Auszeit in Neuseeland und Indien

Reisezeit: Januar - September 2010  |  von Mina Stevo

INDIEN: Ashram Woche 1-4

Jetzt sind wir schon 4 wochen hier!!!!!!!!!!!!!!! Die Zeit verging unglaublich schnell...

Ich bin mittlerweile die Physiotherapeutin des Ashrams geworden (nur fuer Frauen versteht sich ) und habe meine erste Praxis!!! Ich teile sie zwar mit 2 anderen Masseusen, aber trotzdem! Die Arbeit ist toll und ich bin total ausgebucht. Auf jeden Fall hab ich mein Gemuese schneiden Seva aufgrund der vielen Stunden im Therapieraum aufgegeben!
Stephan hingegen hat sich zusaetzlich noch Arbeit bei der Muellsortierungsanlage (per Hand!) und auf der Tulasi (heiliges Kraut, Art Basilikum) Farm verschafft.

Stephan hat dann noch einen 2taegigen Meditationskurs besucht und ich war dreimal die Woche im Yoga.

Beim Fruehstueck und beim Mittagessen kriegen wir immer Besuch von einem der ganz vielen Weisskopf-Seeadler, die hier zuhauf leben. Dieser eine ist der Wahnsinn: er schaut sich Essen aus von den Leuten. Wenn er was passendes gesichtet hat, vorzugsweise Brot, Kuchen, Kekse, dann stuerzt er sich auf dich, segelt ueber die Koepfe vieler hinweg. Genau in dem Moment, wo du dein begehrtes Stueck in Sicherheit wiegst, meistens dann kurz bevor du dir es in den Mund steckst, packt er zu. Und wie! Mit derlei Praezision und Power. Unglaublich! Das laesst unser Essen immer zu einem Abenteuer werden

Eine waghalsige Busreise haben wir auch schon hinter uns. Wir waren bei Ammas Programm in Kottayam, sozusagen Wallfahrten mit dem Kloster. Busfahrt bei offenen Fenstern zum Kuehlen und ohne Stossdaempfer.... 2 Stunden lang...Kein Wunder, dass danach alle Rueckenbeschwerden haben. Ein wahres Abenteuer und Gott sei Dank haben wir NICHT nach vorne auf die Strasse gesehen.....

Jetzt ist es im Ashram wieder etwas ruhiger geworden. Amma ist abgereist in die Staaten und der Ashram liegt fast verlassen vor, wo doch sonst 2000-3000 Menschen hier wohnen!
Die Stille ist aber angenehm.. Jetzt werden die Bahjans am Abend auch wieder Geschlechter getrennt gesungen und leider ohne die fantastische Stimme der Swamis und ohne "Kombo" (Tablar Spieler und Harmonium).

Ach ja, ich war beim Friseur..... Eine Straehne ist uebrig geblieben

Blick vom Zimmer zum Strand, wo meditiert wird

Blick vom Zimmer zum Strand, wo meditiert wird

Waesche wird per Hand gewaschen!

Waesche wird per Hand gewaschen!

fast jeden Tag gabs derlei Sonnenuntergang..... Aussicht vom Balkon

fast jeden Tag gabs derlei Sonnenuntergang..... Aussicht vom Balkon

Bruecke ueber die Backwaters vom Ashram zum Festland

Bruecke ueber die Backwaters vom Ashram zum Festland

Tempel von oben! Leider darf man nirgends Bilder machen... Aber im Tempel ist auch mein Therapieraum!

Tempel von oben! Leider darf man nirgends Bilder machen... Aber im Tempel ist auch mein Therapieraum!

 Haare ab!!!!!!

Haare ab!!!!!!

Mit Motor Rikscha ins Staedtle und wieder zurueck - ein Abenteuer fuer sich

Mit Motor Rikscha ins Staedtle und wieder zurueck - ein Abenteuer fuer sich

Muellentsorgung auf indisch

Muellentsorgung auf indisch

Karunagapally

Karunagapally

Backwaters in Kerala. Wir wohnen "links"

Backwaters in Kerala. Wir wohnen "links"

© Mina Stevo, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Indien Ashram Woche 1-4
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nach 3 und 4 Jahren Freiburg mit Beruf und Studium wird es an der Zeit sich wieder neu zu entdecken. Neuseeland scheint uns weit genug weg zu sein dafür... Und Indien... Und alles was dazwischen liegt :-) Aber beginnen tut alles im Chaos...
Details:
Aufbruch: 09.01.2010
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: September 2010
Reiseziele: Neuseeland
Südkorea
Australien
Singapur
Malaysia
Indien
Sri Lanka
Der Autor
 
Mina Stevo berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.