Auszeit in Neuseeland und Indien

Reisezeit: Januar - September 2010  |  von Mina Stevo

Peep Peep, don't sleep

Da es ja unverschaemt teuer ist wieder von Leh nach Delhi zu fliegen, haben wir uns fuer eine andere Alternative entschieden. Fahren...mit dem Auto.
Rahil, unser Kaschmiri Freund hat alles in die Hand genommen und uns ein Jeep Taxi organisiert, mit dem wir erstmal bis Srinagar unterwegs sind. Also, wir rein ins Auto um 5 am Abend mit 5 anderen. Auf nach Srinagar. Gleich nach 15 min der erste Stop - irgendwas schleift am Reifen. MAcht nix wird einfach abgerissen. Dann gehts hoch und runter in Serpentinen, einige Paesse... wunderschoen. Allerdings unserem Mitfahrer gehts nicht so gut und wir muessen anhalten, ... , sogar aus dem Fenster,.....
Ein paar Militaerkontrollen spaeter und im kaeltesten Dorf Indiens, Dras, erreichen wir schliesslich Srinagar. Nach 17 Stunden..... Unserem Fahrer sind zwischendurch immer wieder die Augen zugefallen und Stephan war sprungbereit um ans Lenkrad oder Handbremse zu gelangen...

Srinagar: Alle 50 -100m stehen MP's mit Gewehren. Die ganze Stadt ist in Habacht-Stellung, aber zur Zeit ohne Ausgangssperre scheint sie ungefaehrlich. Als wir am Taxistand aussteigen, werden wir gleich umzingelt von ca. 10 Kaschmiris, die uns zum dableiben ueberreden wollen - wir rein ins naechste Taxi. Auf nach Jammu...

Nachdem wir eine Stunde in Srinagar auf weitere Mitfahrer gewartet haben (!) hat sich unser Fahrer dann doch noch auf den Weg gemacht. Auf meiner Seite hat leider das Fenster gefehlt und ich sass die ganze Zeit im Abgasdreck und Zugluft... Gut, allerdings haben wir E W I G gebraucht um an die pakistanische Grenze zu kommen. Ok, es ging wieder ueber etliche Paesse und es war viel Vekehr, aber wir mussten ja auch mehrmals anhalten... Einmal hat der Fahrer ein Bad im Fluss genommen, dann musste er sein Handy umtauschen, Obst kaufen, essen gehen und und und. Aus einer geplanten 5 Stundenfahrt wurden 11!!!!
Wir, schon leicht in Panik, denn um 6 am Abend waren wir eigentlich mit Laura verabredet, um gemeinsam im Sleeperbus nach Delhi zu fahren. Und wir wussten nicht wie lange denn ueberhaupt noch Busse fahren! Zum Glueck waren 3 sehr nette Inder mit im Auto, die sich ein wenig um uns gekuemmert haben!

Schliesslich, nach einer Hoellentour (der Fahrer konnte naemlich auch nicht Auto fahren und ein paar mal dachten wir, wir wuerden NIE ankommen (ausser im Blech...) erreichten wir Jammu. Dort sind wir in den naechsten Sleeperbus gesprungen - endlich Beine ausstrecken. Laura war natuerlich nicht mehr da.
Um 11 uhr nachts gings dann los, laut Plan sollten wir um ca. 8 uhr morgens in Delhi ankommen...genau... Mittag wars dann.
Nach einer weiteren Stunde in der Rikscha durch halb Delhi sind wir dann im "Hotel" im Main Bazaar angekommen. Es ist ok, wir haben Laura gefunden und erstmal ne Dusche genommen, denn wir waren schwarz vor Dreck!!!!
Eine 40 Stundenfahrt.... Aber trotzdem irgendwie wunderschoen, vorallem Kaschmir - wird ja auch little Switzerland genannt!

© Mina Stevo, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Indien Peep Peep, don't sleep
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 3 und 4 Jahren Freiburg mit Beruf und Studium wird es an der Zeit sich wieder neu zu entdecken. Neuseeland scheint uns weit genug weg zu sein dafür... Und Indien... Und alles was dazwischen liegt :-) Aber beginnen tut alles im Chaos...
Details:
Aufbruch: 09.01.2010
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: September 2010
Reiseziele: Neuseeland
Südkorea
Australien
Singapur
Malaysia
Indien
Sri Lanka
Der Autor
 
Mina Stevo berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.