Auszeit in Neuseeland und Indien

Reisezeit: Januar - September 2010  |  von Mina Stevo

INDIEN: Ashram von Amritapuri

Wir sind jetzt fuer 4 Wochen im Ashram. Das ist so eine Art Kloster, aber fuer Hinduismus, bzw. fuer jeden der an was glaubt. Wir haben es auch noch nicht so ganz durchschaut. Das Oberhaupt, wenn man so will, ist Amma. Ich hab sie 2008 mit Gregor in der Schweiz gesehen und ich war ueberwaeltigt. Sie wird auch Hugging Amma genannt, weil sie in der Zwischenzeit ueber 28 Mio. (!) Menschen umarmt hat auf der ganzen Welt und so ihr Mitgefuehl zeigt. Sie hat ganz viele caritative Projekte, wie Haeuserbau in Indien, Unterrichtsprogramme, Essensausgabe, Hospize und und und.

Wir leben hier mit ca. 2000 anderen im Ashram. Zum Teil westliche Leute, die sich ihr Leben Amma verschrieben haben, zum Teil indische Bevoelkerung alle unter einem Dach.
Die meisten "western people" sind in weiss gekleidet, so wie wir auch mittlerweile und alles ist sehr devot hier (damit haben wir noch etwas Probeme...).

Alle leisten seva (selbstloser Dienst) fuer ca. 2 Stunden am Tag. Stephan startet um halb sechs am Morgen mit Gemuese waschen, welches ich dann ab sieben mit einer bunten Truppe aus aller Welt schneide. Meistens in Stille, aber manchmal wird auch gewitzelt oder einfach nur erzaehlt. Seva ist Karma Yoga und es soll durch das selbstlose Handlen fuer andere dein Inneres reinigen. Ich finde es eine schoene Art der Meditation auch wenn die Arbeitsmoral mancher zu wuenschen uebrig laesst - aber es soll ja nicht darum gehen was andere tun oder nicht tun. es geht um die eigene Innenschau und dafuer sind wir hier genau richtig!

Hier werden einem sehr viele Spiegel vorgehalten und jeder befindet sich unterschiedlich weit auf seinem Weg....

Es wird sehr viel meditiert und das Singen von spirituellen Liedern gehoert ebenso zum Tagesprogramm.

Wir wohnen im 15 Stock des Wohngebaeudes mit Wahnsinns Sicht auf das Arabische Meer! Und ewigen Sonnenuntergaengen....

Stephan und ich haben ein Zimmer fuer uns mit eigenem Bad und Klo. Wir schlafen auf dem Boden auf Matratzen und es schlaeft sich herrlich! Ausser es ist unertraeglich heiss wie meistens am Tag - schwitzen ohne Ende und vom nix-tun!

Gekleidet sind wir traditionell, in weiss.... und sehr bedeckt... zumindest die Frauen, bei den Maennern ist das nicht noetig...

© Mina Stevo, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Indien Ashram von Amritapuri
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 3 und 4 Jahren Freiburg mit Beruf und Studium wird es an der Zeit sich wieder neu zu entdecken. Neuseeland scheint uns weit genug weg zu sein dafür... Und Indien... Und alles was dazwischen liegt :-) Aber beginnen tut alles im Chaos...
Details:
Aufbruch: 09.01.2010
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: September 2010
Reiseziele: Neuseeland
Südkorea
Australien
Singapur
Malaysia
Indien
Sri Lanka
Der Autor
 
Mina Stevo berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.