Auf Achse: 4 Monate Kolumbien, Panama, Costa Rica, Guatemala

Reisezeit: November 2019 - März 2020  |  von Erich Backes

San Juan del Sur und Ometepe

San Juan del Sur ist ein ruhiges Fischerdörfchen. Es liegt in einer hufeisenförmigen Bucht und zieht einheimische sowie ausländische Touristen an. Wohlhabende nicaraguanische Familien haben hier ihren Zweitwohnsitz. An der Strandpromenade liegen sehr viele Restaurants, es gibt eine kleine Markthalle und zahlreiche Unterkünfte. 2009 wurde auf den Hügeln des nördlichen Teils der Bucht die 15 Meter hohe, alles überagende Christusstatue Cristo de la Misericordia errichtet.

Wir bleiben 3 Tage im Happy House im 1. Stock (25$ pro Nacht) ...

Wir bleiben 3 Tage im Happy House im 1. Stock (25$ pro Nacht) ...

... mit herrlicher Sicht über Stadt und Bucht ...

... mit herrlicher Sicht über Stadt und Bucht ...

... hoch oben die Christusstatue.

... hoch oben die Christusstatue.

Transportiert wird noch im "alten" Stil.

Transportiert wird noch im "alten" Stil.

Hillo läuft den Weg zu Statue hoch und hat eine gute Sicht ...

Hillo läuft den Weg zu Statue hoch und hat eine gute Sicht ...

... auch auf die nächste Bucht.

... auch auf die nächste Bucht.

Vor unserem Zimmer gibt es eine Terrasse zum Ausruhen mit einem Schild "Monkeys Dining Hall". So ein Schild sieht man und denkt sich nichts dabei ...

Vor unserem Zimmer gibt es eine Terrasse zum Ausruhen mit einem Schild "Monkeys Dining Hall". So ein Schild sieht man und denkt sich nichts dabei ...

... bis regelmäßig morgens und nachmittags ganze Horden von (sehr friedlichen) Affen übers Dach ziehen ...

... bis regelmäßig morgens und nachmittags ganze Horden von (sehr friedlichen) Affen übers Dach ziehen ...

... auch kleine ...

... auch kleine ...

... und eher verärgerte, die die Früchte von den Bäumen essen oder aber - je nach Geschmack - mit lautem Getöse auf die Blechdächer des Hostels fallen lassen. Ein gelungener Weckservice.

... und eher verärgerte, die die Früchte von den Bäumen essen oder aber - je nach Geschmack - mit lautem Getöse auf die Blechdächer des Hostels fallen lassen. Ein gelungener Weckservice.

Der Strand von San Juan ...

Der Strand von San Juan ...

... im Lichte der untergehenden Sonne. 3 Tage sind wir in San Juan. Das hat sich gelohnt. Wir finden ein italienisches Kaffee mit lecker Kaffee und Frühstück und ...

... im Lichte der untergehenden Sonne. 3 Tage sind wir in San Juan. Das hat sich gelohnt. Wir finden ein italienisches Kaffee mit lecker Kaffee und Frühstück und ...

... Strandbars für den Sonnenuntergang mit lecker ???

... Strandbars für den Sonnenuntergang mit lecker ???

Wir fahren von San Juan mit dem Chicken Bus nach Ometepe. Das sind nur 34 km, aber es dauert halt. Am Anleger erfahren wir, daß der Fährbetrieb wegen starken Wellenganges zeitweise eingestellt ist. Wir warten 2 Stunden.

Wir fahren von San Juan mit dem Chicken Bus nach Ometepe. Das sind nur 34 km, aber es dauert halt. Am Anleger erfahren wir, daß der Fährbetrieb wegen starken Wellenganges zeitweise eingestellt ist. Wir warten 2 Stunden.

Dann geht es los. Mit einem absoluten Seelenverkäufer, alt, klapprig und eher  seeuntüchtig, geht es 2 weitere Stunden bei enormem Seegang Richtung Ometepe. Nur wenige bleiben so ruhig und magenresistent wie wir. "Wir haben die Bootsfahrt in Tayrona überlebt, warum nicht auch hier."

Dann geht es los. Mit einem absoluten Seelenverkäufer, alt, klapprig und eher seeuntüchtig, geht es 2 weitere Stunden bei enormem Seegang Richtung Ometepe. Nur wenige bleiben so ruhig und magenresistent wie wir. "Wir haben die Bootsfahrt in Tayrona überlebt, warum nicht auch hier."

Ometepe ist eine Insel des Nicaraguasees und mit 270 km² weltweit die größte vulkanische Insel in einem Süßwassersee. Der Name Ometepe ist zusammengesetzt aus den Begriffen ome (zwei) und tepetl (Berg, Hügel), die sich auf die beiden Vulkane beziehen: Concepción (ca. 1610 m, letzter Ausbruch 2010) und Maderas (1394 m) kennzeichnen die Insel und geben ihr die Form einer Acht. Der Vulkan Concepción, der höhere der beiden, ist einer der aktivsten Vulkane in Nicaragua.

Der erste Blick auf den  Vulkan Concepción ...

Der erste Blick auf den Vulkan Concepción ...

... fast ohne Wolken.

... fast ohne Wolken.

Unser Kapitän ...

Unser Kapitän ...

... der uns dann doch relativ wohlbehalten am Kai abliefert.

... der uns dann doch relativ wohlbehalten am Kai abliefert.

Zu Fuß geht es zum Guesthouse Morena ...

Zu Fuß geht es zum Guesthouse Morena ...

... und abends zum Essen in Städtchen. Das "Mar Dulce" in Moyogalpa mit seinem netten Chef hat sehr gutes, preiswertes Essen.

... und abends zum Essen in Städtchen. Das "Mar Dulce" in Moyogalpa mit seinem netten Chef hat sehr gutes, preiswertes Essen.

Der Vulkan ist immer präsent.

Der Vulkan ist immer präsent.

Unser Guesthouse hat auch gleich einen Scooter für uns am nächsten Tag, den mieten wir und umrunden die Inseln ...

Unser Guesthouse hat auch gleich einen Scooter für uns am nächsten Tag, den mieten wir und umrunden die Inseln ...

... mit ihren merkwürdigen Häusern. Die Menschen sind recht arm und leben von der Landwirtschaft. Es werden Kochbananen angebaut und nach ganz Zentralamerika verkauft. Ein neuer Flughafen bei Moyogalpa soll den Tourismus fördern.

... mit ihren merkwürdigen Häusern. Die Menschen sind recht arm und leben von der Landwirtschaft. Es werden Kochbananen angebaut und nach ganz Zentralamerika verkauft. Ein neuer Flughafen bei Moyogalpa soll den Tourismus fördern.

Zurück mit der normalen, größerern Fähre, sehr viel ruhiger und entspannter.

Zurück mit der normalen, größerern Fähre, sehr viel ruhiger und entspannter.

© Erich Backes, 2019
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Nicaragua San Juan del Sur und Ometepe
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nov. 2019 bis Frühjahr 2020: Süd- und Mittelamerika und dann ... , offen sein, überrascht werden, sich Zeit nehmen "Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben" (Kurt Tucholsky)
Details:
Aufbruch: 13.11.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 06.03.2020
Reiseziele: Kolumbien
Panama
Costa Rica
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Vereinigte Staaten
Thailand
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors