Puket

Reisezeit: Oktober 2006 - Mai 2007  |  von Stefan Ott

Back to Thailand: KO Phi Phi - Puket

Und weidda gehts, Freundes des sehr lauten Thaipops,
so dann also das sehr sehr schoene KO Phi Phi. Wir mussten dann au ziemlich schnell feststellen das es auch sehr sehr teuer is (1000 Baht per day) aber was solls. Schnorcheln war dann wieder sehr geil und am Abend gabs dann fuer 2 von uns noch nen paar Bier und ab 2 Uhr dann auch Schlaf. Fuer den dritten von uns gabs noch sehr viel mehr Bier und noch mehr Sambuca so das derjenige am Morgen noch nicht vorhanden war um am gebuchten Hai Watching teilzunehmen
Als wir dann zurueck kamen lag der mysterioese Matthias F. na das is zu offensichtlich nennen wir ihn lieber M.Felder
schnarchend in seinem Bett. Er war dann zu Mittag fast wieder nuechtern so das er uns beim Klippenspringen, Schnorcheln an nem Feldenriff, und beim Maya Bay (The Beach Filmkulisse) anschauen, Gesellschaft leistete(1.9 Promille)
Obwohl beim Klippenspringen hat er genappelt 8 Meter war ihm scho zuviel, fuern Joey und mich musste es das Maximum sein (18m) und mein Hintern is immer no blau
Nach der Maya Bay kam dann Felders groester Auftritt auf nem kleinen Strand auf denen er Freundschaft mit mehreren Affen schloss (und wir haben das auf Video ) Selbst unser Guide der diese Touren seit 6 Jahren macht hat gesagt das er sowas noch nie gesehen hat. Er hat sich auch heftigst den Arsch mit uns abgelacht
Den Abend hab ich dann bis 7 Uhr in der frueh gezecht, die anderen Nappels haben frueher das Bett aufgesucht. Joey und Felder sind dann am naechsten Tag Klettern gegangen ich musste auschillen hatte echt nen dicken Kater an dem Tag.
Am Abend habens dann die anderen beiden wieder bissel uebertrieben(Feldar 4 Uhr, Joey 6 Uhr morgens)und waren dann um 9 Uhr als wir langsam auschecken sollten auch dementsprechend beinander
Ihr seht wir habens auf P.P ordentlich krachen lassen und jetzt sind wir seit gestern in Puket.
Is eigentlich so wie mans ueberall hoert und liest. Thailands mit Abstand groesster Ballermann(und das will was heissen). Man kanns auch als weltgroesstes Bordell bezeichnen. Wer da war weis wovon ich rede. Die Straende sind voll wie in Italien oder Spanien, unzaehlige Resorts die sau edel aussehen etc.
Is definitiv nicht mein Favorit, selbst Joey sind dort zuviele leichte Maedels unterwegs,und das will weis Gott was heissen
Ja wir muessen langsam schauen das wir unseren Visa Run machen ,damit wir Silvester no in Thailand feiern koennen, denn in Malaysia geht mit den Muslimen glaub net so wirklich der grosse Fetz

Also see ya Leutz

Gruesse von Stefan Joey und dem Herr Feldar

Und Frohe Weihnachten an alle(wir trinken am 24ten ein Bier auf jeden von euch

Lasst euch gut beschenken und friert euch net den Arsch ab

Auf dem Weg nach Phi Phi

Auf dem Weg nach Phi Phi

Ausblick aus unserem Guesthouse fuer 1000 Baht

Ausblick aus unserem Guesthouse fuer 1000 Baht

da kann man doch mal schoen schnorcheln

da kann man doch mal schoen schnorcheln

Felder und der Affe

Felder und der Affe

Inseln vor Phi Phi

Inseln vor Phi Phi

Auf dem Weg zurueck von Maja Bay

Auf dem Weg zurueck von Maja Bay

Klettern auf Ko Phi Phi

Klettern auf Ko Phi Phi

Joey beim Abseilen

Joey beim Abseilen

Na wer sieht den Felder?

Na wer sieht den Felder?

Tuk Tuk in Puket

Tuk Tuk in Puket

Strand in Puket

Strand in Puket

Puket

Puket

© Stefan Ott, 2006
Du bist hier : Startseite Asien Thailand Puket
Die Reise
 
Worum geht's?:
Deutschland - Thailand - Laos - Vietnam - Kambodscha - Thailand - Malaysia - Singapur - Indonesien - Australien - Neuseeland - USA - Mexiko - USA - Deutschland
Details:
Aufbruch: 08.10.2006
Dauer: 8 Monate
Heimkehr: 28.05.2007
Reiseziele: Thailand
Laos
Vietnam
Kambodscha
Puket
Myanmar
Malaysia
Singapur
Indonesien
Australien
Neuseeland
Vereinigte Staaten
Mexiko
Der Autor
 
Stefan Ott berichtet seit 15 Jahren auf umdiewelt.
Bild des Autors