Sponsorenradfahrt von Herford nach St. Petersburg

Reisezeit: September / Oktober 2006  |  von Erhard Krull

Kaliningrad -- ehem. Königsberg

Auszug aus meiner Homepage

19.9. - russische Exklave Kaliningrad (Königsberg)

Foto: alte Eiche, ca. 30 km vor russ. Grenze

Gutes Frühstück, gutes Wetter und um 8:40 Uhr ging's los.
Kurz nach Mittag haben wir die russische Exklave Kaliningrad (Königsberg) erreicht. Der Grenzübertritt dauerte ca. 45 Minuten-völlig unproblematisch. Wie wurden den PKW vorgezogen.
Kaliningrad ist eine absolut trostlose Stadt. Wir sind möglichst schnell durchgefahren und haben abends ein Hotel kurz vor der Kurischen Nehrung gefunden (in Cranu, gut 30 km hinter Königsberg). Wir sind wieder im Zeitplan. Morgen geht's über die Kurische Nehrung mit Grenzübertritt auf der Kurischen Nehrung nach Klaipeda - möglichst schnell raus aus Russland!!
Die Autofahrer fahren absolut rücksichtslos und wir freuen uns auf eine hoffentlich (?) autofreie Kurische Nehrung.
Abends zog sich der Himmel zu und bis Cranu begleitete uns sporadisch Gewitterdonner. Es blieb aber trocken. Nachts hat es stark geregnet.
Hotel ist sehr gepflegt und neu. Preis kennen wir nicht.
Wir kommen um 19:30 Uhr MESZ an, haben aber nicht bedacht, dass es ist es schon 20:30 Uhr ist und als wir nach dem Duschen im Hotel noch was essen wollten, hatte die Küche bereits geschlossen. Also haben wir das Essen flüssig in Form von 2 Flaschen Bier zu uns genommen.

135 km bei 16,5 km/h - Höchstgeschwindigkeit 46,4 km/h.

Am anderen morgen klingelte mein Wecker bereits um 5:30 Uhr (6:30 Uhr russ. Zeit). So kommen wir heute, am 20.9. vielleicht früh an. Wir vermuten, dass in Litauen wieder die MESZ gilt und wir auch bis St. Petersburg nicht in eine andere Zeitzone kommen (erst 1 Tag vor St. Petersburg wieder die russ. Zeit von heute).
(Nachtrag: auch im Baltikum gilt MESZ + 1Std.)
Meine letzte Fragerei hat so gut geklappt. Deshalb folgende Frage in die Heimat:
Komme ich bis St. Petersburg in eine weitere Zeitzone? Lt. Fernsehen dürfte Moskau MESZ + 2Std. haben.

Das Frühstück am 20.09. war sehr gut. Das hier ist sicherlich ein Hotel der gehobenen Klasse. Auf den Preis sind wir gespannt. (Nachtrag: 29 Euro p.P. inkl. 2 Warsteiner für jeden).

Ebenso gespannt sind wir auf die Windrichtung. Draußen ist es stark bewölkt und sehr windig. Es regnet zwar nicht, ist aber noch nass vom vielen Reger der vergangenen Nacht.

In Klaipeda hoffe ich mal wieder in Internet zu kommen. Ich muss noch mindestens 3 Collagen für die "Sparschweine" zur BSG schicken.

Ich wollte heute meine Regenjacke zurechtlegen und merke, dass ich diese wahrscheinlich schon vor Magdeburg verloren habe.

Euer Regenbogenjimmy

© Erhard Krull, 2006
Du bist hier : Startseite Asien Russland Kaliningrad -- ehem. Königsberg
Die Reise
 
Worum geht's?:
Im Frühherbst habe ich eine Fahrradtour über 3000 km von Herford (OWL) bis St.Petersburg (Leningrad) durchgeführt. Gesammelt wurde während der sehr interessanten Tour für Geistigbehinderte in Herford.
Details:
Aufbruch: 06.09.2006
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 06.10.2006
Reiseziele: Deutschland
Polen
Lettland
Estland
Der Autor
 
Erhard Krull berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors