Einmal Angkor Wat sehen und noch etwas mehr Südostasien erleben!

Reisezeit: Juli / August 2012  |  von Christine & Thomas R&H

Hue 25.07.2012

Es ging tatsächlich mit dem schlafen-was soll man auch anderes machen?
Es ist nicht zu glauben: von den vielen Menschen hat nicht einer geschnarcht!
In Hue angekommen, werden wir schon beim Ausladen des Gepäcks überfallen, mit Taxi-und Hotel-Angeboten. Der Weg in die Stadt wäre ja soo weit!
Aber wir hatten uns schon 2 Hotels aus dem LP rausgesucht und wussten auch dass es von der Bus-station nur knapp 2km bis ins Zentrum sind. Der Fußmarsch tat uns jetzt gut.
Wir schauten uns beide Hotels an und entschieden uns für ein Zimmer im Green Bamboo, für 10$ ohne Frühstück ganz oben. Nett und sauber.
Nach einer ausgiebigen Dusche suchten wir uns etwas zum Frühstücken: Noodles für mich&Sandwich für Thalia. Hier bekamen wir auch gleich Fahrräder geliehen.
Wir stürzten uns mit den Rädern ins Getümmel, frei nach dem Motto: wer bremst, verliert.
Tatsächlich, irgendwann "schwommen" wir im Strom mit. Wir radelten raus aus der Stadt, durch ein kleines Dorf, wo wir von vielen Winken, Gehupe und Hallo-Rufen begleitet wurden.
Hue liegt am "Parfüm Fluss"-diesen und seine Nebenarme überquerten wir einige Male.

Der Parfümfluss

Der Parfümfluss

..mal schnell auf die Karte geschaut..

..mal schnell auf die Karte geschaut..

Sahen ein paar Gräber und schauten uns die "Dieu De National Pagoda" , den "General Museum Complex" und die "National School" an. Zwischendurch immer wieder stoppen und Vitamine tanken.

Dieu de National Pagoda

Dieu de National Pagoda

General Museum Komplex

General Museum Komplex

General museum Komplex

General museum Komplex

National School

National School

In einigen Lokalen bestehen die Fruchtcocktails tatsächlich nur aus Früchten, die einfach nur püriert und lediglich mit ein paar Eiswürfeln verdünnt werden-mein Favorit ist Mango und Thalia bevorzugt Wassermelone.
Um den "Can Chanh Palace" , die Zitadelle mit der verbotenen Stadt radelten wir erst einmal komplett herum, bis wir dann auch das Eintrittsgeld von 80.000 Dong opferten um ihn von innen zu sehen.

Brücke zur Altstadt

Brücke zur Altstadt

Der Palast mit der verbotenen Stadt

Der Palast mit der verbotenen Stadt

Vor dem Palast

Vor dem Palast

Palast

Palast

Palast

Palast

Das sollte für heute reichen. Wir besorgten uns noch eine Busfahrkarte für 4$ p.P. für die Weiterfahrt am nächsten Tag zum 130km entfernten Da Nang.
Dann gönnten wir uns noch eine Massage und gingen ins Google-Hotel zum essen.

Thalia wählte Crisp-noodles mit Shrimps und Gemüse und ich diesmal gegrilltes Beef mit Gemüse.
Sehr lecker beides!

Du bist hier : Startseite Asien Vietnam Hue 25.07.2012
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nachdem wir einen Artikel über die riesigen Tempelanlagen Angkor Wats entdeckten, beschlossen wir zwei unerfahrene Reisende doch prompt unsere erste Rundreise auf eigene Faust durch das wunderschöne Südostasien zu machen. Nach langem Planen entwickelte sich dann eine 4-wöchige Rundreise durch Vietnam, Kambodscha und Seoul. Begleitet uns doch virtuell auf dieser Reise, wir würden uns über viele Nachrichten und Einträge ins Gästebuch freuen!
Details:
Aufbruch: 19.07.2012
Dauer: 4 Wochen
Heimkehr: 18.08.2012
Reiseziele: Vietnam
Kambodscha
Südkorea
Der Autor
 
Christine & Thomas R&H berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors