Um die Welt in 6 Monaten Claudio Badura & Maite Villoria

Reisezeit: November 2006 - Mai 2007  |  von Maite Villoria & Claudio Badura

Guatemala: Ausflug auf den Vulkan Acatenango

Hallo zusammen, heute ist Samstag der 18. November und inwischen haben wir wieder so einiges erlebt. Am letzten Montag haben wir den Aufstieg auf einen der 3 höchsten Vulkane in Guatemala gemacht, den Acatenango auf 3'975 Meter.

Wir sind am 10.30 morgens zusammen mit dem Guide von der Aldea Soladad (ca. 1 1/2 Stunden von Antigua Guatemala entfernt) losmarschiert mit ca. 10 kg Gepäck auf dem Rücken (Zeltausrüstung, Proviant, warme Kleidung und Wasser)Da wussten wir noch nicht, was uns erwartet. Es war bereits schon sehr warm und schon am Anfang kostete uns der Aufstieg viel Energie und gegen den Schluss waren wir nur noch am kämpfen, um den Übernachtungsplatz auf ca 3500 m zu erreichen.

Wir waren überglücklich, als wir oben angekommen sind und sehr sehr erschöpft, da wir uns ja solche Anstrengungen nicht gewöhnt sind. Das anstrengste war das Gepäck zu tragen und wir würden es niemals nochmals machen (aber never say never again). Nach einer Verpflegungspause und dem Aufstellen von unserem Zelt haben wir dann das letzte Stück in Angriff genommen, das auch ohne Gepäck extrem anstrengend war, da es sehr steil aufwärts ging und das auf Vulkansand, (die Stöcke hatten uns sehr geholfen).Leider kam genau in diesem Moment viel Nebel auf und so konnten wir oben angekommen das grossartige Erlebnis, den Blick auf den Vulkan Fuego der noch Feuer speit bei Dunkelheit nicht geniessen. Wir haben zwar für ein paar Sekunden den Vulkan gesehen aber den obersten Teil nicht, dafür wurden wir auf der anderen Seite mit einer wunderbaren Sicht auf Antigua und die Hauptstadt auf Guatemala belohnt. (Lichtermeer)

Zurück beim Campbase legten wir uns ins Zelt, doch dann bekamen wir beide starke Kopfschmerzen, die die ganze Nacht andauerten, da wir keine Medikamente dabei hatten. Wir schliefen eigentlich überhaupt nicht und Maite fühlte sich ziemlich schlecht und ich hatte schon bedenken, dass sie die Höhenkrankheit bekommen hat, dem war aber nicht so.

Um 5.30 bin ich dann aufgestanden und alleine nochmals mit dem Guide auf den Vulkangipfel hinauf bei klarem Sternenhimmel, alle 20 Meter musste ich anhalten und mein Puls war auf 180. Doch oben angkommen wurde ich mit einer fantastischen Aussicht auf den Vulkan Fuego belohnt auf 3'975 Meter. Es war ein unbeschreibliches Glücksgefühl.

Um 8.00 haben wir dann den Abstieg begonnen, der im Gegensatz zum Aufstieg viel einfacher war. Der Aufstieg dauerte 5 Stunden, der Abstieg 3 Stunden. Leider haben sich bei Maite beim Abstieg durch Reibung mit den Schuhen die grosen Fusszehen unter den Fussnaegeln so stark enzündet, dass sie während Tagen Schmerzen hatte und und nur noch mit Flip Flop laufen konnte. Im Nachhinein muss ich sagen, dass es zwar ein schönes Erlebnis war aber viel zu anstrengend mit unserem Gepäck.

Vulkan Acatenango

Vulkan Acatenango

Unser Basecamp auf 3500 m. Hier haben wir übernachtet. Unser Führer Eusebio unter der kleinen Blache neben dem Feuer

Unser Basecamp auf 3500 m. Hier haben wir übernachtet. Unser Führer Eusebio unter der kleinen Blache neben dem Feuer

Unser Führer (Guide) Eusebio

Unser Führer (Guide) Eusebio

Hier auf knapp 4000m geniesst Claudio das herrliche Panorama früh morgens.

Hier auf knapp 4000m geniesst Claudio das herrliche Panorama früh morgens.

Hier sind wir vor dem Vulkan Agua, den man vom  Vulkan Acatenango aus sieht.

Hier sind wir vor dem Vulkan Agua, den man vom Vulkan Acatenango aus sieht.

Die Frau von unserem Guide Eusebio macht Tortillas in Ihrer Küche.

Die Frau von unserem Guide Eusebio macht Tortillas in Ihrer Küche.

Du bist hier : Startseite Die Amerikas Guatemala Ausflug auf den Vulkan Acatenango
Die Reise
 
Worum geht's?:
Anfang November 2006 werden wir unsere 6 monatige Weltreise starten. Zurzeit sind wir noch an der Reiseplanung. Unsere geplante Route ist Zürich-San Francisco - Napa Valley (California)- Guatemala - Honduras(Karibikinseln Roatan oder Utila)- Peru (Cuzco - Macchu Picchu -Arequipa)- Bolivien (Titicaca See-La Paz - Salar de Uyuni) - Chile (Atacama Wüste-Patagonien) - Thaiti- Morea (Südpazifik) Neuseeland - Hongkong - Nordindien - Nepal
Details:
Aufbruch: 03.11.2006
Dauer: 6 Monate
Heimkehr: 15.05.2007
Reiseziele: Vereinigte Staaten
Guatemala
Honduras
Peru
Bolivien
Chile
Argentinien
Französisch Polynesien
Neuseeland
China
Indien
Nepal
Der Autor