Um die Welt in 6 Monaten Claudio Badura & Maite Villoria

Reisezeit: November 2006 - Mai 2007  |  von Maite Villoria & Claudio Badura

Peru: Lima und Cuzco

Am 9. November sind wir mit der Fluggesellschaft Taca nach Lima geflogen via El Salvador. In El Salvador mussten wir zwar 5 Stunden auf dem Flughafen auf den Weiterflug warten. Das war aber nicht schlimm, da der Flughafen sehr modern ist und wir uns ausruhen und lesen konnten. Um 18.20 sind wir in Lima angekommen. Unsere grossen Rucksacke haben wir gleich fuer den Weiterflug nach Cuzco am naechsten Tag eingecheckt und und konnten uns so mit leichtem Gepack in Lima aufhalten. Wir haben im Nobelquartier Miraflores ubernachtet, wo wir eine guenstige Pension gefunden haben fuer 14 Dollar inklusive Internetanschluss und Fruehstueck. Die Pension heisst "Friends House". Wir waren positiv ueberrascht von Miraflores, da es sehr sicher ist im Gegensatz zum Stadtzentrum von Lima und zudem ist es in der Naehe vom Meer. Hier sind uebrigens auch sehr gute Hotels fuer die, die es gerne luxurioes haben. Wir koennen jedem, der nach Lima kommt diesen Stadtteil waermstens empfehlen.

Am naechsten Tag um 10.00 sind wir mit LAN Peru zur Incastadt Cuszco weitergeflogen. Wir wohnen auch wieder in einer guten und guenstigen Pension, die Mirador del Inka heisst. Wir haben ein grosses Zimmer mit Privatbad Warmwasser und Blick auf die Daecher der Stadt, da wir uns etwas erhoeht befinden. Der Preis ist nur 12 Dollar. Es ist einfach aber sauber und sehr empfehlenswert. Zudem hat es einen Internetanschluss mit Panoramasicht auf die Stadt fuer 2 Sol pro Stunde. (Aktueller Wechselkurs ist 3.2 Sol fuer 1 US Dollar). Maite ist begeistert von Cuczo, ich natuerlich auch, obwohl ich es schon kenne. Sie ist ist Weltkulturerbe und man sagt sie sei die schoenste und abwechslungsreichste Stadt von Lateinamerika.

Morgen frueh um 6.15 Uhr fahren wir mit dem Backbacker Zug zum Machu Picchu, d.h bis Agua Calientes und von dort geht dann ein Bus zu den Ruinen hoch. Eigentlich war unser Plan bis zum Kilometer 104 zu fahren und dann den Berg 3 Stunden hochzulaufen und oben bei Winawayna (die letzte Station vom Inkatrail vor dem Sonnentor) zu ubernachten um dann vor Sonnenaufgang beim Sonnentor zu sein. Leider ist dies nicht mehr moeglich in Eigenregie, man kann es nur als organisierte Tour machen und die kostet 140 Dollar pro Person, was viel zu teuer ist fuer das kurze Stueck.

Soviel ungefaehr habe ich vor 10 Jahren fuer den ganzen 4 taegigen Treck bezahlt. Einzige Alternative ist am Nachmittag zu den Ruinen gehen und den umgekehrten Weg nach Winawayna zu machen dort uebernachten und dann am morgen wieder zum Sonnentor laufen. Das kostet dann aber 2 mal Eintritt d.h 2 mal 30 Dollar pro Person und im Moment ist Regenzeit, d.h vermutlich hat es gar keine Sonne. Heute hat es am Tag leicht geregnet, jetzt am Abend ist es wieder trocken und wir hoffen, dass sich morgen doch noch mal die Sonne zeigt. In der Zwischenzeit wuenschen wir euch schoene Adventstage. Hier sieht man schon viele Weihnachtsdekorationen und kuestliche Weihnachtsbaume mit blinkenden Lichtlein (etwas kitschig).

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Peru Lima und Cuzco
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfang November 2006 werden wir unsere 6 monatige Weltreise starten. Zurzeit sind wir noch an der Reiseplanung. Unsere geplante Route ist Zürich-San Francisco - Napa Valley (California)- Guatemala - Honduras(Karibikinseln Roatan oder Utila)- Peru (Cuzco - Macchu Picchu -Arequipa)- Bolivien (Titicaca See-La Paz - Salar de Uyuni) - Chile (Atacama Wüste-Patagonien) - Thaiti- Morea (Südpazifik) Neuseeland - Hongkong - Nordindien - Nepal
Details:
Aufbruch: 03.11.2006
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 15.05.2007
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Guatemala
Honduras
Peru
Bolivien
Chile
Argentinien
Französisch Polynesien
Neuseeland
China
Indien
Nepal
Der Autor