Antofagasta

Reisezeit: Juni 2007 - März 2008  |  von Karin Gufler

Antofagasta

30.Juli 07

Nachdem wir nun nach Bolivien in Chile angelangt sind, schockiert es uns doch sehr, wie teuer das Leben ploetzlich ist...

Antofagasta ist eine Hafenstadt und die groesste Stadt im Norden von Chile. Von hier aus wird Kupfer aus den beiden groessten Minen in Chile verladen, zudem ist Atofagasta groesster Import-Exporthafen von Bolivien.

Bis zur zweiten Haelfte des 19. Jahrhundert gehoerte Antafogasta nicht zu Chile, sondern zu Bolivien. 1878 besetzte Chile das damals noch "bolivianische" Antofagasta und erklaerte Bolivien und Peru den Krieg. Es ging dabei um die Schuerfrechte an den Salpetervorkommen in der Atacama-Wueste (heute Norden von Chile). Deshalb bei uns bekannt als "Salpeterkrieg". Bolivien verlor in diesem Krieg seinen Zugang zum Meer. Die Gewinn bringende Ausbeutung des Salpeters uebernahmen allerdings vorwiegend britische Gesellschaften - waehrend des Krieges hatten sie billig die meisten Minen erwerben koennen.

So viel zum geschichtlichen. Wir wollten hier jedenfalls endlich unsere Kleider waschen. Leider war die Lavanderia dermassen teuer (da man pro Socke einzeln bezahlen musste...), dass wir uns dies dann doch anders ueberlegten und halt weiterhin die dreckigen Kleider anzogen

Und hier noch eine Episode meiner super Spanischkenntnisse:
Wir gehen in Restaurant, setzen uns und die Serviertochter kam und sagt irgendetwas. Wir verstehen kein Wort, fragen also nach. Sie erzaehlt wieder etwas, zeigt in den unteren Teil des Restaurants. Gut, denken wir, vielleicht kann man nur unten essen. Wir gehen also nach unten, setzen uns wieder. Ein Kellner kommt, sagt irgendetwas. Wir verstehen wieder nichts. Fragen, obs denn keine Karte gibt. Er rennt durchs ganze Restaurant, sucht nach einer Karte. Wir denken; komisch... Er bringt uns die Karte, erscheint danach nicht mehr. Die erste Serviertochter laeuft an uns vorbei, schaut uns etwas eigenartig an. Irgendwann bemerken wir dann, dass wir an einer Kasse das Essen bestellen muessen, einen Bon erhalten und diesen dann dem Kellner uebergeben muessen. Das machen wir dann auch und setzen uns dann zum dritten Mal. Alle amuesieren sich sehr wegen uns, hihi

Am Hafen von Antofagasta sehen wir zum ersten mal Pelikane und Seehunde. Es stinkt hier ziemlich wegen dem Fischmarkt. Wir gehen hier das erste Mal Fisch essen, einfach fantastisch. Hab noch nie so guten Fisch gegessen, und riesen Portionen.

© Karin Gufler, 2007
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Chile Antofagasta
Die Reise
 
Worum geht's?:
Alle Vorbereitungen abgeschlossen, in wenigen Tagen ist es endlich soweit; meine Reise beginnt mit einem Flug nach Buenos Aires! 2 Monate Zeit, um mit meinem Freund Argentina, Bolivia und Chile zu entdecken. Dann gehts weiter nach Mexiko, wo mich ein spannendes Praktikum (Psychiatrie) und Sprachschule erwarten und ich endlich nach so langer Zeit meine Freundin Cornelia wieder treffe. Ich freu mich riesig!
Details:
Aufbruch: 30.06.2007
Dauer: 9 Monate
Heimkehr: März 2008
Reiseziele: Argentinien
Bolivien
Antofagasta
Mexiko
Guatemala
Der Autor
 
Karin Gufler berichtet seit 14 Jahren auf umdiewelt.