Rückenwind

Reisezeit: Januar 2010 - März 2011  |  von Marco Burkhart

Bolivien: Sucre

Sucre ist per Konstitution die Hauptstadt Boliviens. De Facto werden aber alle Regierungsgeschaefte ueber La Paz abgewickelt. Ein lebender Zeuge dieses chaotischen, zweigeteilten Staats. Die reichen Regionen um Sucre beheimaten viele weisse Bewohner, in La Paz wohnen fast nur Indios. Das Land blockiert sich mit diesen Fronten selbst in der Entwicklung.
Das relativ reiche Sucre gehoert fuer mich zu den schoensten Staedten Suedamerikas. Alle Haeuser sind in Weiss mit rotem Dach gehalten. So die Vorgabe der Stadtarchitekten. In diesem Rahmen entstand ein Stadtbild, das wohl einzigartig ist.

Nackenschonender Mittagsschlaf

Nackenschonender Mittagsschlaf

In der Salzwueste sind uns doch keine Dinosaurier begegnet, dafuer in Sucre. In einem Zementsteinbruch wurde auf einer Magnesiumschicht der Fussabdruck eines Dinos gefunden. Der Abbau mit dem Bagger wurde unterbrochen und nun mit dem Pinsel fortgesetzt. Das Ergebnis ist eine massive Wand von etwa 500 m Laenge und 100 m Hoehe, die mit Fuss-Spuren von Dinos ueberzogen ist. Die Abdruecke des Brontosaurus sind so gross, dass ein Mensch darin baden koennte.

Ein Fussabdruck hat etwa Badewannengroesse

Ein Fussabdruck hat etwa Badewannengroesse

© Marco Burkhart, 2010
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Bolivien Sucre
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am Donnerstag, 28. Januar früh fuhr ich mit dem geliehenen Citroen "Jolly" Jumper, über die Elbbrücken Richtung Freiburg. Auf Delta Radio lief "Rückenwind" von Thomas D. Ich dachte nur, was gibt es passenderes als Titel für dieses Kapitel?
Details:
Aufbruch: 31.01.2010
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 31.03.2011
Reiseziele: Argentinien
Chile
Antarktis
Brasilien
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Panama
Costa Rica
Botsuana
Sambia
Mosambik
Südafrika
Namibia
Ruanda
Tansania
Der Autor
 
Marco Burkhart berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors