gibt es hier unzählige Moscheen.

Harar ist für die äthiopischen Muslime die viert heiligste Stadt nach Mekka, Medina und Jerusalem. Daher gibt es hier unzählige Moscheen.

Stadtrundgang in Harar

Die Altstadt ist von einer Mauer umgeben. Sieben Tore führen in die Stadt. Die Altstadt ist seit 2006 UNESCO Weltkulturerbe. Wir waren begeistert von den vielen kleinen Gassen, den Farben und dem bunten Treiben in der Stadt. Es roch nach frisch zubereitetem Essen und Gewürzen.

Meistens sind es die Männer, die hier die Nähmaschine bedienen.

Meistens sind es die Männer, die hier die Nähmaschine bedienen.

Das Haus vom französischen Schriftsteller Rainboud.

Das Haus vom französischen Schriftsteller Rainboud.

Eines der sieben Stadttore

Eines der sieben Stadttore

Vor dem Tor

Vor dem Tor

Hier werden köstliche Kartoffeltaschen angeboten. An anderer Stelle haben wir auch noch leckere Linsentaschen probiert.

Hier werden köstliche Kartoffeltaschen angeboten. An anderer Stelle haben wir auch noch leckere Linsentaschen probiert.

Hinterhof Athmosphäre  (

Hinterhof Athmosphäre (

Ein weiteres Stadttor

Ein weiteres Stadttor

Wir befinden uns nun ausserhalb der Stadtmauer und kaufen noch ein paar "Zahnbürsten". Happy gibt uns gleich eine Einweisung: erst weich kauen, dann schrubben....
Im Hintergrund wird wieder Cath verkauft.

Wir befinden uns nun ausserhalb der Stadtmauer und kaufen noch ein paar "Zahnbürsten". Happy gibt uns gleich eine Einweisung: erst weich kauen, dann schrubben....
Im Hintergrund wird wieder Cath verkauft.

Das moderne Harar

Das moderne Harar

Ein Regierungsgebäude

Ein Regierungsgebäude

Gerade in den Städten treffen modernes und traditionelles, sowie arm und reich ganz extrem aufeinander.

Gerade in den Städten treffen modernes und traditionelles, sowie arm und reich ganz extrem aufeinander.

Diese Peugeots sehen wir hier super häufig. Sie sind als Taxen unterwegs.

Diese Peugeots sehen wir hier super häufig. Sie sind als Taxen unterwegs.

Bananen- Kurve

Bananen- Kurve

Geburtstag

Nachdem wir an diesem Tag schon so viel gesehen haben, machen wir eine ausgiebige Pause im Hotel und geniessen dann eine Tasse Kaffee. Da das Internet nicht funktioniert muntert uns Daniel der Besitzer des Hotels mit Bananen und Mandarinen auf.

Dann hat Happy noch eine mega Überraschung für mich. Eine Geburtstagstorte .
Da der äthiopische Kalender erst im Jahr 2010 ist, bin ich nun wesentlich jünger geworden

Dann hat Happy noch eine mega Überraschung für mich. Eine Geburtstagstorte .
Da der äthiopische Kalender erst im Jahr 2010 ist, bin ich nun wesentlich jünger geworden

Doch ehe wir uns über die Torte hermachen,  essen wir gemeinsam Injera und trinken das einheimische Bier.

Doch ehe wir uns über die Torte hermachen, essen wir gemeinsam Injera und trinken das einheimische Bier.

Daniel bringt Kerzen und alle Gäste stimmen Happy Birthday an.Die Torte wird brüderlich mit allen geteilt. Sie hat lecker geschmeckt. Thank you Happy!!!

Daniel bringt Kerzen und alle Gäste stimmen Happy Birthday an.Die Torte wird brüderlich mit allen geteilt. Sie hat lecker geschmeckt. Thank you Happy!!!

© Ines Buchholz, 2018
Du bist hier : Startseite Afrika Äthiopien 01.05 Fahrt nach Babile und Stadtrundgang in Harar
Die Reise
 
Worum geht's?:
Ich mache mich zum zweiten mal auf den Weg in dieses vielfältige und wunderschöne Land . Begleitet werde ich in diesem Jahr von Matthias, meinem Lebenspartner. Im Mittelpunkt der Tour steht der Besuch des Waisenhauses in Lalibela, das ich bereits 2017 kennenlernte. Wir freuen uns auf Happy, der das kleine Waisenhaus leitet und der uns auf dieser Reise begleiten wird.
Details:
Aufbruch: 27.04.2018
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 19.05.2018
Reiseziele: Äthiopien
Der Autor
 
Ines Buchholz berichtet seit 5 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors