Träume Wirklichkeit werden lassen...

Malaysia-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2007 - Juni 2009  |  von Melanie Kasüske

Sabah - Malaysian Borneo: Kinabatangan River

liest jemand meinen letzten Bericht auch wenns ohne Fotos ist? Hab mir so viel Muehe gegeben und keine Kommentare bis jetzt

Am naechsten Morgen ging es los in Richtung Kinabatangan River. Wir fuhren erst 5 Stunden und machten zwischendurch einen "frischen Ananas Stop" bevor wir irgendwann auf eine Schotterpiste abbogen um zu unserem Bootsstop zu kommen. Von dort nahmen wir ein Boot zu unserem Dschungle Camp wo wir bei einer Familie wohnten in kleinen Zimmern mit local food und allem drum und dran. War ganz nett eigentlich.

Am Nachmittag machten wir einen Rivercruise auf den Longboats und sahen viele Affen. Leider sahen wir keine Elefanten so sehr wir auch suchten dafuer aber Proboscis Monkey und Long- sowie Shorttail Makas (Makaken).
Abends machten wir nicht mehr viel ausser uns ueber Oscar lustig machen. Der arme hat im Prinzip Angst vor allem. ROFL sehr lustig. SOmit kam Yassine irgendwann mit einer Riesenmotte auf der Schulter an "Look I have a new friend" und Oscar schrie nur und sprang auf LOL sehr lustig.

Am naechsten Morgen machten wir Dschungeltrekking. Auch sehr schoen. Leider sahen wir bloss keine der versprochenen Tiere ausser Millionen von Leeches. Gerade Oscar und Sunny hoerte man immer einen Todesschrei machen wenn sie ein Leech am Stiefel hatten LOL sehr lustig.
Die einzigen beiden die im Prinzip nachher Leeches hatten waren Basil (15 an der Zahl, aber er ging ja auch vorraus als unser local guide) und Simon (der sich n scheissdreck darum kuemmerte)

Bis zum Nachmittag hatten wir Freizeit und ich tat etwas, was ich noch NIEMALS zuvor in meinem Leben getan habe: Wir haben es geschafft ein Monopolispiel zu Ende zu fuehren... und ich bin ZWEITE geworden Wie cool ist das?! lol

Danach ging es am Nachmittag wieder zum Rivercruise wieder mit vielen Affen, einer Schlange und ein paar Hornbills (Voegel)

Der Abend war wieder relaxing. Einige machten einen Nightcruise aber ich daran nicht wirklich interessiert und blieb somit in der Lodge.

Nach der naechsten Nacht ging es auch schon weiter zu unserem naechsten Stop, Sepilok.

Ananas stop

Ananas stop

Tim, unser Fahrer, mit dem grossen Messer (nicht zu erwähnen dass sein FAmilie zum Stamm der Headhunters gehört lol)

Tim, unser Fahrer, mit dem grossen Messer (nicht zu erwähnen dass sein FAmilie zum Stamm der Headhunters gehört lol)

so lässt man sich den Transport zum Dschungle Camp doch gefallen

so lässt man sich den Transport zum Dschungle Camp doch gefallen

Carrie, Sean, Julie und Julia

Carrie, Sean, Julie und Julia

meine Aussicht auf den Kinabatangan River

meine Aussicht auf den Kinabatangan River

Yassines neuer Freund

Yassines neuer Freund

Hornbills

Hornbills

who finds the flying monkey?

who finds the flying monkey?

Probiscus monkey (diemit den langen Nasen)

Probiscus monkey (diemit den langen Nasen)

Leech

Leech

und Dinosaurier gibt es DOCH!

und Dinosaurier gibt es DOCH!

der mochte uns nicht wirklich

der mochte uns nicht wirklich

© Melanie Kasüske, 2007
Du bist hier : Startseite Asien Malaysia Malaysia-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was jeder gesehen hat und sich dabei etwas zu denken, was noch niemand gedacht hat. Singapur - Australien - Neuseeland - Suedostasien
Details:
Aufbruch: 25.09.2007
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: 07.06.2009
Reiseziele: Singapur
Australien
Neuseeland
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors