Träume Wirklichkeit werden lassen...

Reisezeit: September 2007 - Juni 2009  |  von Melanie Kasüske

Land der langen Wolke - Neuseeland: dies und das mal ganz gemixed

Theater, Theater

Katja und ich waren vorletztes Woche 2x im Theater. Eigentlich wollten wir vorletzten Samstag in "Beyond the blue" aber leider war es komplett ausgebucht und so suchten wir uns was anderen fuer den Abend und landeten in einem Theater ueber 4 junge Neuseelaender die von wellington zum Cape Reinga reisen und dabei natuerlich ganz viele Probleme haben. Sehr sehr gut!!! Aber die Kroening fuer mich an dem Abend war, dass als die Schauspieler auf der Buehne Lollis auspacken, Katja neben mir dem gleich tat und mir einen Lolli reichte... lol

Montags waren wir dann aber wirklich noch in Beyond the blue und es war sooo toll. Es gab halt kaum Requisite und die 14 jungen Damen haben alles selber mit ihren Koerpern dargestellt... also Hauser und Tiere und das Meer etc. Einfach nur genial. Die konnten nicht nur schauspielern, nein, auch akrobatik, tanzen und singen. Einfach super!!!
Die Story war ueber ein Maedel im 18. Jhd die die Welt bereisen will und nach einem ganz bestimmten Schmetterling sucht.

Abschied, Abschied
Irgendwann kommt der Tag an dem man Abschied nehmen muss. Leider kommen solche Tage meistens alle schnell hintereinander.

Als erstes ging Jeannette, dann Clemens, dann Lin und finnaly Trisha und "nur" noch Keith, Katja und ich sind uebriggeblieben.

Clemens Abschied feierten wir mit dem traditionellen Globebar Abend (Mittwochs) wo grade Bikiniparty war was ihn und Keith natuerlich sehr freute *g*

Keith der Alkoholiker (scherz... aber lustig is das foto schon)

Keith der Alkoholiker (scherz... aber lustig is das foto schon)

Trisha...

Trisha...

at least I got a kiss... lol

at least I got a kiss... lol

Lin's Abschied feierten wir im Prinzip 2x. Einmal im drehenden Restaurant auf dem Skytower, was ueberraschenderweise recht guenstig war. Wenn man einfach nur auf die Aussichtsplattform will, bezahlt man dort 25Dollar. Wenn man im Restaurant gebucht ist (n ganz schon poshes)dann kommt man kostenlos auf die Plattform.
Das Essen hat so um die 30 Dollar gekostet... also das Main Menue... also 5Dollar, wenn man die 25 Dollar abzieht die es normalerweise kostet da hoch zu kommen.
Es war echt wunderschoen und die Unterhaltung des Abends war fuer mich-->
Lin: "Keith, how did you end up with 5 girls in a romantic restaurant?"
Keith: "Don't know but I think I have to write to some friends now"

Lin and Katja on the left and Trisha, Keith und Betty on the right

Lin and Katja on the left and Trisha, Keith und Betty on the right

Ihr richtiger Abschied war dann ein mexikanisches Essen, welches sie uns im Hostel bei ihr praesentierte. Es war wirklich ein schoener, ruhiger Abend.

Cat eating cheese ... mjamm

Cat eating cheese ... mjamm

Trishas Abschied war dann ein Kinogang. Wir sahen uns "Juno" an und falls der in Deutschland laeuft sag ich nur: GEHT REIN! Denke aber eher, dass der nur in alternativen Kinos laufen wird... ist zumindest hier so ... super super super Film!!! Sehr sehr lustig!
Danach gings noch auf ein Bier hier weg, wobei ich aber als erstes abgehauen bin, da ich echt muede war.

One Tree Hill
Vorletzten Sonntag war ich mit Simon ziemlich spontan unterwegs zum One Tree Hill. Das Wetter war nicht so toll und es war wirklich schlammig und rutschig beim hinauf und hinuterstiefeln. (rofl es war dreckig... ich sollte heute nicht mehr schreiben, ich bin nur noch MAD!!!)
Dafuer war ich letzten Samstag dann mit Katja nochmal, wieder spontan und es war herrlichster Sonnenschein und eine super aussicht.
Leider habe ich grade nur die Fotos von dem Tag wo ich mit Simon oben war Aber erstmal besser als nix.

Richtung City Center und Mt. Eden (dat is der andere Vulkan da)

Richtung City Center und Mt. Eden (dat is der andere Vulkan da)

Richtung Flughafen

Richtung Flughafen

and last but noch least:

Der Grund wieso ich so am giggeln bin

Erstmal ist Keith sowieso an allem Schuld. Der hat mich immerhin gestern dazu gebracht mal laenger in der Globebar zu bleiben... genau zu sein bis 1Uhr am Morgen, womit ich also erst gegen 2Uhr im Bett lag und mein Wecker bekannterweise schon um 7.30Uhr wieder klingelt... ganz toll... lustigerweise bin ich aber sowas von hellwach heute, dass ich nur durch die Gegend am springen bin... echt komisch.

Und andererseits bin ich soooo hibbelig aufs Weekend und Taupo. Morgen Abend um 6 machen sich Keith und ich auf den Weg gen Sueden. YEY... was ein Spass.

© Melanie Kasüske, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland dies und das mal ganz gemixed
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was jeder gesehen hat und sich dabei etwas zu denken, was noch niemand gedacht hat. Singapur - Australien - Neuseeland - Suedostasien
Details:
Aufbruch: 25.09.2007
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: 07.06.2009
Reiseziele: Singapur
Australien
Neuseeland
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors