Australien-Tasmanien-Neuseeland in 10 Wochen

Reisezeit: September - Dezember 2016  |  von Annamaria Weber

Erlebnisse in Macao: Die 12 Apostel

Kurz nach unserem Start in Port Campbell war die Strasse sehr kurvenreich. Ich sass am Steuer und musste vor den Kurven ziemlich herunter bremsen. Plötzlich klöpfte und tätschte es im hinteren Teil unseres Fahrzeuges, und die ganze Schublade samt Inhalt lag im Womo verstreut. Bei nächster Gelegenheit hielt ich an. Der vordere Teil der Schublade war ausgerissen und wahrscheinlich nicht zum ersten mal, denn es wurde schon einmal mit Leim geflickt. Zum Glück hatte Bäri sein multifunktionales Sackmesser mit Kreuzschraubenzieher dabei. Wir begannen nun mit Zündhölzern die Löcher zu stopfen und die Schrauben wieder himein zu drehen. Das war gerade eine gute Gelegenheit, wieder einmal Ordnung in die Schublade zu bringen. Wir mussten an allen Scharnieren die Schrauben anziehen, sonst wäre uns wahrscheinlich bei nächster Gelegenheit wieder ein Türchen aufgespickt.
Nach einer halben Stunde ging die Fahrt weiter und nun begann das Stop and Go. Alle 3-500 Meter kam wieder ein Hotspot, den wir uns ansehen wollten. Bei den 12 Aposteln aber war ein grosser Parkplatz auf dem entsprechend viele Autos und Cars standen  Die Menschen wollten alle das Gleiche, nämlich Fötäli machen. Lustig war es, den Chinesen zuzuschauen, wie sie sich in Pose warfen, die Frauen fröhlich lächelnd, die Männer eher mit grimmiger Mine. Aber bei den nächsten Hotspots, die nicht so nahe am Parkplatz lagen, waren wir wieder die Einzigen, die auf den Felsen herum kletterten.
Nach dem letzten Aussichtspunkt steuerten wie Port Fairy an. Dort auf dem Campingplatz am See richteten wir uns ein.  Es war ein wunderbarer Abend, sodass wir beschlossen, einen Spaziergang auf die Griffith Island zu machen. Nachdem wir auf Umwegen nach mehr als 1 Std. dorthin fanden, haben wir gemerkt, dass wir nicht erst am Abend die ersten Schritte machten. Wir spürten beide unsere müden Füsse und waren heilfroh, als wir nach weiteren 45 Min. Unser Womo erreichten.

Ein Teil der q2 Apos6

Ein Teil der q2 Apos6

Vom Winde verweht

Vom Winde verweht

Wieder eine rauhe Bucht

Wieder eine rauhe Bucht

Die Wellen peitschen an die Felsen

Die Wellen peitschen an die Felsen

Weitere Apostel

Weitere Apostel

Im Grotto

Im Grotto

Die London Bridge.

Die London Bridge.

Und schon wieder eine der zahlreichen Buchten

Und schon wieder eine der zahlreichen Buchten

Kirche von Port Fairy

Kirche von Port Fairy

© Annamaria Weber, 2016
Du bist hier : Startseite Australien & Ozeanien Australien Die 12 Apostel
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 24.9.2016 starten wir (das sind Bäri 77 + Annamaria 64) mit unserer grossen Reise via Hongkong nach Bisbane. Dort werden wir ein Wohnmobil mieten und damit innerhalb von 4 Wochen nach Melbourne fahren. Weiter geht die Reise für 10 Tage nach Tasmanien und danach 4 Wochen durch Neuseeland.
Details:
Aufbruch: 24.09.2016
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 09.12.2016
Reiseziele: Hongkong
Bahamas
Neuseeland
Der Autor
 
Annamaria Weber berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors