Auf Achse: 4 Monate Kolumbien, Panama, Costa Rica, Guatemala

Reisezeit: November 2019 - März 2020  |  von Erich Backes

Visarun und letzte Eindrücke

Da wir länger als 30 Tage in Thailand bleiben, müssen wir unser Visum, besser unsere Aufenthaltsgenehmigung verlängern. Das geht auf verschiedenste Weise. Die billigste ist ein sog. Visarun: Wir leihen uns bei Thai Rentals in Hua Hin einen Wagen für 3 Tage und fahren nach Ranong an die Westküste Thailands. Dort parken wir an der "Ranong Immigration" (bei Google Maps so eingeben) und besorgen uns einen Ausreisestempel aus Thailand.

Dann geht es mit dem Boot rüber nach Myanmar. Die Schlepper und Halsabschneider am Anleger verlangen zunächst bis zu 1.000 THB für beide für Hin und Zurück. 300 THB sind aber genug, die Einheimischen zahlen weniger - auch gut so.

Dann geht es mit dem Boot rüber nach Myanmar. Die Schlepper und Halsabschneider am Anleger verlangen zunächst bis zu 1.000 THB für beide für Hin und Zurück. 300 THB sind aber genug, die Einheimischen zahlen weniger - auch gut so.

In Myanmar holt man sich bei der Immigration einen Einreise- und einen Ausreisestempel in seinen Reisepaß (die Reihenfolge ist egal), und zahlt dafür 10 US Dollar pp. Die müssen aber frisch und proper aussehen, sonst wird das nix.

In Myanmar holt man sich bei der Immigration einen Einreise- und einen Ausreisestempel in seinen Reisepaß (die Reihenfolge ist egal), und zahlt dafür 10 US Dollar pp. Die müssen aber frisch und proper aussehen, sonst wird das nix.

Dann fährt man mit einem anderen Boot wieder zurück. Man wartet natürlich ein "kleines Weilchen", bis das Boot voll ist ...

Dann fährt man mit einem anderen Boot wieder zurück. Man wartet natürlich ein "kleines Weilchen", bis das Boot voll ist ...

... und beobachtet dabei die Blumenverkäuferin, die Gladiolen für 100 THB verkauft.

... und beobachtet dabei die Blumenverkäuferin, die Gladiolen für 100 THB verkauft.

In Thailand zurück mit dem Boot füllt man ein Formular aus, geht zur thailändischen Immigration am Anleger und erhält - nach Nachfrage, wo man denn gedenkt, in Thailand zu bleiben - einen Einreisestempel für weitere 30 Tage. Verrückte Welt.

Wir fahren zurück nach B. ...

Wir fahren zurück nach B. ...

... und machen in den 3 Tagen noch einige Ausflüge mit dem Wagen in die nahe Umgebung ...

... und machen in den 3 Tagen noch einige Ausflüge mit dem Wagen in die nahe Umgebung ...

... traumhafte Buchten ...

... traumhafte Buchten ...

... immer wieder Tempel ...

... immer wieder Tempel ...

... Zaungäste an den Straßen ...

... Zaungäste an den Straßen ...

... Lagunen ...

... Lagunen ...

... mit den üblichen Essensbuden.

... mit den üblichen Essensbuden.

Abschied

... von unserem Strand ...

... von unserem Strand ...

... und "unserem" Strandhaus (das Hillo fast jeden Tag zu Fuß besucht hat; 4km) ...

... und "unserem" Strandhaus (das Hillo fast jeden Tag zu Fuß besucht hat; 4km) ...

... von Thailand und unserer 4-monatigen Reisezeit - einmal rund um die Welt.

... von Thailand und unserer 4-monatigen Reisezeit - einmal rund um die Welt.

Dank an Jane und B., die uns nach den eher anstrengenden 2 1/2 Monaten in Mittelamerika wieder aufgerichtet haben. Dank an unsere Leser und die vielen, schönen Einträge im Gästebuch. Dank an Martin, der alles super schnell veröffentlicht hat. Dank an alle, die zu Hause nach dem Rechten gesehen haben und Dank an jene, die uns unterwegs geholfen haben, die nett zu uns waren. Dank an die, die uns lecker bekocht haben und das Bier eiskalt serviert haben. Bis bald ...

© Erich Backes, 2019
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Visarun und letzte Eindrücke
Die Reise
 
Worum geht's?:
Nov. 2019 bis Frühjahr 2020: Süd- und Mittelamerika und dann ... , offen sein, überrascht werden, sich Zeit nehmen "Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben" (Kurt Tucholsky)
Details:
Aufbruch: 13.11.2019
Dauer: 4 Monate
Heimkehr: 06.03.2020
Reiseziele: Kolumbien
Panama
Costa Rica
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Vereinigte Staaten
Thailand
Der Autor
 
Erich Backes berichtet seit 7 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors