Australien-Tasmanien-Neuseeland in 10 Wochen

Reisezeit: September - Dezember 2016  |  von Annamaria Weber

Erlebnisse in Macao: Great Ocean Road

Auf dem Weg nach Apollo Bay hatte es immer wieder geregnet. Es war einer der wenigen Regentage in den vergangenen 4 Wochen. Wir haben aber Leute getroffen, die der Westküste entlang gefahren sind und während 2 Wochen praktisch keine Sonne sahen. Also durften wir nicht klagen. Der Süden Australiens hatte dieses Frühjahr wieder sehr viel Regen bekommen, was die Menschen, die hier leben ja gewohnt sind. Dafür kann wieder alles wachsen und blühen. Die Temperaturen sind hier nie so hoch wie in Melbourne. Hier herrscht eher eine gemäßigte Zone mit durchschnittlich 25° im Sommer.
Bei einem Kaffeehalt haben wir Pam kennen gelernt. Pam bewirtete uns in ihrem Restaurant an der Durchgangsstrasse. Sie schaltete für uns sogar den Heizstrahler an und besorgte uns noch Wolldecken. Pam kannte von der Schweiz  den Rotsee  und den Ägerisee besonders gut, weil sie dort schon Regatten gerudert und trainiert hatte. Sie war sogar 1980 an den Olympischen Spielen in Moskau mit der australischen Rudermannschaft dabei. Heute trainiert sie die Mädchen des Gymnasiums von Geelong und bestreitet immer noch Master Regatten.
Eigentlich wollten wir noch am selben Tag bis nach Cape Otway fahren, doch da hat uns die Natur einen Strich durch die Rechnung gemacht. Als wir in Lorne angekommen sind, sahen wir ein Schild stehen, das anzeigte, dass die Strasse nach Apollo Bay gesperrt war. In der Tourist Information wurde uns erklärt, dass bei einem Unwetter ein Erdrutsch die Strasse verschüttet hätte und deswegen gesperrt worden ist. Wie lange das so bleibt konnte uns niemand sagen. Wir mussten also einen Umweg von 50 Km in kauf nehmen. Zuerst haben wir uns überlegt, ob wir in Lorne bleiben sollen, oder den Umweg heute schon hinter uns bringen wollen. Wir haben uns dann für das letztere entschieden, da es noch am frühen Nachmittag war. Die Strecke führte uns durch den Otway Nationalpark, bei schönem Wetter bestimmt ein Aufenthalt wert. Wir zogen es aber vor, diese Strecke so schnell wie möglich hinter uns zu bringen. Als wir in Apollo Bay angekommen sind war es bereits 17.00 Uhr und wir beeilten uns, einen schönen Campingplatz zu ergattern. Die Lage war ausgezeichnet. Wir sahen vom Camper aus direkt aufs mehr. Am Abend hat es kurz aufgehellt und über dem Meer war eine zauberhafte Stimmung.

Seen in den Wiesen vom langen Regen

Seen in den Wiesen vom langen Regen

Unsere Aussicht

Unsere Aussicht

Eine besondere Stimmung

Eine besondere Stimmung

Eine Frau mit dem Stehpaddel am surfen

Eine Frau mit dem Stehpaddel am surfen

© Annamaria Weber, 2016
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Great Ocean Road
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 24.9.2016 starten wir (das sind Bäri 77 + Annamaria 64) mit unserer grossen Reise via Hongkong nach Bisbane. Dort werden wir ein Wohnmobil mieten und damit innerhalb von 4 Wochen nach Melbourne fahren. Weiter geht die Reise für 10 Tage nach Tasmanien und danach 4 Wochen durch Neuseeland.
Details:
Aufbruch: 24.09.2016
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 09.12.2016
Reiseziele: Hongkong
Bahamas
Neuseeland
Der Autor
 
Annamaria Weber berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors