Mer sin fottjebeamt...

Reisezeit: Januar - April 2009  |  von Kathrin Kehler

Kambodscha: Phnom Penh

Da wir nur noch sehr lange Bustouren gewoehnt sind, ging der Flug nach Phnom Penh von 1,5 Std. schnell vorbei.
Anders als wir von Thailand und Laos gewoehnt waren, stuerzten sich am Flughafen direkt einige TukTukfahrer auf uns, und liessen unso so lange keine Ruhe, bis wir in einem davon sassen und in die Stadt kutschiert wurden.
In Sachen Verkehr uebertrifft die kambodschanische Hauptstadt schon fast Bangkok und obwohl Rechtsverkehr herrscht, haben wir die Verkehrsregeln bis heute nicht verstanden. Wir vermuten: der Groessere gewinnt.
Unser Guesthouse liegt in der Innenstadt im Fahrradviertel, denn hier hat sich jede Starsse auf den Verkauf von einem Produkt spezialisiert.
Abends verbrachten wir die Zeit an der Promenade in franzoesischen Cafes am Tonle Sap.
Der Tag war wieder mit Sightseeing gefuellt, wir sahen den Koenigspalast und die umliegenden Tempel. Unterwegs entdeckten wir wieder zahlreiche fiese Delikatessen, wie Schlangenspiesse, frittierte Riesenspinnen und gebacken Spatzen am Stueck. Lecker!!!
Nach 4 Wochen asiatischer Kost, waren wir sehr dankbar ueber ein Steak mit Pommes und Salat!

Palast

Palast

Auf dem Markt

Auf dem Markt

Klingelingeling.....

Klingelingeling.....

Untere Reihe von rechts nach links:
Schlangen am Spiess, kleine Spatzen, Voegel, frittierte Riesenspinnen, Kakalaken....

Untere Reihe von rechts nach links:
Schlangen am Spiess, kleine Spatzen, Voegel, frittierte Riesenspinnen, Kakalaken....

Tanke

Tanke

© Kathrin Kehler, 2009
Du bist hier : Startseite Asien Kambodscha Phnom Penh
Die Reise
 
Worum geht's?:
Begleitet Kathrin und Denise auf Ihrer Reise nach Südostasien und Australien...
Details:
Aufbruch: 12.01.2009
Dauer: 3 Monate
Heimkehr: 17.04.2009
Reiseziele: Thailand
Laos
Kambodscha
Australien
Singapur
Malaysia
Vereinigte Arabische Emirate
Der Autor
 
Kathrin Kehler berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.