Rückenwind

Reisezeit: Januar 2010 - März 2011  |  von Marco Burkhart

Zambia: Victoria Falls

Laut eines namhaften Mitreisenden sollen die Victoria Fälle die schönsten Wasserfaelle der Welt sein. Ich bin also sehr gespannt, was mich erwartet. Ich buche einen Rundflug per Helikopter über den Wasserfall, fliegen über den Flusslauf an und sehe in der Ferne die Gischt aufspritzen. Das Wasser donnert 100 m tief ins Tal. Die Bruchkante zieht sich über 1.700 m und ist nach der Regenzeit komplett geflutet.

1.700 m Waterkant

1.700 m Waterkant

Allerdings ist gerade Ende der Trockenzeit und der Pegel am Tiefpunkt. Beeindruckend ist es allemal, wenn du siehst, wie sich das Tal im Zick-Zack kilometerweit durch die Landschaft gräbt. Das ist etwas einmaliges. Ein Wasserfall mit wenig Wasser ist aber nur das halbe Spektakel.

Zick-Zack-Tal

Zick-Zack-Tal

Mehr Spektakel bringt mein "Gorge Swing" mit sich. Eine Art Bungee Jumping mit Halbkreis-Flugbahn. Ich bin nervös wie ein Hemd, lasse mir das doppelt gesicherte Gurtzeug anziehen und stelle mich an die 90 m-Kante. 53 m freier Fall. 1,2,3-los! Ich lasse beim Absprung einen markerschuetternden Schrei, der mich selbst erschreckt. Das wars wohl, denke ich mir. Völlig gegen den Verstand und die Natur springe ich in einen Abgrund. Ich versuche das Tal zu fokusieren, aber meine Augen kommen nicht mit. Alles rast an mir vorbei, ich erhasche einen Blick auf die Felswand hinter mir und sehe nur Streifen. Ein Gemisch aus braun, rot und grün. Der Talboden nähert sich und ich rechne fest damit, dass ich demnächst in die Baumkronen einschlage. Wenn ich jetzt eine Schere dabei hätte, könnte ich im Vorbeifliegen noch ein paar Bäume schneiden. Sozusagen als letzte Handlung.

90 m unter mir

90 m unter mir

3,5 Sekunden später, eine gefühlte Ewigkeit, greifen die Seile und spannen sich langsam. Bremsen meinen Fall und ich schwinge auf die andere Seite des Tals, weit über den Baumkronen. Wie zu erwarten ging alles gut, nur versuche das vorab deinem Verstand zu erklären. Mach dir keine Gedanken, 53 m sind wie ein Sprung von der Bettkante auf die Matratze. Das nimmst du dir selbst nicht ab.
Ich hab wieder festen Boden unter den Füßen und zittere wie Espenlaub, mehr vor Freude. Mein erster Gedanke ist: Ich könnte sofort nochmal springen.

Landeanflug

Landeanflug

© Marco Burkhart, 2010
Du bist hier : Startseite Afrika Sambia Victoria Falls
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am Donnerstag, 28. Januar früh fuhr ich mit dem geliehenen Citroen "Jolly" Jumper, über die Elbbrücken Richtung Freiburg. Auf Delta Radio lief "Rückenwind" von Thomas D. Ich dachte nur, was gibt es passenderes als Titel für dieses Kapitel?
Details:
Aufbruch: 31.01.2010
Dauer: 14 Monate
Heimkehr: 31.03.2011
Reiseziele: Argentinien
Chile
Antarktis
Brasilien
Bolivien
Peru
Ecuador
Kolumbien
Panama
Costa Rica
Botsuana
Sambia
Mosambik
Südafrika
Namibia
Ruanda
Tansania
Der Autor
 
Marco Burkhart berichtet seit 11 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors