Träume Wirklichkeit werden lassen...

Reisezeit: September 2007 - Juni 2009  |  von Melanie Kasüske

New Zealand South Island: Queenstown extreme

Am 06.11. ging es dann also von Wanaka nach Queenstown. Mal wieder mit nem bekannten Gesicht im Bus. Collin, den ich im allerersten Bus nach Thames und in Hahei zuvor getroffen hatte.
Ansonsten hab ich mich jetzt nicht sooo mit der Gruppe auseinandergesetzt da ich ja auch hier in Queenstown laenger bleiben wollte.
Nunja, so geschah es also erst mal dass ich merkte, dass meine Kamera kaputt ist. Gar nicht gut denn alle Fotos sind ueberstrahlt... SHIT somit gibt's gleich Geld ausgeben und ne neue kaufen
Wir stoppten an der Kawarau Bridge, dem allerersten kommerziellen Bungyjump der Welt. Ich wollte wenn ja eigentlich nur den Nevis (hoechsten in Neuseeland und 2. hoechsten der Welt soweit ich weiss) springen, aber dafuer waren wir schon zu spaet somit gab ich einfach mal etwas mehr Geld aus und buchte Kawarau Bridge UND Nevis!
Somit hiess es fuer mich 5min spaeter rauf auf die 43m und runterhuepfen... Um ehrlich zu sein war ich gar nicht aufgeregt und bin dann einfach mal gesprungen. Sah nicht wirklich hoch aus und es hat sooooo viel Spass gemacht!!! Hehe
Naja die anderen konnten gar net verstehen dass ich einfach so gesprungen bin lol aber vom ganzen Bus sind gewiss 10 Leute gesprungen.

VIDEO HIER KLICKEN:
Bungy me myself and I

Abends sind wir in die Basebar gegangen wo wir erfreulicherweise noch einige andere vom letzten und vorletzten Bus trafen. War ganz nett. (wir = Celine, Seitse und ich da wir im gleichen Hostel gewohnt haben)
Am naechsten Morgen ging es wieder frueh raus da ich Canyoning gebucht hatte da Wanaka ja leider ins Wasser, aeh Schnee gefallen ist.

Es war nur ein einfacher Canyon, ohne abseilen, nur Flying Fox, Spruenge und Slides aber es war ganz lustig und wir hatten ne super Truppe. Es war auch recht guenstig somit wars okay und vielleicht auch ganz gut bei 5 Grad draussen und minusgraden im Wasser brrrr
Am Nachmittag, mhmm gute Frage, bin ich glaub ich nur rumgelaufen und war im Internet mit Celine.
Abends waren wir erst wieder in derselben Bar aber Celine und ich machten uns bald auf zu Winnies wo wir Tom (den kennen wir auch ausm vorletzten Bus) und Shaun (Suedafrikaner der aber in Zypern lebt und mit Tom im Zimmer ist) trafen.
Wir liefen dann noch etwas herrum und landeten mal wieder in der Worldbar wo wir ein paar Leute vom letzten Bus trafen. Auch ganz nett wieder, besonders das Celine und ich Tom und Shaun zum tanzen bekamen ROFL sehr unterhaltsam.
Am naechsten Morgen, gestern, war dann der grosse Tag:
NEVIS HERE I COME
War schon aufregend aber ich war nicht aengstlich oder so, nur aufgeregt. (das aufgeregt wo ich den Mund net mehr zu bekomme)
Der Nevis ist der hoechste Bungyjump in Neuseeland mit 134m freiem Fall ueber einem Canyon )
Nach 45min Fahrt waren wir endlich da und bekamen die Sicherheitseinweisungen etc.
Und dann ging es auch schon los. Wir waren ca. 10 Leute und ich war irgendwo in der Mitte (man springt sortiert nach Gewicht)
Es war komisch alles angezogen zu bekommen, also die Sicherheitszeugsdingens aber um ehrlich zu sein war ich einfach nur supergluecklich als ich endlich dran war und bin auch direkt nach dem ersten Countdown gesprungen.
HOLY SHIT! DAS IST WIE FLIEGEN .... NEIN.... DAS IST FLIEGEN!!!!
Ich habe noch nie ein so geniales Gefuehl in mir gefuehlt, der freie Fall hatte gar kein Ende und man fuehlte das Seil auch gar nicht und sah nur den Canyon naeher kommen. BRILLIANT!.... dann wieder hoch gebounzed und noch mal die Haelfte vom freien Fall abbekommen... SUPERGENIAL!
Dann hiess es die Fuesse befreien wofuer man an einem Griff am Bein ziehen musste, das war ein Akt sag ich euch waehrend man noch immer baunzed, aber immerhin sitzt man bequem nachher im Seil und nicht upsidedown.
Das hochgezogen werden war dann eher nur "Aussicht geniessen" bevor man oben gefragt wurde wie es war und total ausgerastet ist vor Freude und am liebsten noch mal gesprungen waere!!! )
Am Nachmittag... oehm... was hab ich denn gemacht... achja, Shaun textete ob ich Lust auf nen Kaffee hatte aber ich wollte erst ins Hostel Celine und Seitse mein Bungyvideo zeigen (das ich hier leider nicht einstellen kann ) und somit kam er auch hier hoch und wir schauten alle zusammen und danach gingen wir auf nen Kaffee. War supernett und man konnte sich einfach super unterhalten.
Abends gingen wir alle aus und es war echt einer der besten Naechte ever da wir eigentlich nur Scheisse bauten und unheimlich viel lachten ) ) )
Um 4Uhr gings ins Bettchen )

Eine der aeltesten Bars in NZ

Eine der aeltesten Bars in NZ

Ausblick ueber Queenie

Ausblick ueber Queenie

Gruppenfoto (kenne netma die Haelfte davon)

Gruppenfoto (kenne netma die Haelfte davon)

Celine und Erin mit Konstantin's Hut

Celine und Erin mit Konstantin's Hut

Konstantin

Konstantin

Shaun, me, Celine und Tom

Shaun, me, Celine und Tom

Nevis (hier sieht man vorallem schoen dass meine Kamera am sterben ist da alles uebrstrahlt ist)

Nevis (hier sieht man vorallem schoen dass meine Kamera am sterben ist da alles uebrstrahlt ist)

Ich in front of Nevis

Ich in front of Nevis

Einer der Iren

Einer der Iren

nochmal

nochmal

Das bin ich dann wohl (mehr Fotos folgen die naechsten Tage)

Das bin ich dann wohl (mehr Fotos folgen die naechsten Tage)

warten auf

warten auf

Shaun (Suedafrika) mit der coolsten Firsur ever... natuerlich von mir gemacht

Shaun (Suedafrika) mit der coolsten Firsur ever... natuerlich von mir gemacht

Liam und Shaun nachdem das Haargummi aus den Haaren raus war lol

Liam und Shaun nachdem das Haargummi aus den Haaren raus war lol

Headbanging

Headbanging

crazy blokes

crazy blokes

Liam und das letzte Einhorn

Liam und das letzte Einhorn

Ich und das letzte Zweihorn

Ich und das letzte Zweihorn

Tom und das letzte Zweihorn

Tom und das letzte Zweihorn

Sieste, Tom und Celine

Sieste, Tom und Celine

Celine, Tom und Liam

Celine, Tom und Liam

Shaun, me, Sietse und ne halbe Celine

Shaun, me, Sietse und ne halbe Celine

Sieste, Celine und Liam

Sieste, Celine und Liam

finally.. HAPPY MEL!!!

finally.. HAPPY MEL!!!

REALLY HAPPY MEL!

REALLY HAPPY MEL!

REALLY REALLY HAPPY MEL!

REALLY REALLY HAPPY MEL!

toller Sonnenuntergang mit NEUER Kamera hehe

toller Sonnenuntergang mit NEUER Kamera hehe

© Melanie Kasüske, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Queenstown extreme
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was jeder gesehen hat und sich dabei etwas zu denken, was noch niemand gedacht hat. Singapur - Australien - Neuseeland - Suedostasien
Details:
Aufbruch: 25.09.2007
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: 07.06.2009
Reiseziele: Singapur
Australien
Neuseeland
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors