Die Perle Afrikas: Uganda

Reisezeit: Oktober 2021  |  von Thalia&Christine R

14.10.2021: Lake Albert - Kibale Nationalpark

Es geht zu den Schimpansen- in den Kibale-Nationalpark!
Dafür stehen uns ca 6 Stunden Fahrt bevor.
Einen Teil davon Rüttelstrecke durch den Dschungel- dadurch spart Arthur 60km

Sonnenaufgang am Lake Albert

Sonnenaufgang am Lake Albert

Frühstück mit Aussicht

Frühstück mit Aussicht

Heute ist auch der Geburtstag von Thomas und Arthur und ich haben uns einige Überraschungen ausgedacht.
Davon weiß Thomas aber erstmal nichts und wir starten unsere bisher längste Fahrt.
Die Überraschungen gibt es in der nächsten Unterkunft

Wieder fotografiere ich während der Fahrt das Leben in den Dörfern und auf der Straße

Wieder fotografiere ich während der Fahrt das Leben in den Dörfern und auf der Straße

Uganda hat auch sehr viele Teeplantagen

Uganda hat auch sehr viele Teeplantagen

Wir stoppen bei einigen Arbeitern und Arthur und Thomas steigen auf einen Plausch aus

Wir stoppen bei einigen Arbeitern und Arthur und Thomas steigen auf einen Plausch aus

Diese Plantage gehört Indern—die Wanderarbeiter arbeiten hier für ca 3 Monate und ziehen dann weiter zur nächsten Plantage

Diese Plantage gehört Indern—die Wanderarbeiter arbeiten hier für ca 3 Monate und ziehen dann weiter zur nächsten Plantage

Ich bleibe im Jeep und beobachte und mache Fotos

Ich bleibe im Jeep und beobachte und mache Fotos

Die Straße ist nach dem vielen Regen noch immer nass

Die Straße ist nach dem vielen Regen noch immer nass

Weiter gehts mit dem Leben an der Straße

Weiter gehts mit dem Leben an der Straße

Hier werden Kaffeebohnen getrocknet

Hier werden Kaffeebohnen getrocknet

Wir stoppen und kaufen Wasser

Wir stoppen und kaufen Wasser

Wieder wird uns zugewunken

Wieder wird uns zugewunken

Der große Haufen dort ist irgendeine Wurzel, die nach dem Kochen gegessen wird. Laut Arthur schmeckt das aber wie Kot…

Der große Haufen dort ist irgendeine Wurzel, die nach dem Kochen gegessen wird. Laut Arthur schmeckt das aber wie Kot…

Mal ein Blick auf die andere Seite der Straße

Mal ein Blick auf die andere Seite der Straße

Der kleine Junge wird auf uns aufmerksam…

Der kleine Junge wird auf uns aufmerksam…

Arthur plaudert

Arthur plaudert

Er schaut neugierig zu uns

Er schaut neugierig zu uns

Es wird an der Straße gekocht…

Es wird an der Straße gekocht…

Geplaudert und alles mögliche verkauft…

Geplaudert und alles mögliche verkauft…

Überall hängt oder liegt Wäsche zum trocknen

Überall hängt oder liegt Wäsche zum trocknen

Das junge Paar hat 2 Kinder auf ihrem Bike

Das junge Paar hat 2 Kinder auf ihrem Bike

Wir fragen , ob wir fotografieren dürfen—dürfen wir!
Das kenne ich sonst von Afrika nicht—diese Freude an unserem Interesse!

Wir fragen , ob wir fotografieren dürfen—dürfen wir!
Das kenne ich sonst von Afrika nicht—diese Freude an unserem Interesse!

Hier wird der halbe Hausstand transportiert

Hier wird der halbe Hausstand transportiert

An sehr vielen Stellen wird gebaut-Arthur erzählt, dass diese Arbeiter etwa 10 Dollar pro Tag an Lohn bekommen

An sehr vielen Stellen wird gebaut-Arthur erzählt, dass diese Arbeiter etwa 10 Dollar pro Tag an Lohn bekommen

Immer wieder die Wasserkannister!!

Immer wieder die Wasserkannister!!

Wir stoppen an einem Brunnen, hier treffen sich viele zum Wasser holen

Wir stoppen an einem Brunnen, hier treffen sich viele zum Wasser holen

Sofort kommen wieder die Kinder näher

Sofort kommen wieder die Kinder näher

Uganda hat übrigens seit 36 Jahren denselben Präsidenten. Er soll angeblich 75 Jahre sein, aber man vermutet, dass er viel älter ist

Hier wird Wäsche gewaschen

Hier wird Wäsche gewaschen

Dieser vollbeladene LKW quält sich den Berg hoch

Dieser vollbeladene LKW quält sich den Berg hoch

Er steht fast—so langsam ist er

Er steht fast—so langsam ist er

Wieder wird gebaut

Wieder wird gebaut

Ohne Worte…

Ohne Worte…

Ein schönes Hotel in einem kleinen Dorf….

Ein schönes Hotel in einem kleinen Dorf….

Teefelder!!

Teefelder!!

Da winkt uns sogar einer zu. Ich erinnere mich, als ich auf Sri Lanka war und die Arbeiter auf den Teefeldern fotografiert habe ,wurde ich beschimpft

Da winkt uns sogar einer zu. Ich erinnere mich, als ich auf Sri Lanka war und die Arbeiter auf den Teefeldern fotografiert habe ,wurde ich beschimpft

Sie rupfen rasend schnell die Teeblätter ab

Sie rupfen rasend schnell die Teeblätter ab

Ein riesiger Elefant aus Altmetall

Ein riesiger Elefant aus Altmetall

Wir nähern uns dem Park

Wir nähern uns dem Park

Gegen 13 Uhr sind wir im Kibale-Nationalpark

Gegen 13 Uhr sind wir im Kibale-Nationalpark

Die erste Überraschung für Thomas: Arthur hat uns in die „Chimpundu Lodge“ upgradet

Die erste Überraschung für Thomas: Arthur hat uns in die „Chimpundu Lodge“ upgradet

Die ist schick, edel und liegt mitten im wilden Dschungel

Die ist schick, edel und liegt mitten im wilden Dschungel

Ringsum Urwald und Affen—hier müssen wir Fenster und Türen verschlossen halten

Ringsum Urwald und Affen—hier müssen wir Fenster und Türen verschlossen halten

Wir sind die einzigen Gäste hier und wir sind die Augäpfel des Personals

Wir sind die einzigen Gäste hier und wir sind die Augäpfel des Personals

Jeder Wunsch wird uns von den Augen  abgelesen

Jeder Wunsch wird uns von den Augen abgelesen

Überraschung No 2

Überraschung No 2

Das Zimmer wird dekoriert während wir zu Mittag essen

Das Zimmer wird dekoriert während wir zu Mittag essen

Das beste erwartet uns zum Abendessen: Brenda überrascht uns mit ihrem Besuch und sie bringt eine selbstgemachte Geburtstagstorte mit!

Das beste erwartet uns zum Abendessen: Brenda überrascht uns mit ihrem Besuch und sie bringt eine selbstgemachte Geburtstagstorte mit!

Brenda ist mit der Torte, einer Flasche Sekt 4 Stunden per Bus angereist.
Sie ist eine sympathische junge Frau , für die Arthur 13 Kühe an die Eltern zahlen mußte, wie wir im Laufe des Abends erfahren.
Brenda berichtet lachend, dass sie selber den Preis von den ursprünglichen 20 Kühen auf diese 13 bei ihren Eltern runtergehandelt hat.
Tatsächlich ist es noch üblich, die Frau Von den Eltern mit Kühen freizukaufen. Jedoch wird oft der Gegenwert in bar gezahlt , weil nicht mehr alle Kühe haben.

Wir verbringen einen tollen Abend mit Sekt,gutem Essen und netten Gesprächen.

Wir verbringen einen tollen Abend mit Sekt,gutem Essen und netten Gesprächen.

Nach dem Abendessen ist das Bett vorbereitet: Moskitonetz heruntergelassen, Schokolade und eine Gutenachtgeschichte auf den Kissen.
Und Pantoffeln bereitgestellt

Nach dem Abendessen ist das Bett vorbereitet: Moskitonetz heruntergelassen, Schokolade und eine Gutenachtgeschichte auf den Kissen.
Und Pantoffeln bereitgestellt

Das war der Geburtstag von Thomas—ich glaube, er ist sehr zufrieden damit!

Du bist hier : Startseite Afrika Uganda 14.10.2021: Lake Albert - Kibale Nationalpark
Die Reise
 
Worum geht's?:
Schon im Dezember habe ich mich mit einer Reise nach Uganda beschäftigt. Es war eines der wenigen Länder, welches man während der Corona Zeit bereisen konnte. Ich hatte schon Kontakt mit einigen Guides aufgenommen und diese Kontakte blieben bis jetzt erhalten. Wir entscheiden uns für Arthur und lassen uns von ihm eine Tour ausarbeiten.
Details:
Aufbruch: 08.10.2021
Dauer: 3 Wochen
Heimkehr: 25.10.2021
Reiseziele: Uganda
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors
Aus dem Gästebuch (3/6):
Pollensa07 1636306767000
Ein super Rei­se­bericht- wie auch all die anderen von Dir- , der mich sehr in seinen Bann zieht. Und die Idee mit den Brillen ist sehr gut. Ich habe da einiges im Schrank lie­gen,­...
Die gebe ich Euch gerne mit­.
Schreibst Du mir mal ne mail, ich hätte da noch mal eine Fra­ge,­....
Dan­keschön aus der schönen O­ber­lau­sitz!
Hanna Karin 1635181204000
Was für ein fas­zi­nier­en­der Rei­se­bericht und was für tolle Auf­nah­men, sowohl von den Tieren und auch vom Leben auf der Straße. Freue mich sehr, dass du so aus­führlich berich­test, liebe Chris­ti­ne, und ich auf diese Weise dabei sein kann. Oder müsste der Blog nicht bald Chris­ti­ne & Thomas hei­ßen?­
Dies­es Land ist so reich - eine wun­der­ba­re Natur - und wie ich im Inter­net lese - auch reich an Na­tur­schätzen. 2/3 der Menschen sind unter 30. Ir­gen­dwie trau­rig, dass es immer noch so unte­rent­wickelt ist, was z.B. die öffent­liche In­fras­truk­tur bet­rifft. Im Inter­net lese ich nichts Gutes über den Präsi­den­ten, der schon seit 35 Jahren im Amt ist.
Danke für den Ein­blick, den ihr durch eure Reise gegeben habt.
Esther 1635061934000
Was für tolle Er­leb­nis­se, ben­ei­dens­wer­t......und die tollen Fotos von den Tieren, so nah. Wie weit waren die Go­ril­las von Euch ent­fernt? Beson­ders der Sil­ber­rücken, im­po­sant.....
LG Esther