~~~Janas~Praktikumstagebuch~Jakarta/Indonesien~~~

Reisezeit: September 2007 - Januar 2008  |  von Jana Reno

Macau

Wenn einer eine Reise macht... kaum aus Bali zurueck, sollte es also nun in die Weihnachtsferien gehen. Vorsorglich wollte ich mir den Abend vorher schonmal ein Taxi fuer 5h30 bestellen. Yu meinem Erstaunen sagte man mir, ich koenne jetzt keines bestellen, ich solle eine Stunde vorher anrufen. Aber sie warnten mich vor, dass es Idul Adha waere und somit kaum Taxis gaebe. Na das fing ja super an. Und um 4h30 war yu allem Ueberfluss die Hotline auch noch nicht einmal besetzt. Um 5h erreichte ich dann jemanden. Ein Taxi versprechen konnte man mir aber nicht. Yum Glueck stand dann doch um 5h30 eines vorm Haus. Mein Flug nach KL war yum Glueck puenktlich, denn mein Anschlussflug ging ja zwei Stunden spaeter. Und es gab ein erfreuliches Wiedersehen, denn es war weider die original handsignierte Menchester United Maschine, mit der ich bereits von KL nach Kota Baru geflogen war. In KL wechselte ich den Flieger und auf ging es nach Macau. Die Landebahn dort liegt komplett im Wasser, was beim Landeanflug schon beunruhigend aussieht. Bereits am Flughafen merkte ich, dass hier kaum jemand englisch spricht. Na super, mit chinesisch kann ich gleich gar nix anfangen Mit Haenden und Fuessen liess ich mir erklaeren, wie ich in die Stadt kommen wuerde. Sie riefen sogar bei der Unterkunft an, wo man mir ein Lobby-Bett versprochen hatte (JA, es handelt sich um genau das, was das Wort verspricht!). Dort gab es weiterhin kein Zimmer sondern nur dieses Lobby-Bett. Ich liess mir eine andere Unterkunft empfehlen, wo es nach telefonischer Ruecksprache auch noch ein Zimmer gab. Man drueckte mir zwei Zettel mit chinesischen Zeichen in die Hand - einer fuer den Busfahrer, der andere fuer die Unterkunft - denn es sprach ja keiner englisch. Im Bus traf ich auf einen netten Philippinen, der mir half, meine Unterkunft yu finden. Allein haette ich das niemals gefunden. Das "Zimmer" entpuppte sich als Schuhbox.

Am naechsten Tag lief ich erstmal durch die Stadt. ES gibt wirklich schoene Ecken, aber groesstenteils erscheint mir die Stadt ziemlich dreckig, also anders dreckig als Jakarta... irgendwie chinesisch halt. Es ist schwer zu erklaeren, also hier mal ein Foto:

Hier wohnen wohl alle in Schuhkartons?

Hier wohnen wohl alle in Schuhkartons?

Aber natuerlich gibt es auch wirklich schoene Ecken:

erinnert irgendwie an Rom

erinnert irgendwie an Rom

Vom Macau Tower hat man einen guten Aus- und Ueberblick ueber die Stadt.

Macau

Macau

© Jana Reno, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Macau Macau
Die Reise
 
Worum geht's?:
Es geht schon wieder los nach Südostasien. Meinem Reisebericht konnte man ja entnehmen, wie sehr es mir dort gefallen hat. Also hab ich mich gleich mal für einen Praktikumsplatz beworben und bekommen. Es geht also für vier Monate nach Jakarta, Indonesien. Hier könnt ihr mich bei meinen Erlebnissen wieder begleiten.
Details:
Aufbruch: September 2007
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: Januar 2008
Reiseziele: Indonesien
Malaysia
Macau
Hongkong
Der Autor
 
Jana Reno berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.