Einmal Angkor Wat sehen und noch etwas mehr Südostasien erleben!

Reisezeit: Juli / August 2012  |  von Thalia&Christine R

Ha Long 22.07.2012

Nach unserem Frühstück, bestehend aus gebratenen Eiern, frischem Obst, Brötchen frischem Saft und Kaffee haben wir ausgecheckt.
Das Hotel mit 3* für 16 Euro pro Nacht und Zimmer (daheim über Expedia gebucht) war wirklich gut-incl. Air-Condition und ohne Schimmel oder Stockflecken-dies ist ja in Hanoi wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht selbstverständlich.
Bei der Abrechnung wollte man uns tatsächlich schon wieder besch...., ist es denn zu fassen?
Ok-wir also raus mit unseren Rucksäcken in den Smog und Taxi gesucht, welches uns zur zentralen Busstation bringen sollte. Da hatten wir richtig Glück: ein netter deutschsprachiger Vietnamese, der schon in Deutschland war (Harz und in Gotha), aber noch nie in Kambodscha.
Die Fahrt war nett und günstig - das gute Trinkgeld wollte er fast gar nicht annehmen - auch so was erlebt man hier.
An der Busstation angekommen, wurden wir gleich von einem jungen Vietnamesen "eingefangen" der uns zum Bus nach Halong brachte, den Preis von 100.000 Dong p. P. (ca 4 Euro ) haben wir vorher erfragt.
Die Fahrt dauerte 4,5 Stunden, begleitet von ständigem Gehupe, übertönt von einer vietnamesichen Tv-Show im Bord-TV. Wir waren die einzigen Europäer an Bord.
In Halong angekommen stürzte man sich gleich auf uns mit den Angeboten der Bootsfahrten.
Ruckzuck hatten wir uns einen 3-Tage-Trip gebucht 1Nacht auf der Insel Cat Ba und 1 Nacht auf dem Boot. War zwar nicht das was wir wollten, uns wäre 1 Ü lieber gewesen, aber - egal.
Eigentlich sollte es in 10 Minuten losgehen, aber es gab noch ein mächtiges Unwetter mit Donner, Blitzen und Regenmassen, sodass wir alle zusammengepfercht unterstanden und warteten.
Wir lernten einige echte Backpacker kennen, Robert aus München war schon 6 Wochen unterwegs, wusste es aber nicht mehr so genau. Er hat seinen Job als Softwareentwickler geschmissen und erkundet nun die Welt. Während des Wartens teilte er seinen Obstvorrat mit uns.
Zwischendurch mussten wir uns in die "Todesliste" eintragen, ich nenne sie so, weil ich sie aus dem Internet schon kannte, sie wird dort veröffentlicht, wenn mal wieder eines der Boote untergeht.Komisches Gefühl, Name Alter und Nationalität wird eintragen.
Irgendwann ging es dann doch los...
Die Grottenbesichtigung konnte man sich schenken, da gibt es schönere, aber die vielen Felsen im Meer sind genial, das können Bilder garnicht so richtig rüberbringen.

Grotte in einem der Felsen

Grotte in einem der Felsen

Kajaking war auch inbegriffen, das war was für Thalia. Ihr Partner im Kajak war der Backpacker Timo aus Berlin, der schon seit 2 Jahren unterwegs ist - war schon überall und will jetzt noch nach Indien, Nepal und Kanada - sehr interessant. Das waren auch die beiden einzigen Deutschen, die wir in Halong kennenlernten.

Thalia beim Kajaking

Thalia beim Kajaking

Unser Hotel (Thao Minh) auf Cat-Ba war grauenhaft...einfach unbeschreiblich..
Ich hab mir ne große Dosis Bier gegönnt, als Einschlafhilfe
Trotzdem wurde ich in der Nacht von einem schlimmen Unwetter geweckt, dass über 2 Stunden andauerte und zum Stromausfall führte. Thalia hat davon nix mitbekommen - komisch, sie hatte Cola..?
Robert hatte es übrigens noch schlechter getroffen mit seiner Unterkunft, er musste sich 1 Bett und 1 Zudecke mit einem spanischen Backpacker teilen.

Unser Hotel auf Cat Ba Island

Unser Hotel auf Cat Ba Island

eine gute Aussicht hatten wir ja

eine gute Aussicht hatten wir ja

Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Ha Long 22.07.2012
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir einen Artikel über die riesigen Tempelanlagen Angkor Wats entdeckten, beschlossen wir zwei unerfahrene Reisende doch prompt unsere erste Rundreise auf eigene Faust durch das wunderschöne Südostasien zu machen. Nach langem Planen entwickelte sich dann eine 4-wöchige Rundreise durch Vietnam, Kambodscha und Seoul. Begleitet uns doch virtuell auf dieser Reise, wir würden uns über viele Nachrichten und Einträge ins Gästebuch freuen!
Details:
Aufbruch: 19.07.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 18.08.2012
Reiseziele: Vietnam
Kambodscha
Südkorea
Der Autor
 
Thalia&Christine R berichtet seit 9 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors