Hans und Rezzo im Reich der Mitte - China 1994

Reisezeit: Februar / März 1994  |  von Ralph Granzow

Gemuetliches Yangzhou

Ich stehe frueh auf und trainiere, Markus fuehlt sich nicht so gut und laessts ausfallen, anschliessend ne lauwarme Dusche und ein Fruehstueck im Green Lotus u.a. mit Knobitoast!
Wir treffen einen Chinesen der uns Zugtickets nach Zhanjiang besorgen will. Wir verbringen den Tag mit spazieren gehen, u.a. in einem Park. Im Williams Cafe machen wir eine Kaffeepause und schreiben. Im Zimmer messen wir unsere Kraefte mit Bettwrestling und schauen Olympiade im TV (Georg Hackl gewinnt Gold!).
Den Abend verbringen wir wieder im Green Lotus.
Die Stadt gefaellt mir ganz gut, sie hat sich schon ein wenig auf Auslaender eingestellt, was auch mal ganz nett ist, man bekommt dann auch mal was westlicheres! Und irgendwie erinnert sie mich an eine kleine Westernstadt...

Wir schlafen aus und lassen es gemuetlich angehen. Bei uns am Hotel verkauft ein Chinese Steinstempel, und wir erstehen nach einigem Feilschen 2 davon. Mit gemieteten Raedern gehts wieder ins Lotus zum fruehstuecken..unser Ticketbesorger erzaehlt uns er wuerde die Tickets heute abend haben...schaun mer mal.
Markus will noch mal nach Steinstempel schaun, so dass wir in der Fussgaengerzone umherschlendern, wo er noch einen bei einem jungen Chinesen ersteht.
Danach gehts los...zuerst zu nem 1100 Jahre alten Banyan Baum, anschliessend zum Moon Hill.
Zusammen mit ner Getraenkeverkaeuferin besteigen wir ihn, und da wir nicht so sein wollen und ausserdem ein wenig durstig sind, macht sie den Austieg auch nicht umsonst. Ansonsten ist derAusblick sehr duerftig, es ist neblig, so dass wir nicht viel sehen koennen. Wir treffen spaeter einen Bangladeshi, der in China studiert und gerade Urlaub macht. Unsere Fahrt nach Fuli ist dann anstrengender, es geht bergauf und -ab. In Fuli fahren wir einen kleinen Weg durchs Dorf entlang, wo man noch nicht viele Traveller gesehen hat...wir werden etwas misstrauisch angeschaut. In Yangzhou gibts ne Dusche und anschliessend im Micky Mouse Restaurant ein Crispy Chicken.
Im Zimmer hoffen wir vergebens auf Olympia im TV. Danach bekommen wir tatsaechlich unsere Tickets im Green Lotus. Nach einem lecker Curry Vegi und Fried Rice Yangzhou Style nochmals Hoffnung auf Olympia...vergebens.
Wir haben schliesslich entschieden in den Sueden Chinas zu reisen...ich brauche ein wenig Sonne. Also wollen wir den suedlichsten Punkt in China versuchen...Hainan.

Die "Westernstadt" Yangzhou

Die "Westernstadt" Yangzhou

Moon Hill mit toller Aussicht

Moon Hill mit toller Aussicht

© Ralph Granzow, 2007
Du bist hier : Startseite Asien China Gemuetliches Yangzhou
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kaum aus Schweden zurueck, gehts wieder auf grosse Reise mit meinem Kumpel "Hans Peter"!
Details:
Aufbruch: 05.02.1994
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 15.03.1994
Reiseziele: Hongkong
China
Der Autor
 
Ralph Granzow berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors