m&m auf Reisen

Reisezeit: Oktober 2011 - April 2012  |  von m&m Holdener

Australien: East Coast to North

home sweet home sweet home

Es ist wieder so weit... wir tauschen unsere schöne Wohnung gegen einen Hippie Camper ein Also machten wir uns auf den Weg zur "pickup station". Oh man... nach drei Monaten sind wir ja relaxed und warten macht uns nichts mehr aus. Aber 3 Stunden waren für uns auch zu lange. Schliesslich haben wir dann doch noch unseren Bus bekommen.

Ist das unser Bus??? Oh Mann... ok............ lets wicked !!!

Ist das unser Bus??? Oh Mann... ok............ lets wicked !!!

Fraser Island

Unser erster grosser Stop war Harvey Bay um eine Tour nach Fraser Island zu machen. Ein Tagesausflug kostet schlappe 200 Dollar pro Person... nur weil ein Typ das Monopol hat. Es ist echt überteuert aber sehr schön. Leider kann man nicht selber gehen da man ein 4 Wheel Fahrzeug braucht. Wir haben uns die Premium Tour geleistet,bei der maximal 20 Personen dabei sind.

Fraser Island ist die grösste Insel die nur aus Sand besteht... und unglaublich schön.

Melanie ist bereit für die Tour.

Melanie ist bereit für die Tour.

Auf der Insel gibt es überall Süsswasser Bäche die in das Meer gehen... das Wasser ist so klar das man es fast nicht sehen kann.

Auf der Insel gibt es überall Süsswasser Bäche die in das Meer gehen... das Wasser ist so klar das man es fast nicht sehen kann.

Das Boot, ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff wurde in den 30er Jahren an den Strand angespült.  Es sollte eh zum verschrotten nach Japan aber in einem Sturm ist die Leine gerissen .

Das Boot, ein ehemaliges Kreuzfahrtschiff wurde in den 30er Jahren an den Strand angespült. Es sollte eh zum verschrotten nach Japan aber in einem Sturm ist die Leine gerissen .

Wir geniessen den Tag.

Wir geniessen den Tag.

Das ist kein Felsen sondern nur gehärteter Sand...

Das ist kein Felsen sondern nur gehärteter Sand...

In der Mitte von der Insel gibt es ein See Lake Mc Kensay mit dem selben PH-Wert wie die menschliche Haut... Hammer wenn man aus dem Wasser kommt ist die Haut ganz weich und geschmeidig. Der See ist absolut klar (wie man sieht) und super erfrischend zum schwimmen.

In der Mitte von der Insel gibt es ein See Lake Mc Kensay mit dem selben PH-Wert wie die menschliche Haut... Hammer wenn man aus dem Wasser kommt ist die Haut ganz weich und geschmeidig. Der See ist absolut klar (wie man sieht) und super erfrischend zum schwimmen.

3 Monate Flip Flops hinterlassen so ihre Spuren!

3 Monate Flip Flops hinterlassen so ihre Spuren!

Ab zu Whitsunday Island!!!

Ab zu Whitsunday Island!!!

Whitsunday

Die weitere Reise führt uns ans Great Barrier reef. Es sind gut 800km also haben wir noch eine Nacht in Rockhampton übernachtet und am nächsten Tag früh weiter. Um so weiter man in den Norden fährt um so weniger gibt es und man fühlt sich schon fast wieder im Westen.

In Airlie Beach angekommen sind wir sofort ins Visitor Center gegangen um eine Tour zu buchen... Upps ..............alles ist bis Mittwoch ausgebucht.... Und leider war das Boot was wir wollten erst in einer Woche verfügbar. Nach zwei Stunden Preisvergleich haben wir uns für Silient Night entschieden. Der Preisvergleich lohnt sich wirklich... denn wir haben statt 525$ nur 400$ bezahlt für einen 3day / 2 night Trip.

Im Caravan Park waren wir immer von Kakadus umgeben... die sind riesig hier. Marcel hat es sogar geschafft einen auf den Arm zu bekommen. Inzwischen sind wir schon richtige "Vogelfreunde" und kaufen immer ein paar Nüsse extra ein

Im Caravan Park waren wir immer von Kakadus umgeben... die sind riesig hier. Marcel hat es sogar geschafft einen auf den Arm zu bekommen. Inzwischen sind wir schon richtige "Vogelfreunde" und kaufen immer ein paar Nüsse extra ein

Am Mittwoch ging es los ab aufs Boot, ein Rennboot um genau zu sein. Das Meer war natürlich ungewöhnlich unruhig. Aber keine Angst wir haben das Segeln gut überstanden (mit ein paar Reisetabletten präventiv)... es war wirklich cool, der Skipper das Teil richtig ins Wasser gelegt.

Am Mittwoch ging es los ab aufs Boot, ein Rennboot um genau zu sein. Das Meer war natürlich ungewöhnlich unruhig. Aber keine Angst wir haben das Segeln gut überstanden (mit ein paar Reisetabletten präventiv)... es war wirklich cool, der Skipper das Teil richtig ins Wasser gelegt.

Wow... da gibt es aber grosse Fische.

Wow... da gibt es aber grosse Fische.

ein Seeadler in Action

ein Seeadler in Action

White Haven Beach... das muss einem im Leben gesehen haben. Leider sieht es auf dem Foto nur halb so gut aus wie in Wirklichkeit. Wir konnten ein paar Stunden da liegen und mit Lemon Sharks schwimmen, und sogar Stachelrochen und eine Wasserschlange haben wir gesehen. Baden geht übrigens nur mit Wetsuits, wegen dem Boxjellyfish die nur winzig klein sind aber echt gefährlich für den Mensch.

White Haven Beach... das muss einem im Leben gesehen haben. Leider sieht es auf dem Foto nur halb so gut aus wie in Wirklichkeit. Wir konnten ein paar Stunden da liegen und mit Lemon Sharks schwimmen, und sogar Stachelrochen und eine Wasserschlange haben wir gesehen. Baden geht übrigens nur mit Wetsuits, wegen dem Boxjellyfish die nur winzig klein sind aber echt gefährlich für den Mensch.

Der Segeltrip war wirklich cool und wir haben es sehr genossen!!!

Der Segeltrip war wirklich cool und wir haben es sehr genossen!!!

Aber es geht doch nicht über eine Ovi!!!

Aber es geht doch nicht über eine Ovi!!!

© m&m Holdener, 2011
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien East Coast to North
Die Reise
 
Worum geht's?:
Wir planen einen längere Reise von 7 Monaten durch Thailand, Vietnam, Kambodscha, Laos, Australien Neuseeland und USA.
Details:
Aufbruch: 03.10.2011
Dauer: 7 Monate
Heimkehr: 30.04.2012
Reiseziele: Thailand
Schweiz
Laos
Vietnam
Malaysia
Singapur
Australien
Neuseeland
Vereinigte Staaten
Der Autor
 
m&m Holdener berichtet seit 10 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors