Australien-Tasmanien-Neuseeland in 10 Wochen

Reisezeit: September - Dezember 2016  |  von Annamaria Weber

Erlebnisse in Macao: Bicheno

Jetz haben wir unser Nachtlager in Bicheno aufgeschlagen. Ein kleiner Ort an der Ostküste. Der Platzwart hat uns zum Essen das Sealife empfohlen. Der Weg dorthin war ganz an der Küste entlang. Schon von Weitem hörten wir die Wellen aufschlagen. An der Bucht zeigten uns Wolken, Wind und Wellen ein traumhaftes Schauspiel. Wir konnten uns kaum satt sehen. Es war faszinierend, der Gischt zuzusehen, wie sie an den Felsen aufspritz,  wieder ins Meer zurück fällt, um neue Kraft zu holen. Wir hätten diesem Spiel noch lange zusehen können, wenn nicht die Zeit zum Nachtessen schon fortgeschritten wäre. Dieses Restaurant ist weit herum bekannt für ihre guten Fischgerichte.  Auch die Lage war phänomenal, weil man während des Essens durch die grossen Fenster das Spiel der Wellen verfolgen konnte.
Nach dem Essen drängte ich Bäri, wieder zum Meer hinunter zugehen, denn dieses mal wollte ich die Pinguine ganz bestimmt nicht verpassen. Auf dem Strandweg standen noch andere Leute, die dem Schauspiel der Zwergpinguine folgen wollten. Es war schon ziemlich dunkel und es tat sich wieder nichts. Bäri war schon wieder am gehen, als ich ein Geschnatter hörte. Das müssen sie sein, die Erwachsenen Pinguine, die jeden Abend ihren Partnern das Essen aus dem Meer bringen.  Wo waren sie den nur? Ich ging den Weg nochmals ein Stück zurück und da standen mir plötzlich 2 kleine ängstliche Wesen im Weg. Noch bevor ich fotografieren konnte, waren sie weg. Jetzt sind sie angekommen, ich werde sie schon noch auf einem Bild festhalten können. Unterdessen war Bäri zurückgekommen und konnte mit der Handy Lampe leuchten, sodass ich doch noch einige auf einem Bild festhalten konnte. Nun hat sich das Warten wirklich gelohnt.

Die stürmische See

Die stürmische See

Kräftige Wellen

Kräftige Wellen

Abenddämmerung

Abenddämmerung

Än Guätä Bäri !!!

Än Guätä Bäri !!!

Immer noch keine Pinguinli

Immer noch keine Pinguinli

Endlich sind sie da.

Endlich sind sie da.

Diese hat sich auf die Strasse vetirrt

Diese hat sich auf die Strasse vetirrt

© Annamaria Weber, 2016
Die Reise
 
Worum geht's?:
Am 24.9.2016 starten wir (das sind Bäri 77 + Annamaria 64) mit unserer grossen Reise via Hongkong nach Bisbane. Dort werden wir ein Wohnmobil mieten und damit innerhalb von 4 Wochen nach Melbourne fahren. Weiter geht die Reise für 10 Tage nach Tasmanien und danach 4 Wochen durch Neuseeland.
Details:
Aufbruch: 24.09.2016
Dauer: 11 Wochen
Heimkehr: 09.12.2016
Reiseziele: Hongkong
Bahamas
Neuseeland
Der Autor
 
Annamaria Weber berichtet seit 8 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors