Träume Wirklichkeit werden lassen...

Neuseeland-Reisebericht  |  Reisezeit: September 2007 - Juni 2009  |  von Melanie Kasüske

New Zealand South Island: Nelson and the centre of New Zealand

24.10.2008
Am naechsten Morgen ging es also schon zu unmenschlichen Zeiten los mit Stray zur Bluebridge Ferry zur Suedinsel.
Es ist die guenstigere alternative zum Interislander und war fruher eine Viehfaehre, dementsprechend stinkt es unten bei den Autos, aber es ist ganz heimelig oben auf den Passagierdecks.
Die Fahrzeit betraegt 3 Stunden und man faehrt durch wunderschoene Landschaft zwischen Nord- und Suedinsel.
In Picton und endlich auf der Suedinsel angekommen machten wir Mittagspause fuer 20min bevor es weiter nach Nelson ging. Stray uebernachtet erst im Abel Tasman National Park aber wir, Michelle und ich, gingen schon hier von Bord. Wir hatten einen super Busfahrer, der uns fast bis zum Hostel fuhr.
Ich wohne im "Accents on the Park" welches Keith mir empfohlen hatte und es ist eines der besten Hostels in denen ich JEMALS gewohnt habe. Unbeschreiblich GENIAL!!! Das Personal ist superfreundlich und immer gut gelaunt und das Hostel ist supergemuetlich und sauber. Einfach klasse.

25.10.2008
Erst ging es auf den Samstagmarkt welcher ganz nett war, halt typisch Markt, jedoch eine besonderheit fuer mich und alle anderen Deutsche die gewiss mal drueber gehen: EINE DEUTSCHE WUERSTCHENBUDE..... ich habe meinen ersten Leberkaes seit ueber einem Jahr gegessen. Das war eine Wohltat kann ich sagen und das nur fuer umgerechnet 2EUR )
Danach habe ich mich aufgemacht zum "Centre of New Zealand". Erst ging er Weg schoen an einem Bach entlang und dann hoch einen Huegel. Ziemlich einfach. Dort habe ich dann gesessen und die geniale Aussicht genossen und etwas im Buch gelesen. Man konnte den Abel Tasman Nationalpark sehen und schneebedeckte Berge etc. Ganz stark. Danach bin ich einen anderen Weg wieder runter und an Schafherden vorbei die mich bloaede angebloeckt haben, war aber sehr lustig. Die sind sooo intelligent die Tiere.
Unten angekommen fand ich den Founders Park, ein Freilichtmuseum wie man es aus Deutschland kennt nur halt ohne dass man Eintritt bezahlen muss. War ganz nett gemacht aber nach ca. 1 Stunde hatte ich genug und bin zurueck gelaufen.

saturday market

saturday market

In dem gemuetlichen Hostel wohn ich im Moment.

In dem gemuetlichen Hostel wohn ich im Moment.

Auf dem Weg zum Centre of NZ

Auf dem Weg zum Centre of NZ

Maeh!

Maeh!

ENDLICH das erste Schild!

ENDLICH das erste Schild!

durch den Wald

durch den Wald

sagenhafter Ausblick

sagenhafter Ausblick

schneebedeckte Berge in der Ferne

schneebedeckte Berge in der Ferne

leider undscharf, weiss auch net was ich da gemacht habe lol

leider undscharf, weiss auch net was ich da gemacht habe lol

Da isses

Da isses

Schroeder war auch mit dabei

Schroeder war auch mit dabei

mal ne andere perspektive

mal ne andere perspektive

blauer Himmel, was will man mehr?!

blauer Himmel, was will man mehr?!

MAEH! Die haben mich nicht sonderlich gemocht und haben mich angebloeckt

MAEH! Die haben mich nicht sonderlich gemocht und haben mich angebloeckt

Blick auf Nelson

Blick auf Nelson

Weg herunter

Weg herunter

Arts Festival im Freilichtmuseum

Arts Festival im Freilichtmuseum

alter Zug (auch wenn Alex nicht mehr zu lesen scheint, war mal wieder fuer ihn)

alter Zug (auch wenn Alex nicht mehr zu lesen scheint, war mal wieder fuer ihn)

Flugzeug

Flugzeug

Na, da hat fliegen noch Spass gemacht

Na, da hat fliegen noch Spass gemacht

alte Kameras ) sooo toll

alte Kameras ) sooo toll

aufstieg zur Kathedrale von Nelson

aufstieg zur Kathedrale von Nelson

© Melanie Kasüske, 2007
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Neuseeland Neuseeland-Reisebericht
Die Reise
 
Worum geht's?:
Eine Entdeckung besteht darin, etwas zu sehen, was jeder gesehen hat und sich dabei etwas zu denken, was noch niemand gedacht hat. Singapur - Australien - Neuseeland - Suedostasien
Details:
Aufbruch: 25.09.2007
Dauer: 20 Monate
Heimkehr: 07.06.2009
Reiseziele: Singapur
Australien
Neuseeland
Malaysia
Thailand
Der Autor
 
Melanie Kasüske berichtet seit 13 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors