Hans und Rezzo im Reich der Mitte - China 1994

Reisezeit: Februar / März 1994  |  von Ralph Granzow

Anmerkung zu den Toiletten in China

Noch eine weitere Anmerkung zu den Toiletten in China:

Jeder der in Asien rumgereist ist, kennt das:

- Die oeffentlichen Toiletten sind nicht immer die saubersten

- es gibt keine westliche Toiletten (sprich man sitzt ueber einem Loch in der Hocke und verrichtet sein Geschaeft)

- es gibt kein Toilettenpapier

Alles halb so schlimm, ich bevorzuge sogar die "Plumpsklos", denn da muss man nichts anfassen und nirgends draufsitzen. Sehr hygienisch!
Und das fehlende Papier ist mit ein wenig Organisation auch zu bewaeltigen...man kaufts halt und bringts mit.

In China gibts noch eine weitere interessante Variante (bisher habe ich das nur in China erlebt):

Wenn man in China auf oeffentliche Toiletten sein Geschaeft erledigen will, ists mit der ueblichen Privatspaere nicht sehr weit. Warum? Nun ja, es gibt keine Abtrennungen der einzelnen Toiletten, Tueren, Mauern oder sonstiges ...

Man sitzt sozusagen mit ggf. einer Gruppe von Chinesen nebeneinander vor den einzelnen "Loechern" und...naja ihr koennts euch denken.
Sehr witzig und sehr interessant, man kann sich also schoen mit seinem Nachbarn unterhalten und kann sich sogar in die Augen sehen.

Wer weiss, ob das bei Weissen unten anders aussieht, und vielleicht kommt ja auch was anderes hinten raus...

Ich fuer meinen Teil habe bei solchen Toiletten ganz schnell kein Beduerfnis mehr verspuert, "gehen" zu muessen!

Wie gesagt, andere Laender andere Sitten!

© Ralph Granzow, 2007
Du bist hier : Startseite Asien China Anmerkung zu den Toiletten in China
Die Reise
 
Worum geht's?:
Kaum aus Schweden zurueck, gehts wieder auf grosse Reise mit meinem Kumpel "Hans Peter"!
Details:
Aufbruch: 05.02.1994
Dauer: 6 Wochen
Heimkehr: 15.03.1994
Reiseziele: Hongkong
China
Der Autor
 
Ralph Granzow berichtet seit 17 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors