Auf Achse: 4 Monate Kolumbien, Panama, Costa Rica, Guatemala

Reisezeit: November 2019 - März 2020  |  von Erich Backes

Villa de Leyva

Das absolute Muß auf unserer Reise durch Kolumbien ist natürlich Villa de Leyva. (PS. Hier fährt jeder hin). Wir bleiben drei Tage.

Villa de Leyva liegt auf 2.150 m Höhe. Die Temperaturen sind sehr angenehm. Tagsüber warm, abends kühl.

Die Entstehung Villa de Leyvas reicht in die erste Zeit der spanischen Eroberung zurück. Es wurde schon früh zum nationalen Denkmal ernannt und vermittelt einen Eindruck von Architektur und Ambiente der kolonialen Zeit. Es diente vor allem den spanischen Vizekönigen und Kolonialherren als Erholungsort. Heute ist es sowohl unter den Einheimischen als auch den ausländischen Touristen ein beliebtes Reiseziel.

Auf der Fahrt ...

Auf der Fahrt ...

... zu unserem Hostel Voomstel, das schwer zu finden war, aber dann mitten in der Stadt lag. Geparkt wurde 200 m weit weg in einem Innenhof.

... zu unserem Hostel Voomstel, das schwer zu finden war, aber dann mitten in der Stadt lag. Geparkt wurde 200 m weit weg in einem Innenhof.

Wir gehen rund um die Plaza ...

Wir gehen rund um die Plaza ...

... mit ihren alten Kolonialhäusern ...

... mit ihren alten Kolonialhäusern ...

... mit Pausen natürlich ...

... mit Pausen natürlich ...

... oder so. PS. Bei 4 Alternativen kann Mann auch die letzte nehmen. Last in, first out.

... oder so. PS. Bei 4 Alternativen kann Mann auch die letzte nehmen. Last in, first out.

Die Plaza: einer der größten freistehenden Hauptplätze der Welt (14.000 qm) mit dem Namen Plaza Mayor. 
Die nur einstöckigen Häuser mit ihren Ziegeldächern, die Kirche mit ihren massigen und niederen Türmen und das jahrhundertealte Kopfsteinpflaster der riesigen Plaza waren immer wieder Kulisse für historische Filme. Werner Herzog drehte hier 1987 Teile des Films Cobra Verde mit Klaus Kinski.
PS. Am Donnerstag, als wir ankamen, war der Platz völlig leer - und entsprechend fotogen.

Die Plaza: einer der größten freistehenden Hauptplätze der Welt (14.000 qm) mit dem Namen Plaza Mayor.

Die nur einstöckigen Häuser mit ihren Ziegeldächern, die Kirche mit ihren massigen und niederen Türmen und das jahrhundertealte Kopfsteinpflaster der riesigen Plaza waren immer wieder Kulisse für historische Filme. Werner Herzog drehte hier 1987 Teile des Films Cobra Verde mit Klaus Kinski.

PS. Am Donnerstag, als wir ankamen, war der Platz völlig leer - und entsprechend fotogen.

Das Kloster der Karmelitinnen.

Das Kloster der Karmelitinnen.

Am nächsten Morgen streifen wir durch die Stadt ...

Am nächsten Morgen streifen wir durch die Stadt ...

... und die Vororte mit ihren reichen Villen.

... und die Vororte mit ihren reichen Villen.

Wir besuchen die Casa Terracota, ...

Wir besuchen die Casa Terracota, ...

... ein 500 Quadratmeter großes Haus aus Ton, das als das größte Keramikwerk der Welt betrachtet wird. Ein tonfarbiges Bauwerk, das der Architekt Octavio Mendoza ebenso brannte wie Töpfer, wenn sie Geschirr und Töpfe herstellen.

... ein 500 Quadratmeter großes Haus aus Ton, das als das größte Keramikwerk der Welt betrachtet wird. Ein tonfarbiges Bauwerk, das der Architekt Octavio Mendoza ebenso brannte wie Töpfer, wenn sie Geschirr und Töpfe herstellen.

Wir fahren zu den Pozos Azules ...

Wir fahren zu den Pozos Azules ...

... türkise und tief-blaue Teiche nahe der Stadt mit schönen Wanderwegen. Es geht gegen Mittag und es wird heiß.

... türkise und tief-blaue Teiche nahe der Stadt mit schönen Wanderwegen. Es geht gegen Mittag und es wird heiß.

Wir kaufen in einem Supermarkt Baguette, Käse und Bier und ziehen für den 2. und 3. Tag um in die Suites Arcoiris, 2km entfernt, nochmals 800m höher als die Stadt. Der Aufstieg mit dem Wagen ist abenteuerlich und zeitraubend, bei 35% Steigung. Oben angekommen, erkäre ich, hier nur noch 1mal zu fahren und zwar runter. Kein Problem. Das (nicht ganz billige) Hotel bietet eine wunderschöne Umgebung und einen spektakulären Blick auf Villa de Leyva. Am nächsten Tag laufen wir runter und fahren abends - nach dem Feuerwerk - mit einer netten Taxifahrerin wieder hoch.

Suites Arcoiris ...

Suites Arcoiris ...

... mit Fernblick (und super Frühstück). PS. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

... mit Fernblick (und super Frühstück). PS. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

Wir haben das Glück, daß an dem Wochenede das "Lichterfest" in der Stadt gefeiert wird. Das ist das größte Event (mit Riesen-Feuerwerk) im Jahr und viele, viele Menschen, Einheimische, aus den umliegenden Dörfern, Touristen, versammeln sich ab Freitag in der Stadt. Die Hotelpreise steigen ums 3- und 4-fache.

Abends auf der Plaza, ein Geschiebe und Gedränge, um den besten Platz fürs Feuerwerk zu erwischen. Die 4 Seitenstraßen der Plaza völlig überfüllt, oftmals Panik, Menschen, die nahe einer Ohnmacht sind.

Abends auf der Plaza, ein Geschiebe und Gedränge, um den besten Platz fürs Feuerwerk zu erwischen. Die 4 Seitenstraßen der Plaza völlig überfüllt, oftmals Panik, Menschen, die nahe einer Ohnmacht sind.

Wir verziehen uns von der Plaza weg in ruhige Nebenstraßen, essen gemütlich zu Abend ...

Wir verziehen uns von der Plaza weg in ruhige Nebenstraßen, essen gemütlich zu Abend ...

... und sehen auch hier genug.

... und sehen auch hier genug.

© Erich Backes, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Kolumbien Villa de Leyva
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nov. 2019 bis Frühjahr 2020: Süd- und Mittelamerika und dann ... , offen sein, überrascht werden, sich Zeit nehmen "Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben" (Kurt Tucholsky)
Details:
Aufbruch: 13.11.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 06.03.2020
Reiseziele: Kolumbien
Panama
Costa Rica
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Vereinigte Staaten
Thailand
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors