Pippilotta und ihre Abenteuer

Reisezeit: Oktober 2008 - März 2009  |  von S. Keller

Pazifikkueste: Playa Buena Vista - Schildkroetenschutz

18-11-08
Die 14 Tage bei den Schilkröten lassen sich folgendermassen zusammenfassen:

Müssiggang, rustikal, grandiose Sonnenuntergänge, menschenleerer Naturstrand, Muscheln sammeln, Ebbeerkundungstouren zu den nächsten Stränden, Nachtwache, Babyturtles am Strand aussetzen, Mamaturtels beim Eierlegen beobachten, alte Nester mit neuem Sand auffüllen, alten Sand entsorgen, Strand aufräumen, den Weg von Unkraut befreien, Kokosnüsse, Kerzenschein, Danish (Kartenspiel), Reis und Bohnen mit Ketchup (Ersatz für den fehlenden Zucker, fast ausschliesslich Schulabgänger, Hitze .....

Zu meinen Highlights dort gehört das funkelnde Plankton bei einer nächtlichen Strandpatroullie, die Glühwürmchen, die nicht vermutete Kraft der Babyturtels, die Einsiedlerkebse, die jetzt wahrscheinlich sehr froh sind, dass ich - Krabbenschreck - nicht mehr da bin. Musste sie dauernd unter die Lupe nehmen, fand es total spannend wenn sie sich aus ihrer Muschel trauten und dann auf meiner Hand rumgelaufen sind, manchmal gab es richtige Einsiedlerkrebskonferenzen Umwerfend waren auch die Vollmondnächte, der von Sternen uebersäte Nachthimmel, das Wellenschwimmen......

Ich dachte ja anfangs, der Projektkoordinator macht ein Scherz, als er sagte, dass es im Projekt keine Elektrizität gibt und dass ein Fluss mit Krokodilen überquert werden muss, um dort hin zu gelangen. Nun, als ich dort nach Busverspätung, Taximangel, einige Stunden später als geplant, ankam, war da keine Sau und der Fluss hatte auf Grund der Flut Hochwasser. Ich war schon kurz davor loszuheulen, da ich nicht wusste, was ich in der Pampa, so ganz ohne Tel., machen sollte. Dann kam zum Glück die Rettung in Form von ein paar netten Fischern, die durch den Fluss geschwommen sind und den Projektleuten mitteilten, dass ich da bin. Ich wurde dann mit dem Kanu abgeholt

Und Krokodile gabs da auch Bei einem Strandspaziergang begegnete ich einem Babykroko, das gerade auf dem Weg ins Meer war. Habs bissel geärgert, indem ich ihm mein Badelatschen vors Maul hilt, so dass es sein Maul aufriss - ich glaube das Kroko war auch froh, als ich von ihm ab liess

Offenbar hatte ich bei der Auswahl des Projektes ein gutes Händchen, denn von anderen Volunteers erfuhr ich, dass es tatsächlich Projekte gibt, wo die Leute 8 h am Tag richtig arbeiten müssen und dafür auch noch zahlen. Wir arbeiteten meist vormittags und in der Nacht hatte jeder 2 h Wachdienst oder ist Patroullie gelaufen (statt der angekündigten 10 km nur 3 oder 4 km

© S. Keller, 2008
Du bist hier : Startseite Die Amerikas Costa Rica Playa Buena Vista - Schildkroetenschutz
Die Reise
 
Worum geht's?:
Der Countdown läuft! Vor einem Jahr beschloss ich nicht mehr dauernd nur vom Reisen zu reden, sondern diese auch zu machen. Damit kam ich der Erfüllung meines Lebenstraums ein Stückchen näher. Kaum dass ich den Entschluss fasste, fingen auch schon meine Knie an zu zittern. Diese zittern übrigens immer noch, reisen kann ich mit ihnen aber trotzdem:)
Details:
Aufbruch: 09.10.2008
Dauer: 5 Monate
Heimkehr: 20.03.2009
Reiseziele: Costa Rica
Vereinigte Staaten
Nicaragua
El Salvador
Guatemala
Mexiko
Der Autor
 
S. Keller berichtet seit 12 Jahren auf umdiewelt.